Freitag, 2. April 2010

Abschied nehmen


Mittwoch 31 März.
Ein trauriger Tag.
Wir haben Abschied nehmen müssen von unserem lieben
Rosakakadu "Sam".
Meine Gedanken quälen mich zuiefst.
Alles ging plötzlich so unglaublich schnell.
Der kleine süße Mann und wir,wir hatten einfach keine Chance
bekommen.Unser Sam wurde plötzlich so Kurzatmig.
Er wurde noch anhänglicher als er eh schon war.
Ich setzte ihn kurz auf die Couch um unseren Tierarzt anzurufen.
Plötzlich krampfte er und riss sein Schnäbelchen auf.
Wir versuchten ihn zu beatmen.Es war zu spät.
Wir haben ihn über die Regenbogenbrücke gehen lassen müssen.
Am 01.Mai wäre er 4 Jahre alt geworden.
Nun ist es so ruhig hier im Haus.Kein süßes geplapper wenn man
ins Wohnzimmer kommt.Kein guten Morgen oder gute Nacht Sam
was er stets sagte.Unser Sam hat viel gesprochen und gelacht.
Ein wunderbarer Freund.Jetzt steht sein großer Käfig leer.
Heute haben wir den kleinen süßen Mann in meinem Bauergarten
begraben.Es herrscht eine große leere.Ein tiefer Schmerz.

Ein Link über den kleinen Mann steht auf meiner Startseite unter:
weitere Hobby's.Da ist unsere kleiner Mann mit unseren Hunden
auf der HP.

Kommentare:

  1. Oh nein, liebe Waldfee! Das tut mir unendlich Leid! Ich weiß, wie weh es tut, ein geliebtes Tier zu verlieren. War haben selber erst im Vorjahr unser Meerschweinchen Niki verloren, und in den Jahren davor unsere Kater Mandarin und Jeronimo. Jedes Mal war es ein schmerzlicher Abschied. Erst wenn einige zeit vergangen ist, kann man dann auch dankbar zurückblicken und froh sein, dass man eine Zeit lang einen so liebenswerten tierischen Freund hatte. Mach dir nur bloß keine Gedanken, die in RIchtung Selbstvorwürfe gehen - ihr konntet nichts tun. Manchmal wird ein Lebewesen, ob es nun ein Mensch ist oder ein Tier, ganz plötzlich aus dem Leben gerissen. Niemand hat daran schuld, das Leben ist manchmal hart. Ich drücke dich ganz fest. Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
  2. Oh liebe Waldfee,
    Das tut mir so leid! Es ist furchtbar, ein geliebtes Wesen zu verlieren!
    Fühl Dich gedrückt!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Waldfee. So einen guten Freund so plötzlich zu verlieren ist sehr, sehr schlimm. Wir denken auch noch so oft an unsere Rottweiler- Hündin, obwohl es schon sehr viele Jahre her ist, das sie uns verlassen hat. Man vergißt sie nie.Ich denk an dich und ganz liebe Grüße von Inge

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Moni,

    das tut mir so leid für Dich, ich drück Dich jetzt mal ganz fest. Das war total unerwartet, so ein Vogel wird doch sonst viel älter. Das ist immer das Schlimmste, wenn es so Knall auf Fall passiert und man kann nichts machen. Mein erster Hund ist mit 8 Jahren an Krebs gestorben und das kam auch innerhalb von 2 Tagen und ich habs nicht gemerkt. Mach Dir bloß nicht so viele Vorwürfe, Du hättest es nicht ändern können. Ich war mit dem Hund noch 5 Monate vorher beim Bluttest und da war alles noch o.k. Tiere leben halt kürzer und werden schneller krank. Ich heul heute noch ab und zu, aber ich bin froh, daß ich 8 Jahre so einen tollen Hund hatte und irgendwann tut es nicht mehr so weh. Ich weiß, ist jetzt grad nicht so ein großer Trost aber du wirst ihn immer in Deinem Herzen haben und das ist besser als ihn nie gehabt zu haben.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  5. Wie traurig! Es ist so schlimm ein liebes Tier zu verlieren. Ich kann Dich und Deinen Schmerz so gut verstehen. Unsere Tiere gehören zur Familie, egal ob Hund, Katze oder wie bei Euch der süße Kakadu. Ich drücke Dich mal ganz doll.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Waldfee!

    Laß Dich einmal in den Arm nehmen.

    Das tut richtig weh, ich weiß.
    Da klaff eine große Lücke im Herzen.

    Aber sei gewiß sie wird sich schließen und mit Erinnerunge füllen, so hat er immer einen Platz in Deinem Herzen und wird niemals ganz aus Deinem Leben gehen.

    Liebe Grüße
    Nimue

    AntwortenLöschen
  7. Oh, das ist wirklich eine traurige Nachricht. Alle, die Tiere haben, haben sowas schon erlebt. Und er war so ein hübscher Vogel.

    Ganz liebe Grüße von Johanna

    AntwortenLöschen
  8. Oh du liebe Waldfee, das tut mit aber sehr leid!! Ich kann mir deine/eure Leere sehr wohl vorstellen! Sicher denkst du jedes Mal, wenn du den Raum betritts, dass er nun gleich wieder ein Scherzchen machen wird und alles nur ein schlimmer Traum war... Ich wünsche dir von ganzem Herzen viel Kraft und trotzdem schöne Ostertage!
    Ganz herzliche Grüsse aus Franzen Brigitte

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Waldfee,

    das Verlust tut mir sehr leid.
    Eine sehr traurige Nachricht- lass dich von mir ganz fesze drücken.

    Ich wünsche Dir und deiner Familie trotzdem ein schönes Osterfest!!

