Montag, 24. Oktober 2011

Gartenfreude








  
Hallo ihr Lieben,


heut möchte ich euch unser 

Wochenendgartenarbeitswerk

zeigen.

Hatte in meiner vor vorletzten Post erwähnt,
das wir an dem Wochenende ganz spontan rüber
in ein Holländ. Pflanzencenter gefahren sind.
Das Schaukelpferd hatte ich euch bereits gezeigt.
Mit der Bepflanzung haben wir am Montag begonnen.
Die errungene fette Beute seht ihr ja im obigen Bild.
Begonnen haben wir in einem Beet vor der Gartenlaube.
Es war recht karg wenn wir uns dort aufhielten.
Zwar ist der Anblick in dem
COTTAGEGARDEN schön,
dennoch gehört auch was in diesem Beet vor unserer Nase.
Es sollte nicht zu sehr wuchern,
nicht zu langsam wachsen,
im Winter grün sein
uuuuund
Pflegeleicht.

 Da haben wir alle wichtigen Punkte mit einer Klappe geschlagen.





  
Es soll ein Heckchen werden, was ich auf einer Höhe von ca. 60 cm. stutzen kann
und es ist im Winter grün.

Da ich so ungeduldig bin was das Wachstum der
Pflanzen angeht, möcht ich hoffen,
das ich im nächsten Jahr schon mit 
der Schere ran kann   ;=)))  
  ( sie soll schnell wachsen )

 











  
Als wir vor Jahren hier in dem Haus einzogen war der Garten mehr als langweilig.
Außer das auf dem Stück 5 Rosenstämmchen und
1 Kletterrose standen war nix im Garten.

Mittlerweile haben wir ein ganz schönes Sümmchen hier hinein gesteckt.
Vier Rosenstämme sind eingegangen vom Frost,
eines hab ich retten können.
Muss es noch für den bevorstehenden Winter zurecht schneiden und warm verpacken.
Vielleicht wächst es im nächsten Jahr üppiger.
Eigentlich wollte ich es ausgraben,
doch es hat eine Chance verdient.






  
Die Fette Henne mag ich sehr.
Gerade zur Herbst / Winterzeit bietet sie sich förmlich für tollen Blumenschmuck an.







 Dies sollte ursprünglich der Eingang zum Rosengarten / Gartenteich werden.
Doch zur rechten steht ein Magnolienbäumchen
den wir letzten Sommer gepflanzt haben und er ist sehr schnell gewachsen.

Und nun steht er in meinem COTTAGEGARDEN
( eigentlich an einer völlig unpassenden Stelle )
 wächst / wuchert vor sich hin.
Ob ich ihn im Frühjahr umpflanzen kann ?
Ob ich ihn noch ausgegraben bekomme?

Zunächst haben wir die Eichenlaubhortensie umgepflanzt.
Sie darf im nächsten Jahr nebst den 
schönen  Rosen  und Farne wuchern
wie sie möchte.







 Hier steh ich nun im zukünftigen Rosengärtchen.
Was heißt Zukünftig, es haben sich längst welche eingefunden.
 Ein kurzer Blick über dem Zaun und schon sehen wir den COTTAGEGARDEN .

Heute bleiben wir allerdings im 
Rosengarten,
denn wir wollen pflanzen.





  
Die ersten Gräser sind aus ihren Plastiktöpfen befreit und dürfen die frische Gartenerde schnuppern.
Die Wurzeln dürfen sich wohlfühlen und sich im
Erdreich festigen.
Ich freu mich weil sie im Winter grün bleiben sollen und nicht welken wie Pampasgras oder
ähnliche Arten.







  
Die Haselnuss spendet Schatten und unter ihr wuchert bald das Efeu und die Gräser.
Leider erkennt man schlecht die Erhöhung.
Wir haben einen kleinen Hügel aufgebaut,
so das die Gräser und das Efeu ranken kann. 

