Samstag, 22. Oktober 2011

Zeit des Nachdenkens





  

 Die Tage bis zum Monat  " NOVEMBER "
sind gezählt, 
weit sind sie nicht von und entfernt.
  Ich habe mir Gedanken gemacht, 
warum  " der goldene Oktober " so beliebt ist und
über dem November ein düsterer Schatten hängt.

Ich bin der Meinung, das der November viele
besinnliche und ruhige Vorzüge hat.
Dicke Nebelbänke zieh'n durch das Land,
Regen und Stürme ziehen auf.
Die Monate verbergen das helle Licht und die langen düsteren Tage vermehren sich.
Es drückt unsere Stimmung.
Wir können nicht mehr im Garten arbeiten,
denn er ist Trostlos geworden.
Draußen herrscht Stille,
kein toben und spielen der Kinder, 
jeder möcht schnell ins Haus.
Die Blätter fallen vom Baum, 
sie sterben.
Die Bäume werden karg und machen Winterschlaf um Kraftreserven für's nächste Jahr zu tanken.
Allerheiligen naht und die Gedanken sind 
verstärkt bei unseren lieben Verstorbenen. 
Ein Unbehagen macht sich breit.

Jedoch gerade diese Zeit zieht uns ins Haus,
an den Kamin,
wir lesen vermehrt,
schauen schöööne Frauenfilmchen, 
Handarbeiten, 
backen ,
köcheln für liebe Freunde,
die Spieleabende leben erneut auf.
Wir könnten uns mehr Ruhe gönnen,
über uns Nachdenken und der Seele 
etwas gutes tun.
Genau das ist wahrscheinlich der Anstoß,
das wir den November so scheuen.
Wir sind eingestimmt uns mehr mit uns selbst zu beschäftigen.
Warum lassen wir es also nur recht
beschwerlich zu ?
Müssen wir denn stets von dem einen zum anderen Termin hasten uns ständige Hektik aussetzen und 
uns selber nicht wahrnehmen ?
Die Natur nimmt sich in den kommenden Monaten eine Auszeit, 
warum denn nicht auch wir ?

Verpassen wir was vom Leben wenn wir es genau so machen wie die Natur ?


Meine Lieben, ihr seht wo worüber meine Gedanken kreisen.
Es liegt wohl an der Jahreszeit.


Wie ergeht es euch in dieser langen Winterzeit ?
Welche Ablenkungen , Rituale habt ihr für euch heraus gefunden?
Was ist für euch in dieser Zeit wichtiger als sonst im ganzen Jahr ?













LEBENSTANZ 

Durch Herbstsonne goldgelb getünchtes Blatt

 lass dich los ,
lass dich fallen !



Gib dich hin der Aufforderung des Windes ,
der dich führt zum letzten Tanz deines Lebens .

( Sabine Balzer )










Von der lieben  BIA / ERDBEERHONIG 
Erdbeerhonig
habe ich einen Award bekommen.

Liebe Bia,
herzlichen Dank für diesen Award,
freu mich sehr das dir mein Blog so sehr gefällt.



7 Dinge darf ich über mich verraten.

  Ich genieße die Ruhe und Stille wann immer es
geht. 

  In Dekozeitschriften und Bücher wälze ich    Stundenlang immer gern auf's neue.


 Ich schwärme für die Franz. Küche, Sprache
und selbstverständlich für das Land.

 Meine Hunde sind mein Leben.

My Home is my Castell.

Ich dekoriere sehr gern. 

Ich liebe Stundenlange Spaziergänge am Meer
( auch wenn die Sonne nicht scheint und der Wind
kräftig ins Gesicht bläst )

Ich mag es in Antiklädchen zu stöbern

UPS , das waren schon 8  ;0)







Noch blühen im Garten  meine Röschen.
Sie sind zwar nicht mehr so Vielfältig aber 
wenigstens herrscht noch ein kleiner Farbklecks 
in Waldfee 's Garten.














Und schon schmieden wir neue Gartenpläne für die kommende Saison.
Denn mein Rosengarten ist bei weitem nicht ausgereift.
 








Meine Lieben,



ich wünsch euch ein herrliches sonniges Oktoberwochenende !






EURE   WALDFEE   MONI









Kommentare:

  1. Liebe Moni,

    du hast das sehr schön formuliert.
    Die Menschen sind verschieden. Manche möchten
    keine Stille.