    GGGLG
    Eva

    AntwortenLöschen
  10. Ach das ist ja eine traurige Nachricht.
    Aber ich glaube deinen Sam geht es in der anderen Welt auch gut.Wünsche dir Kräfte das du über den Verlust hinwegkommst.
    Frohe Ostern wünsche ich dir mach das beste daraus.Ganz liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Waldfee,
    das tut mir schrecklich leid und macht mich auch ganz traurig - da ich Tiere auch über alles liebe, kann ich deinen Schmerz so gut nachfühlen........sie gehören einfach zur Familie und hinterlassen eine große Lücke.....vor allem, wenn es so ganz plötzlich und unerwartet kam!!!!! Wenn es im Moment überhaupt einen Trost geben kann, dann nur das Wissen, dass er bei euch ein wundervolles und glückliches Leben hatte!!!! Ich wünsche dir und all deinen Lieben ein gesegnetes Osterfest,

    alles Liebe, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Moni!
    Ich weiß wirklich was es heißt so einen kleinen, gefiederten Freund zu verlieren.
    Es tut sooo weh und es gibt diese große Leere.
    Ich kann dir nur die tröstenden Worte sagen: Egal wie lange oder kurz wir sie hatten, sie hatten ein schönes Leben bei uns und wir mit ihnen.
    Liebe tröstende Grüße von der kleinen Hexe

    AntwortenLöschen
  13. liebe Waldfee,
    es tut mir sehr leid wegen Sam und keiner kann Dir Deinen Schmerz abnehmen, doch die Gedanken derer, die hier lesen und mit Dir fühlen, werden Dich hoffentlich ein wenig trösten!
    alles Liebe von der Rosabella ♥

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Waldfee,
    das tut mir so sehr leid und traurig, als ich auf Deinen blog gestoßen bin (dein Blogname hat mich neugierig gemacht) und gleich solch traurige Nachricht gelesen habe.
    Liebe Waldfee, ich wünsche Dir ganz viel Kraft für diese schweren Stunden. Mit der Zeit wird die Wunde in deinem Herzen heilen, eine Narbe bleibt aber für immer, aber er wird immer in Deinem HERZEN BLEIBEN!
    Alles Liebe
    Petra

    AntwortenLöschen
  15. Ja, liebe Waldfee, auch mir tut es für Euch so leid, denn ein Haustier ist einfach ein Familienmitglied, und ist mit ihm was, ist das schlimm.
    Ich hoffe auch, daß wir Dir hier ein klein wenig Trost zusprechen können.
    Viel Kraft...alles Liebe...lG Luna

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Waldfee,
    ach wie schrecklich! Solch ein liebes Kerlchen! Ich kenne das noch von unseren Wellensittichen früher bei meiner Mutti... die Tierchen sind ein Familienmitglied. Und man ist in tiefer Trauer, wenn ihnen ein Leid geschieht. Nichts kann es einem ersetzen.

    Ich wünsche Dir viel Kraft und sei ganz lieb gegrüßt
    Sara

    AntwortenLöschen
  17. Och je. Das erinnert mich an meinen Kanarienvogel Fied, der uns immer so liebevoll begrüßte. Als mein Hund und ich mal bei der Mutter waren, wollte mein Hund unbedingt nach Hause. Er drängelte wie doll. Ich gab dem nach ... aber zu spät. Mein Fied war in seinem eigenen Wasserblog ertrunken. Wie er das geschafft hat, ist uns bis heute allen ein Rätsel. Selbst nach so vielen Jahren tut das noch weh.

    LG Bipp

    AntwortenLöschen
  18. Herzliches Beileid liebe Waldfee....ich wünsche dir,das der Schmerz vergeht und schönen Erinnerungen Platz macht
    Ganz liebe Grüsse
    Rosenfee

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Waldfee, oh - ich habe heute erst wieder einmal bei Dir vorbeigeschaut, Dich dann verlinkt. Habe alles nachgelesen und dadurch die traurige Nachricht erst heute gelesen.

    Es ist so schwer einen geliebten Freund zu verlieren. Er war doch noch ein junger und was für ein schöner Vogel, den Du ganz sicher immer vermissen wirst. Es tut so weh - einen solchen Freund vergisst man nie - auch nicht nach vielen Jahren - wobei die Erinnerungen an Tiere immer lebendig bleiben.
    Mein Frauchen spricht da auch aus Erfahrung. In unserem Garten ruhen drei meiner Vorgänger. Sie sind auch unvergessen.
    Wuff und einen LG
    Aiko und sein Frauchen

    AntwortenLöschen
  20. ..ich kann es so gut nachempfinden. Mein gefiederter Freund Jakob ist nach 26 gemeinsamen Jahren gestorben. Besondern schlimm war für mich der leere Käfig.
    Er ruht nun auch bei unserem Gartenkobold und ich erinnere mich immer gerne an ihn obwohl er auch heute noch fehlt und ich immer noch seinen Begrüßungsschrei vermisse.

    Alles Liebe wünsch ich Euch, Heidi

    AntwortenLöschen
  21. Thank you for another magnificent post. The place else may anybody get
    that kind of information in such a perfect
    means of writing? I have a presentation next week, and I'm at the look for such info.

    Here is my page :: http://imonthefloor.webnode.com

    AntwortenLöschen
  22. An impressive share! I've just forwarded this onto a colleague who was conducting a little research on this. And he in fact bought me dinner because I discovered it for him... lol. So let me reword this.... Thanks for the meal!! But yeah, thanks for spending the time to discuss this topic here on your web site.

    My homepage ... nail fungus treatment

    AntwortenLöschen
  23. This post is genuinely a fastidious one it assists new the web visitors, who are
    wishing for blogging.
    hp laser fax copier

    Look at my blog; buffy the vampire slayer

    AntwortenLöschen