Eine Art Terrasse haben wir mit Schieferplatten angelegt, 
so das das Regenwasser nicht die Erde mit in
den Teich spült.
Einen großen Teil des Stückes haben wir
gemulcht und der schmale Weg der zum
COTTAGEGARDEN führt,
( zu sehen unteres Bild )  ist bald fertig.










  
Im nächsten Frühjahr
werden Steine um den Teich verlegt und die Bepflanzung vom Teich beginnt.
















 
Macht es euch schön gemütlich 
und
kuschelig daheim.








EURE   WALDFEE   MONI
 
 
 
 
 

Kommentare:

  1. Das sieht aber wirklich nach einer Menge Arbeit aus. Aber im Frühjahr gibt es dann dafür den Lohn. LG Inge

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Moni,

    auf deine Fragen kann ich dir zwar keine Antworten geben, aber ich schreibe dir, dass mir deine
    Pläne gefallen.
    Mit dir freue ich mich, wenn alles Geplante
    realisiert ist.

    Herzliche Abendgrüße
    Angela und Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Hi Moni,

    I didn't realise you lived so close to the Dutch/German border. Lucky you! You have the best of both countries :-).

    I enjoyed seeing photo's of your garden. It looks huge!! You have been very busy over the weekend. Looking forward to see next year how everything has grown.

    Happy new week,

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Moni,
    danke für die wundervollen Aufnahmen aus Deinem Garten.
    Liebe Montagsgrüße
    Heike & Henry

    AntwortenLöschen
  5. wow, da wart ihr aber echt fleissig! Aber dafür sieht man nach getaner Arbeit auch den gewünschten Erfolg.
    Ein echter Cottage-Garten!!!
    und schon wieder neue Pläne...Wahnsinn....aber zwischendurch gibts dann auch mal eine Winterpause, nehm ich mal an :-)

    Einen lieben nachtgruss schickt dir
    Alice

    AntwortenLöschen
  6. Hej Moni - dein Garten wird wunderschön mit diesem Teich!
    Falls du noch mehr Fragen hast bezüglich Garten und Pflanzen kann dir vielleicht die Christine http://www.im-waldhaus.blogspot.com weiterhelfen. Kennst du sie schon?
    Sonst besuch doch einfach mal ihren Blog, sie kennt sich super aus und wird dir sicher antworten.
    Alles Liebe, Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Moni,
    fleissig, fleissig! So ein garten, und wenn es auch nur ein kleiner ist, macht doch eine Menge Arbeit. Aber diese Arbeit ist gesund, macht Freude und trägt Früchte. Sieht alles hübsch aus und wird nächstes Jahr sicher toll blühen. Wenn du mal eine Pause brauchts, komm mal rüber zum Tee! :-)
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Moni,
    einen schönen Garten hast du. Macht viel Arbeit aber wenn alles grünt und blüht freut man sich. Danke für die wunderschönen Bilder.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Moni, da habt ihr aber einiges geschafft! Sieht alles sehr schon aus, ein Garten für's Auge und zum Wohlfühlen! im Frühjahr gehts dann weiter...
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Moni....da seid Ihr ja recht fleißig gewesen...ich glaube, daß fast jeder Garten ein "Umzugsgarten" ist..auch wir setzen oft was um, was mit der Zeit nimmer so paßt....
    Fertig ist ein Garten nie, selbst der Monogarten hat meist einen (Golf)Rasen, der bearbeitet wird (im GGsatz zu unserem...ähm...Gras...;D)...
    Schöne Fotos hast DU gemacht und JA, jede Rose verdient ihre Chance!! Allerdings habe ich mit dem Abdecken eines Stämmchens ein solches im Wi.2010 verloren...es brach unter der EIseslast, die sich im Vlies festsetzen konnte, auseinander...=((
    Im letzten WInter haben wir dann bei den letzten beiden Stämmchen nur mehr die Veredelungsstellen mit einem Stück Vlies ummantelt.
    Bei uns ist es trübe, feucht und nieselig und dunkel...=((..ein Wetter zum Verkriechen...
    Alles Liebe und lG von Luna