    Wir sind für Ruhe und für Stille.
    Das ist bei uns das ganze Jahr hindurch so.

    Wir freuen uns, wenn der Winter vorbei ist.
    Kälte und Glatteis schränken uns sehr ein.

    Dein Blog ist einmalig schön.

    Herzliche Abendgrüße
    Angela und Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Moni, du hast mit deiner Einleitung über den November ja so Recht. Man wünscht sich - wie dei Natur - Ruhe und etwas Atem holen, aber leider nimmt die heutige Arbeitswelt daruf kaum Rücksicht. Ich glaube deshalb 'fürchtet' man sich vor dem November, mit seinen Trauertagen die täglich immer weniger Licht liefern... Im Sommer läuft irgendwie alles etwas leichter, was man so auf den Schultern trägt.
    Aber hilft nix, kann man eh nicht ändern ;)
    LG Siggi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Moni
    Ein eindrücklicher Post von dir, und ein nachdenklicher dazu. Hm, ich für meinen Teil mag auch den November. Ja du hast recht, eigentlich ist er schon ein wenig düster ... aber was du schreibst, was du dann magst, das kann ich irgendwie nur unterstreichen. Wie gemütlich ists doch im "Daheim", wenn es draussen regnet und stürmt. Die kuschlig schön ists, wenn der Nebel ums Haus streicht. Am 1. November ist auch der Tag, wo wir unseren Toten gedenken. Ja, das gehört eben irgendwie auch dazu. Das Leben kann einfach nicht immer sonnig sein.
    Hab einen richtig schönen Herbstsonntag und sei lieb gegrüsst
    Ida

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Moni,

    ich mag die Zeit Oktober bis Dezember sehr und für mich persönlich ist es eine sehr positive Zeit, schau mal, wie wunderschön und gemütlich es im November überall ausschaut, der Weihnachtsschmuck und die Festbeleuchtungen.

    Aber im Januar könnte ich eine Krise bekommen! Der schlimmste Monat für mich! Einfach nur noch grau, alles "Ent-dekoriert" ;o)

    Ab März geht es aber wieder aufwärts, wenn die ersten Frühlingsblüher spriessen.

    Ach, eigentlich mag ich alle kühleren Monate und könnte nur auf den heißen Sommer verzichten ;o)))

    Apropos von Termin zu Termin hetzen. Dich hätte ich heute so gerne eingepackt, mit zu Andrella. Es hätte Dir sicher gefallen!!! Aber ich wusste bis heute Morgen selber noch nicht, ob ich fahren kann, habe zwei ziemlich vergrippte Männer hier zu Hause.

    Habt noch ein wunderschönes Wochenende, Ihr Lieben!

    Ganz liebe Grüße
    Lony x

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Moni,
    wenn die Tage kürzer werden, habe ich einfach nicht mehr so viel Energie. Die Zeitumstellung tut ihr übriges dazu. Dunkelheit und Kälte lassen mich manchmal in Trübsinn fallen. Da bin ich froh das ich Emma und Lotte habe, die dann wieder ein Lächeln auf meine Lippen zaubern. Leider kann man trotzdem die Hektik des Alltags nicht einfach so fallen lassen. Aber da müssen wir durch. Egal wie.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Moni, wir haben ja uns (die Bloggerwelt) wenn es dann im November all zu grau wird.
    Hab es schön!
    LG Rosine♥

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Moni,
    sehr nachdenkliche Worte zum November, einem Monat, der mir Probleme macht. Ich fühle mich ausgebremst, habe Schwierigkeiten zur Ruhe zu kommen. Ich habe die Zeit für schöne Stunden am Kamin, aber ich brauche mindestens bis Mitte Dezember, bis ich mein Gleichgewicht gefunden habe und die Ruhe genießen kann.
    Aber wie Rosine schon sagt, zum Glück gibt es die Bloggerwelt, das hilft gegen Novembergrau.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  8. Hej Moni - ich habe eigentlich gar keine Zeit zum Nachdenken, denn ich liebe die Natur, den Wald, alles einfach so sehr, wenn ich mit meinem Hund laufen gehen kann! Für mich hat jeder Monat seinen Anreiz!!! Und Drinnen gibt's dann umsomehr zu tun! Unser "Home" und "Weekendchalet" liebevoll auf die Adventszeit vorzubereiten, Kerzenlichter anzuzünden usw...usf...
    Trübsinn kenn ich in diesem Sinne nicht!
    Auch dir wünsch ich, dass du den Monat November aus dieser Sicht siehst...habe übrigens auch noch einen Post "FROZEN", der die graue Jahreszeit zeigt! Alles Liebe, Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Moni

    ich muss eigentlich sagen, hier bei uns im Wallis(Schweiz) ist jede Jahreszeit schöööön, wir haben sehr oft Sonnenschein, kalt kann es auch werden..... haben Schnee und sehr wenig Nebel.))

    aber meine liebste Jahreszeit bleibt einfach der Sommer.))

