Samstag, 23. August 2014

ein bunter Zauber legt sich im Garten nieder

 Die Rispenhortensie verfärbt sich von weiß auf rosa. Bevor sie verwelkt
und sich braun verfärbt, hole ich sie mir gern noch für eine Zeitlang ins Haus.
Sie erinnern, wie in jedem Jahr, das der Herbst naht, zeigt aber auch an,
wie schnell der Sommer vorüber gehen wird.
Besonders in diesem Jahr empfinde ich es unglaublich, wie schnell
der Sommer schwindet.
In Windeseile haben wir den September vor der Tür. 
Ein echtes Outdoor - Feeling war es in diesen Sommermonaten nicht. 
Die Trauben reifen heran, die Äpfel bekommen eine stattliche Größe
und rote Bäckchen leuchten mir entgegen.
Leider plumpsen auch viele Äpfel herunter, so voll behangen ist der Apfelbaum
in diesem Jahr. Die reiche Ernte von Johannisbeeren und Himbeeren
gehören seit einigen Tagen schon der Vergangenheit an.
   

 H O R T E N S I E N  -  L I E B E

 Auf dem Pflanztisch im Hof wird die Deko herbstlich. Es wird Zeit für SEDUM.
Ich liebe diese Pflanzenarten.
Sie sind unkompliziert, robust, resistent und es gibt eine gehörige Auswahl.
Zudem sind sie auch noch sehr dekorativ.
Ich erfreue mich jeden Herbst an ihren zarten Blüten und Blättchen.
Auch, ist die Zeit für Gräser angebrochen.
Ich liebe es, wenn der Wind durch ihre zarten Halme zieht
und sie leise im Wind vor sich hin rascheln.
 

 Selbst dieses schöne schnellwuchernde Kriechgewächs bekommt hübsch aussehende Samen.
Ein bunter Zauber legt sich im Garten nieder.
Der eine oder andere Strauch verfärbt sich.
Rechts im Hintergrund ist eine Zierjohannisbeere, die sich gelb und rot verfärbt.
Der Magnolienbaum ist so toll herangewachsen.
Leider hab ich ihn ein wenig stutzen müssen, weil die Zweige ziemlich tief über die Kieswege hingen und ich da nur noch kriechend hindurch gekommen wäre. 
Hoffentlich nimmt er es mir nicht übel, das ich ihn mit der Schere bändigen musste.
 
 Ihr Lieben, ich wünsche euch ein wundervolles Wochenende.
 
Mit ein wenig Glück, werd ich mir den Sonntag mit Gartenarbeit versüßen.
Heut war es wohl eher nix. Wißt ihr auch warum ?!
Wollt ihr es wirklich wissen ?
Na gut, ... es hat wieder GEREGNET ;0(
 
Habt's euch wohl.
Eure Waldfee Moni
 

Kommentare:

  1. Ach liebe Moni, hier sieht es auch schon sehr herbstlich aus. Die ersten Chrysanthemenbüsche haben schon Einzug in meinen Garten gehalten. Ich kann an diesen Blütenwundern immer nicht vorübergehen, wenn ich sie im Blumenhandel entdecke. Ach, was soll's, lass uns den Herbst genießen...
    Liebe Grüße von Anja, die sich sehr gefreut hat, mal so ein schönes Foto von Dir zu sehen....

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Moni,

    ich muss Dir recht geben, das richtige Sommerfeeling kam heuer nicht oft auf, und die wenigen Sommertage sind heuer auch hier sehr rasch vorübergegangen!
    Ich wollte heute eigentlich bei diesem Regen nicht in den Garten - aber ich musste, bemerkte ich doch heute auf meinem 12tel Blickbild, dass der Buchs ganz braun ist. Glücklicherweise "nur" der Pilz - ich bin schon völlig panisch in den Garten gelaufen und habe mit Bangen befürchtet der Zünsler ist da. Also trotz Regen, Staubsauger, Heckenschere usw. in den Garten und ran an den Buchs :-(

    Wenn ich mir die ersten Herbsteindrücke auf Deinem Pflanztisch so ansehe, bekomme ich eigentlich auch schon Lust ein paar Herbstpflanzen zu kaufen - obwohl ich eigentlich jeden Tag noch auf einen Badetag hoffe!

    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Wie farbenprächtig es bei dir aussieht - und vom Tisch nehme ich mir ein Schlückchen Rotwein - Danke.

    Die Hortensien sind immer eine Freude - ich liebe sie.

    Viele Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Moni,
    es ist wirklich schon sehr herbstlich und das mitten im August. Die Hortensien sind bei mir schon verblüht oder vom vielen Regen vermatscht. Dein Pflanztisch sieht sehr schön aus. Wegen dem vielen Regen habe ich mir noch gar keine Herbstpflanzen gekauft. Mal sehen wie es nächste Woche wird.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Moni,
    wir sind auch gerade beim Gassigehen in einen Regenschauer geraten, obwohl fast den ganzen Tag heute die Sonne draußen war.Hier verfärben sich die Limelight ebenfalls, allerdings tauchen auch noch ganz neue Blüten auf. Eine neue Fetthenne (mit roten Blättern) steht auch schon zum einpflanzen parat, falls ich irgendwann mal den Wollziest wegbekomme, grrr...
    Übrigens die Rehe in der freien Wildbahn werden kaum von Kijani bemerkt, da sie so gut getarnt sind. Allerdings ist er sowieso an der Leine (wegen Tollwutgebiet), ansonsten wäre er bestimmt auch hinterher. Bei uns so schräg gegenüber gibt es aber auch 7 Rehe/Minihirsche, die uns oft beim Spaziergang beobachten und sogar fast bis an den Zaun kommen. Da würde er sofort am liebsten hinterherlaufen. Frei lassen wir Kijani nur im Garten, da er ansonsten"zu gut" hört und manchmal nur auf stur macht - ein richtiger Ridgeback eben (obwohl er eigentlich alle Befehle kennt - aber warum etwas tun, wenn es keinen Grund dazu gibt).
    GlG und euch noch einen schönen restlichen Sonntag, Christina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Moni. Sehr schön deine Hortensie von weiß auf rosa ist auch sehr schön. Meine blaue Hortensie ist hat jetzt auch mehrere Farben find eich so auch sehr shcön. Deine Fotos sind wie immer schön, und dein Pflanztisch sieht toll aus und das Gläschen Wein ist das i-Tüpfelchen. Also ich war mit dem Sommer zu frieden die olle Hitze habe viel geschwitzt wo ich sonst nie schwitze. Hoffen wir auf einen schönen Herbst. Laß es dir gut gehn. Eine schöne Woche wünsche ich dir. Liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  7. liebe moni,
    wie schön, du bist auch mal auf ein bild!
    deine bilder sind wie immer faszinierend. ich liebe hortensien!
    nur, wenn ich so in deine posts lese, bin ich schon froh nicht mehr das blöde wetter in deutschland etragen zu müssen.
    ich wünsch dir noch alles liebe und grüße!
    ela

    AntwortenLöschen
  8. Herrliche Farben und herbstliche Impressionen. Die Zeit läßt sich nicht aufhalten und in diesem Jahr steht der Herbst ein ganzes Stück früher vor der Tür. Vielleicht wird er dafür ja besser als der Sommer...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen