Sonntag, 14. März 2021

Gedankensplitter

 

So langsam wird es österlich auch wenn es da draußen noch recht bescheiden ausschaut.
Zwar haben zur Zeit keinen Bodenfrost, aber der Sturm und Regen macht es ziemlich ungemütlich.
Und gestern hat es tatsächlich gedonnert und gewittert 🙈.
Zwischendurch immer wieder Sintflutartige Regenschauern.
Da war es nicht so leicht die trockenen Phasen fürs Gassi gehen zu erwischen.
Egal, Schwamm drüber.
Reden wir uns ein, regen macht schön, Regen macht jung, Regen ist gut für die Sinne ;0)
Die stürmischen Energien sind geradewegs sehr heftig und wirbeln meine Gedanken ganz schön durcheinander.
Passiert Heilung durch Reinigung der Energien ?
Ich versuche mir das Weltgeschehen anzuschauen ohne es zu bewerten.
Ein kommen und gehen der Gedanken. Gedankensplitter.
Gedanken ziehen vorbei wie eilende Wolken am Himmel.
Energien ziehen durch meinen Körper und bringen mich zum lächeln, zum weinen, fast Zeitgleich.
Geben mir Kraft aber zeitgleich wird mir die Kraft genommen.
Sie entweicht wie Luft aus einem Ventil.
Erschreckend. Was ist denn bloß los mit mir ?
Wo ist das Urvertrauen hin ?
Werden wir überhaupt noch geführt, behütet in unserem Dasein ?
Oder hat man uns aufgegeben da wir nicht mehr lernen wollen oder können, weil wir es verlernt haben ?
Habe das Gefühl, als wenn eine Reinigung in uns passiert.
Das Leben ist noch anstrengender geworden als zuvor.
Die Kraft läßt nach und der Körper fühlt sich nur noch ausgelaugt und müde an.
Ein Blick in den Spiegel :
Och nein, siehst du aber heute wieder scheiße aus.
Da nutzt auch kein Beautykick. Ich versuche zu lächeln.
Es schaut ziemlich aufgezwungen aus.
Herr Gott, wann hört DAS denn endlich auf ?!
Urängste steigen auf, ich kann es nicht umgehen.
Will ich das denn überhaupt ? Sollten wir uns nicht stellen ?
Ein Blick in den Spiegel der Seele kennt die Antwort.
Ja du solltest es tun. Gedankensplitter.
Unbehagen macht sich breit. Ich will aus diesem kranken System ausbrechen und suche den Knopf,
es zu beenden. Eine Resettaste gibt es nicht. Will ich auch nicht.
Änderung / Veränderung heißt mein Code. Ich spüre wie sich etwas in mir verändert.
Outbreak, gegen den Strom schwimmen sei es auch noch so schwer.
Wie ein Lichtcode zum besseren auch wenn es sich derweil noch mehr negativ als positiv anfühlt.
Das äußere Bild verändert sich mehr und mehr und es gefällt mir überhaupt nicht mehr. Ich akzeptiere nicht mehr.
Ich esse nicht mehr alles blind was man mir vorsetzt.
Ich ertappe mich, wie ich immer mehr und mehr alles Hinterfrage nach Sinn, Unsinn, Logik.
Mein Zeitgefühl ist aus den Fugen geraten und es gefällt mir richtig gut.
Es ist Zeit für Veränderung. Was meint ihr, seit ihr der gleichen Meinung ?
Die Gedanken kreisen und stehlen uns wertvolle Energien. Aber es wird einen Sinn machen. Es macht Sinn.
Und schon wieder bin ich abgeschweift. Wollte eigentlich etwas völlig anderes zu Worte bringen.
Da sehen wir wieder einmal die Macht der Gedanken ist Grenzenlos.

💫   GEDANKENSPLITTER   💫

In kleinen Schritten zieht der Frühling ins Haus.
So schön zu sehen, wie die Bäume zu blühen beginnen und Kälte und Regen strotzen.
Ein immer wieder kehrendes Wunder

🌷   🌷   🌷

BLÜTEN der ZUVERSICHT

die ersten Blüten richten sich an uns, bin weit weg von dir
und mal mir alles mögliche aus.
Welche Blumen du liebst, und wie es dir geht im Haus.
Ich denke an deine Worte, Hoffnung und Zuversicht,
mehr nachdenken statt handeln, wegen der Schöpfung,
und wir alle brauchen die Geduld des Winters,
damit der FRÜHLING sein buntes Blühen schenke

( Maria A. H. )


Draußen herrscht mehr Aprilwetter. Ein bunter Mix von jeder Wetterlage. Gerade hagelt es fleißig.
Da mag man nicht wirklich raus an die frische Luft.
Doch am Himmel wird es wieder klarer, die Sonne setzt sich durch.
So werden wir gleich einen Abstecher in die Natur wagen und neue Energie und Kraft sammeln.


Die Bäume sind erblüht und winken rosa, weiss, und es pfeifen

die Finken.

Die Reiselust macht Gesichter braun, mancher Gockel herum

wie ein Pfau und wird daraus doch nie so richtig schlau.

Die Bäume sind erblüht und winken

( Jo M. Wasser )

_________________________


Kommentare:

  1. liebe moni, du hast deine gedankensplitter sehr treffend in worte gefasst und ich unterstreiche alle. habe allerdings eine andere strategie, ich höre nichts, sehe nichts und will nichts wissen. da kommen mir vorgaben wie "bleib zuhaus" gerade richtig. genau da kommt meine kraft her, bei meinem hündli, in meinem haus, in meinem garten... was brauch ich mehr.. bin ganz zufrieden. und der wind hat die letzten tage luft und wasser gehörig durchgeschüttelt, scheint alles wieder rein zu sein.
    liebe grüsse (und mmmm... schon wieder dein feiner quarkkuchen im meinem blickfeld)
    trudy

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Moni,
    bei Lesen deiner Gedankensplittern hat Frauchen regelmässig mit dem Kopf genickt, also is tihr so mancher deiner Gedanken vertrtut. Sie meint, aktuell leben wir wie mit einer angezogenen Handbremse und es staut sich Energie auf. Sie meint, die Energie müsse unbedingt in nützlicher Zeit umgesetzt werden, sonst richte sie Schaden an. Also kann dein Lichtblick zur Veränderung ja einiges bringen.
    Einen guten Wochenstart in das "Winter"- WE wünscht Ayka

    AntwortenLöschen