    Und leider ist der um......

    grrrrrr
    wünsche dir einen schönen Sonntag
    ggglg Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Moni,
    sehr schön dekoriert hast du deine besinnlichen Worte. Und du hast völlig recht. In der kalten Jahreszeit hat man mehr Zeit für Geselligkeit. Ich denke, es ist das immer weniger werdende Sonnenlicht, was die Menschen traurig macht. Man muss in der düsteren Zeit darauf achten, wenigstens mittags mal spazieren zu gehen und im Tageslicht zu sein. Das hat viel Auswirkung auf die Seele. Und tatsächlich scheint sogar im November manchmal tagsüber die Sonne. Man merkt es nur nicht, weil man dann ja in den Häusern "zu tun" hat. Deine Rosen blühen ja noch wunderschön.
    Wie Roseine schon sagte.... wir haben ja uns, die Bloggerwelt.
    Ich wünsche dir noch einen wunderschönen, gemütlichen, kuscheligen Oktobersonntag.
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  11. guten Sonntagmorgen Moni, du machst es richtig, zünde Kerzen an, kuschele dich in die Wärme am Kamin und lass die anderen hetzen, ich tue es auch, ohne Kamin, aber doch gemütlich...schöne Stunden dabei wünscht dir die Geli

    AntwortenLöschen
  12. Ein wunderschöner Post, liebe Moni!

    Hat nicht jede Jahreszeit ihren ganz eigenen Zauber? Der November lädt dazu ein, ein wenig in sich zu gehen, denn wenn im Außen alles "stirbt", bleibt nur das Gang nach Innen.

    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Herbstsonntag!

    Liebe Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Moni,
    ich liebe diese "graue" Zeit, wenn es früh dunkel wird und kalt, dann bei Kerzenschein und einem Kaffee vor dem Kamin sitzen und Handarbeiten, einfach nur herrlich. Ein sehr schöner Post und tolle Bilder, danke dafür.
    GLG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  14. Dear Moni,

    Such a beautiful post. I enjoyed reading your words and your ode to the month November. I agree with you. It is a time to contemplate and enjoy the peacefulness and warmth of ones home.

    It's amazing to see how the roses keep flowering. Yours still look lovely!

    Happy Sunday!

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Moni,

    für mich ist der November bunt, denn meine beiden Kinder haben in diesem Monat Geburtstag. Da kommen keine trübe Gedanken auf. Und wenn der letzte Geburtstag gefeiert ist, dann stürze ich mich in die Weihnachtsdeko und -vorbereitungen.

    Zur Zeit erfreue ich mich auch noch an meinen letzten Rosen... Bald wird angehäufelt!!

    Herzliche Grüße

    Britta

    AntwortenLöschen
  16. liebe Moni
    das sind wieder wunderschöne Deko-Bilder, es ist einfach gemütlich bei dir.
    Ja ich werde manchmal auch etwas melancholisch in den Wintermonaten. Aber andererseit ist es eben auch schön, in der wohlig warmen Stube zu sitzen, Nüsse zu knacken, Kreuzworträtsel zu lösen, mit den Kindern zu basteln,anfangen mit Weihnachtsvorbereitungen, dann kommt die Zeit zum Plätzchen backen....und und und....ich denke, langweilig wirds auch im Herbst nicht.

    Die nächsten tage wird aber bei uns immer noch die Sonne ein bisschen Wärme abgeben, die Temperaturen steigen zwischenzeitlich bis 13 Grad, das werden wir auf jedenfall noch nutzen.