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Moni
    Ui, da habt ihr einerseits aber richtig zugeschlagen und andererseits wart ihr auch superfleissig. Und was aus dem Garten schon alles geworden ist seit eurem Einzug - Hut ab. Ja ich verstehe dich nur zu gut, in einem Gärtchen kann man Unsummen vergraben Geht uns auch so und ... ein Garten ist ja niemals fertig - was mein Mann irgendwie nicht begreiffen kann :-)
    Hab eine gute Woche und sei herzlich gegrüsst
    Ida

    AntwortenLöschen
  12. Hey Moni ! Da warst du ja ganz schön fleissig... Bin gespannt, wie sich die Eiben im Wachstum machen und auf das Rosengärtchen im nächsten Jahr bin ich auch schon gespannt... Bei mir hier in Kleinsibirien wachsen leider keine Bauernhortensien, aber die Annabelle hält es an einem sehr geschützten Standort zum Glück bereits eine Weile aus. Bin froh, wenn ich immer mal wieder Blüten im Herbst geschenkt bekomme. Ich wünsche dir einen schönen Gartentag mit GLG, Christine

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Moni,
    Da habt Ihr ja wirklich schon richtig viel Zeit und Arbeit in euren Garten gesteckt, aber es lohnt sich. Viele liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Moni
    in einem Garten wird man ja bekanntlich nie fertig und gerade so sollte es sein,immer gibt es etwas zu verändern und zu pflanzen,aber man ist glücklich dabei,ich freu mich jedes Jahr auf die Gartenarbeit und im Herbst auf die Ruhe u.Planpause,wahrscheihnlich geht es dir ebenso ein Garten macht glücklich;.)))
    herzlichste Grüße..Petra

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Moni,

    du hast eine wundervollen Garten !!! Und dass man ziemlich Geld reinsteckt ist...das kennen wir alle , jedenfalls hast du tolle Arbeit geleistet !!!

    Schick dir liebe grüße und wünsch eine schöne (Garten)- woche,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Moni,

    ein solcher Garten macht in jeder Jahreszeit viel Arbeit aber auch viel Freude.
    Sehr schöne Fotos! Ich wünsche Dir viel Freude an Deinen neuen Pflanzen.

    Herzliche Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
  17. ich freue mich immer wieder auf jeden neuen post von dir =) sooo schöne bilder und diese musik ist toll
    wenn ich mir eine melodie wünschen könnte die, wie im film, im hintergrund meines lebens läuft, dann wäre es, in vielen situationen, wohl diese =)
    liebste grüße bia

    AntwortenLöschen
  18. auch wenn ein Garten noch soooo viel Arbeit macht;
    Deine Begeisterung ist ansteckend, liebe Waldfee Moni; genieße Deine Gartenfreuden

    sonnige Grüße schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Moni, so schöne Aufnahmen hast du uns gezeigt aus deinem Garten. Ich hoffe, dass wir unseren nächstes Jahr auch wieder mehr bearbeiten können. Diesen Sommer waren wir ja die ganze Zeit am Renovieren, und im Herbst waren wir in Bremen und hatten anschließend meine Mutter hier. So sind wir echt zu nix gekommen, und allüberall wuchern Quecken und Giersch und so Zeug. Immerhin war er schön grün *ggg*.
    Viele Grüße
    Ursel

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Moni..in deinen Zeilen liest man die Lust und Liebe am Gärtnern und das wird dir der Garten auch danken und viel Freude bereiten.Nur gut,dass du dich für eine Eibenhecke entschieden hast und nicht für Buchs(den ich so liebe),denn der Buchspilz greift arg ums sich.Eine Bekannte hat auch Eibe gepflanzt und die kleine Hecke ist schnell gewachsen:-)und sieht sehr schön aus.LG Irene

    AntwortenLöschen