Mittwoch, 30. Mai 2012

Marokkanischer Minzetee






 Mittlerweile habe ich so viele verschiedene Minzekräuter in meinem Kräutergarten
so dass ich des öfteren Minzetee zubereite.
Herrlich erfrischend schmeckt er auch wenn er 
Eisgekühlt serviert wird .

  
Heute gibt es einen frischen gekühlten 
Marokkanischen Minzetee





 Die Zubereitung ist ganz einfach:

1 ltr. Wasser zum kochen bringen .
Die Minzeblätter hinzu geben und mit braunem Kandies abschmecken .
Heiß oder gekühlt genießen !



Aber ich hab noch eine 
Schmackhaftere Minzeteezubereitung 
für euch parat :

1 ltr. Wasser zum kochen bringen .
In der Zwischenzeit in einer Teekanne folgende Zutaten geben :

1 Bund Minze ,
1 Eßl. grüner Tee zb. GUNPOWDER ,
1 Msp. Safranfäden ,
1 Teel. Anissaat ,
3 - 4 Würfelchen brauner Zucker .

Mmmhhh , was für ein leckres Schlückchen. 
Herrlich Erfrischend , genau das richtige für solch heiße Sommertage .







Geschichtenerzähler ist heut mein kleiner süßer 
DREAMBOY :




 Tja Frauchen , 
da hast du nicht mit gerechnet das ihr dir in die Kamera laufe , was ?!!
( sie wartet auf Fairy Dea , sie joggt gerade im Garten ) 
Bin gerade auf der Suche nach meinen beiden Mädels , denn es ist " Gardenwork " angesagt .
Und wenn dies Wort fällt , haben sich Grundsätzlich meine beiden Mädels in den anderen Teil des Gartens versteckt .
 Für uns Hundies ein tolles aufregendes Paradies , denn hier höppeln stets Vögel , Frösche . . . uns über den Weg .
Frauchen sagt das es der rechte Fleck für uns sei und wir hier buddeln und toben dürften wie wir wollten .
Na , ist das nicht ein Wort !





 Unsere Diva auf der Flucht ;0)) sie hat wieder ihre 5 Minuten und da bekommt sie den absoluten Ausraster .
Da ist nichts sicher wenn sie ihre Sprinterrunden dreht .




 Ruck Zuck mit einer tollen heftigen Staubwolke an Frauchen und mir vorbei und ab geht es zur nächsten Runde .
Die Staubwolke ist gigantisch auch in ihrem Fell .


Passt auf , denn gleich schmeißt sie sich völlig verausgabt hin und döst Stunde um Stunde fein vor sich hin.
Zwischendurch wird sich genüsslich geräkelt und gestreckt  .





 Und wer darf die Gartenarbeit machen ?!
Is klar . . .  
der Mann der Nation.
Ich armer armer Dreamboy .


Wo steckt denn nur die andere in unserem Bunde ?
Ahh . . .   Heather hat sich wie eh und je verkrümelt .
Macht sie immer wenn es nach Arbeit riecht .
Sicher wird sie im Teich Fische zählen  :=( 



Hey , ich bin zum Mädels hüten da , 
nicht zum schrauben , hämmern , bohren 
oder Gewächshäuser aufbauen .
Hier und da ein paar Griffe noch und dann geht es ans Innenleben .
Frauchen plant fleißig und Herrchen verdreht nur noch die Augen und sagt :
womit hab ich das verdient , warum hab ich das gemacht .


Was soll ich drauf antworten :

das Glück ist bei den Dummen lol ,
denn mir ergeht es doch nicht anders !!!!





Wir Mädels überlassen lieber den Herrn der Schöpfung das Schrauben ,bohren , hämmern .
Wichtig ist nur , das wir ihnen auf die Finger schauen das jaaaa alles anständig gemacht wird .
Für die Feinarbeiten sind wir , die Damen der Schöpfung zuständig .


So , ich für meinen Teil mach es mir gemütlich und
schau den Männern bei der Arbeit zu .





Ganz ganz lieb Grüßen sollen wir euch von unserem Frauchen .

Sie ist leider immer noch kränklich .








Bis bald ,
die Hundeschaar der Waldfee Moni










Kommentare:

  1. hallo Moni und die Hundeschar...dein Tee klingt jammiiiii...ja gut bei der Hitze wird er sein...

    aber der Clou sind eben immer wieder deine herrlichen Tiere...

    lass dich grüßen von der Geli

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie LECKER ich liebe Minzetee und deine Bilder sind wieder wundervoll
    ♥Doris

    AntwortenLöschen
  3. Hallo

    Der klingt sehr lecker..
    Da ich selbst Minze im Gärtchen habe... werd ich den Tee ausprobieren

    Liebe grüße

    AntwortenLöschen
  4. Es sieht so verführerisch aus im Krug!Es hat was, ich muss gestehen ich habe noch nie so getrunken ihn, nur Teebeutel halt!