    Und bei mir riechts im Moment herrlich aus der Küche, hab nämlich Zöpfe im Backofen :-)

    Ich wünsch dir einen schönen Sonntagabend und schick dir liebe Grüsse
    Alice

    AntwortenLöschen
  17. Hallöchen liebe Moni,
    Gratulation zu deinem Award! Ein wunderschöner, doch sehr nachdenklicher Post präsentierst du uns! Deine Rosen blühen ja noch herrlich. Viele mögen diese Jahreszeit, ich absolut nicht, mir fehlt das Licht, die Sonne und einiges mehr. Diese ruhige Zeit ist eher bedrückend für mich, ich freue mich eher auf den Jahreseginn und bin glücklich, wenn die Tage wieder länger werden.
    Einen gemütlichen Sonntagabend wünsche ich dir und eine stressfreie Woche
    liebe Grüße Crissi

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Moni,

    ...Du hast ja so Recht, auch der November hat positive Seiten und somit vieles was uns gut tut.
    Wir müssen dieses nur erkennen und für uns nutzen.
    Deine Fotos sind sehr stimmungsvoll und zeigen wie gern Du dekorierst!
    Glückwunsch auch zum Award, den Du zu Recht bekommen hast!
    Einen schönen Start in die neue Woche und
    ganz lieben Gruß
    Lilo

    AntwortenLöschen
  19. Was für ein schöner Post, wunderbar zu lesen!!! Lieben Dank dafür und allerliebste Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  20. Hallo liebe Moni....
    Deine Gedanken zum November gefallen mir sehr und DU hast bestimmt recht..solch Monate zwingen zum Nach- und Überdenken.....
    Und wenn das Jahr zur Neige geht...bekommt man immer wieder die Endlichkeit, auch von sich selbst, zu spüren..mehr denn je.
    Deine Fotos sind wunderbar.
    Aber ganz besonders gefällt mir die rote Rose am Schluß....kennst Du ihren Namen?

    Ich wünsche Dir eine schöne neue Woche und
    lasse liebe Grüße da...Luna

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Moni
    Ein wunderschöner und sehr eindrücklicher Post. Ich mag eigentlich den November gar nicht. Vielleicht kann ich in ihm dieses Jahr doch etwas Positives sehen. Wenn nicht, dann lese ich einfach Deinen wunderschönen Post nochmals durch!
    Hab eine schöne Woche und sei ganz lieb gegrüsst.
    Herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  22. hallo liebe waldfee,
    schön, dass du mich in meinem pünktchenglück besucht hast!
    ja, der november. für mich so schön, wie jeder andere monat! die gartenarbeit ist getan, und nachm. scharen wir uns alle um den esstisch. wir spielen und basteln. ich höre meinen lieben noch aufmerksamer zu und denke mir weihnachtsgeschenke aus. beim laufen trage ich nun wärmere kleidung, die luft riecht nach schnee, und die bäume schauen wieder ganz anders aus.
    ich finde das leben auch im november unglaublich schön!
    alles liebe!
    die dana

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Moni,

    hat unheimlich gut getan dein Post zu sehen und zu hören, danke dir dafür.... Ja, es hängt wohl damit zusammen dass man in November mehr Zeit für sich hat, was auch gut ist, finde ich. Ich muss sagen wenn ich das so betrachte liebe ich diese Momente wo ich nicht mehr so viel im Garten arbeiten muss, wo ich mehr Zeit für mich habe, lese und geniesse mein Kamin. Eigentlich schöne Momente, es muss nicht immer die Sonne scheinen...

    Meine Rosen blühen auch noch ein wenig, manche haben noch viele Knospen... freue mich aufs nächste Jahr wenn sie wieder voll blühen...

    Wünsche dir gemütliche und schöne Novembertage.

    Viele leiebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  24. liebe Moni,

    zunächst möchte ich mich ganz herzlich bei Dir für Deine lieben Worte bedanken!!! Damit hast Du mir eine sehr große " Montagsfreude " gemacht!!!

    Ich werde mir in den nächsten Tagen die Zeit nehmen, um Deinen Blog und somit Dich ... etwas besser kennen zu lernen.

    Möchte Dir aber heute schon schreiben, dass ich den November sehr gerne mag - ich liebe diese stillen Tage und - es ist genauso wie Du schreibst - ich "igel" mich im Hause ein und finde wieder die Zeit für Mußestunden. Der Herbst ist sowieso meine liebste Jahreszeit - ob golden oder grau !

    Herzlichst Birgit

    AntwortenLöschen
  25. Ja, eindrucksvoll, dieses Wort beschreibt auch meine Emotionen bei diesem Post am besten.
    Ganz herzliche Grüße Anett

    AntwortenLöschen
  26. oh, liebe Waldfee, da hast Du ja meinen "Lebenstanz" bei Dir mit im Post aufgenommen ...

    AntwortenLöschen