    Deine Hunde die sind aber auch zwei tolle und haben so einen wunderabren Platz im Garten.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Hi Moni,
    da bekommt man direkt Lust auf fast vergessene Pausen...MIT TEE...
    Deine Fotos sind wieder einsame Spitze.
    Hoffentlich bist du bald wieder richtig Fit.
    Liebe Grüße von Sylvia und Tibi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Moni,
    deine Hundegeschichte mit den Bildern ist wieder so reizend! Ich bin ja extreme Teetrinkerin, habe auch einiges im Garten und ich gebe zu vielen Tees frischen oder pulverisierten Ingwer oder aber auch eine Spur Zimt dazu.
    Liabs Grüßle und gute Besserung wünsche ich dir
    Crissi

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe Minze für Eistee. Allerdings am liebsten Orangenminze, nach der ich in diesem Jahr suche und suche und suche und sie nirgends finde...
    Liebe Grüße,
    Markus
    (Ich liebe auch Deine Hundebilder :-)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Moni
    Das hört sich aber sehr lecker an,da ich Teetrinkerin bim werde ich doch das Rezeptchen mal ausprobieren.
    Sehr schöne Fotos sind es wieder.
    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  9. liebe Moni,

    vor Jahren bekam ich einen klitzekleinen Ableger der marokkanischen Minze geschenkt - sicherlich kannst Du Dir vorstellen, dass sie sich heute überall im Garten findet...bisher habe ich immer nur einzelne Blätter gezupft und den herrlichen Duft genossen - schon morgen werde ich Deinen Tee ausprobieren, lieben Dank für diesen Tip! Herzliche Gartengrüße schickt Dir Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Die Minzentee-Rezepte werde ich gerne ausprobieren liebe Moni. Es gibt nichts besseres bei heissem Wetter als gekühlten Minzentee.
    Deine Hundis sind die reinsten Schauspieler :-)

    Herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  11. liebe Moni, du hast ja wieder kleine Wunder aus der Kräuterecke geholt, ja alles wächst zur Gesundheit im Garten unter dem Himmelszelt,
    die reinen Tees mit den frischen Blättern trinke ich aber ohne Zucker, reine Natur und gesund, wenn man der Zucker runter fährt kommt das Geschmacksempfinden wieder auf seine Natürlichkeit zurück, ja das ist auch ein Weg, sicher nicht leicht aber es lohnt sich doch hin und wieder!

    nun noch das kleine Lächeln:
    "Arbeiten ist schön... ich könnte stundenlang zu sehn"

    liebe Grüße Jasmin
    Grüße an die Hundis...

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Moni,

    ach wie süss erzählt... deine drei sind wirklich so knuddelig... Ich kenne das mit dem rumrennen von unser Sparky... wenn er seine 5 Minuten hat rennt er im ganzen Garten und hört nicht früher auf bevor er sich nicht so richtig ausgetobt hat... Rusty schaut ihn an als würde er denken..."der hat sie nicht alle"...
    Minzetee ist nicht so mein Fall, grüner Tee sehr gerne... Aber Minze habe ich im Garten.... für andere Sachen außer Tee....

    Du, meine Olivenbäumchen holle ich im Winter ins Haus, im Eingang ist es noch recht kühl und hell, das vertragen sie gut. Pfingstrosen brauchen ihre Zeit bis sie blühen, war bei meine auch so und sie brauchen viel Sonne.

    Wünsche dir ein schönes Wochenende und schicke dir ganz liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Moni
    Bei mir wächst der marokkanische Minztee seit Jahren im Garten,er ist mein Lieblingstee,er hat so einen guten Geschmack !

    Ich habe ihn in Marokko kennengelernt,dort trinkt man ihn ganz heiss und mit viel Zucker,er schmeckt herrlich !!!
    Manchmal mische ich ihn mit Zitronenmelisse,die auch im Garten wächst,schmeckt ausgezeichnet !
    Ich bin eine grosse Teetrinkerin;-))
    Danke für die schönen Hundebilder !
    Ein sonniges Wochenende
    wünscht dir
    Margrit

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Moni,
    auch bei mir im Garten wachsen verschiedene Minzen. Für meinen nächsten Garten werde ich einige davon mitnehmen, denn ohne Minze geht es gar nicht, wie ich finde. Ich trinke die Minze am liebsten ganz pur "ohne alles".

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  15. Hallo meine liebe Moni, dieses Rezept passt perfekt zu uns, ich habe sogar alles nur der Safran fehlt, aber morgen besorge ich ein Päckchen :)
    Danke dafür und die.... haarigen Bilder sind einfach goldig!!!!!
    :***
    alice

    AntwortenLöschen
  16. Libe Moni, das Rezept passt perfekt zu uns, danke dafür! Ich muss morgen nur noch ein Päcchen Safran besorgen :)
    Ich wünsche Dir noch ein schönes Wochenende.
    Viele liebe Grüße alice
    :***

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Moni, du hast die Tees und Rezepte so appetitlich und schön präsentiert, so erfrischend gleichzeitig.
    Und deine Hundeschar-Geschichten, schmunzel, sind stets sehr nett zu lesen!
    Ja, da hat dein Mann volles Programm....;)
    Ich wünsche dir ein schönes WOE...paß auf auf dich...liebe Grüße von Luna

    AntwortenLöschen
  18. hallo liebe moni,

    nachdem mir in diesem winter, zum ersten mal nach vielen jahren, alle minzesorten und einige andere kräuter erfroren sind, hab ich am letzten wochenende auf einem gartenfestival zugeschlagen und einen großteil der pflanzen erneuert.
    natürlich war auch wieder marokkanische minze dabei, außerdem koreanische minze und die altbewährte mentha piperita.
    welche sorten kannst du denn noch empfehlen?
    ich liiieeebe minze, nicht nur als tee, sondern als gewürz in allen möglichen gerichten!

    liebe grüße und einen schönen sonntag
    gaby

    AntwortenLöschen
  19. hallo Moni
    ich liebe minz,und dein rezept ist interessant-)))Der hund ist ja sooooooooo süss!!!!!!
    liebe grüsse
    Christa

    AntwortenLöschen