Sonntag, 30. März 2014

Welcome to my Cottage Garden

 Vorbei ist es mit der Trostlosigkeit im Garten und im Cottage Garten.
Die warmen sonnigen Frühlingstage locken alles aus dem Erdreich. 
   Und wie ich so durch den kleinen Cottage Garten streife, musste ich feststellen, das so manches Pflänzchen zu üppig wächst und ich im nächsten Frühling dran werkeln sollte damit daraus kein Dschungel entsteht.
Ich erinnere mich noch an meiner Cottage Planung und den Skizzen.  
Zunächst schaut es trotz Bepflanzung recht karg aus und im nächsten Jahr wuchert / vermehrt alles wie verrückt.
Hinzu kommt, das div. Stauden zu eng beieinander gepflanzt wurden und
ich stets aufs neue ein schöönes Pflänzchen hinzu gekauft hab.
Aber ihr kennt dies ja ... Frau sieht etwas schönes und muss es haaaben.

 Das Wochenende war verplant mit ERDKUNDE ... Unkraut zupfen.
Doch manchmal kommt es anders als man denkt.
Ganz Spontan kam heute lieber Besuch aus Oldenburg. 
So haben wir die Sonnenstralen und angenehmen Temperaturen im Garten
mit Kaffee und Kuchen genossen und schönen Plaudereien.
Das Unkraut wird ganz sicher auch Morgen noch an seinem Platze stehen.
  
Das Schneeballbäumchen duftet betörend süß und zieht
Schmetterlinge und Bienchen an.
Und ich kann es kaum erwarten bis sich die ersten Blüten der Hortensiensträucher öffnen.
 Im letzten Jahr wucherten auf den Kieswegen wild die Veilchen und
wir mussten aufpassen das wir nicht drauftraten. 
Dies war ein wunderschöner Anblick. 
Doch wo ist sie hin, die schöne Veilchenpracht ? 
 
  Im vergangenen Sommer hatte ich 2 Rosmarinsträucher gepflanzt.
Sie überwuchern mittlerweile den Kiesweg.
 Hinter dem Rosmarin geht es durch ein Gartentörchen weiter zu den
Rosen und dem Koiteich.
 
 R O S M A R I N
 
 F A R N


 

 Akeleien wachsen wild auf dem Kiesweg.
Ich mag sie besonders gern und lass sie gewähren.
 

ER ist's
Frühling lässt sein blaues Band
wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
wollen balde kommen.
Horch, von fern ein leiser Harfenton.
 Frühling, ja du bist's.
Dich hab' ich vernommen.
( Eduard Mörike )

Kommentare:

  1. Einfach wundervoll dieser Spaziergang durch deinen Garten!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  2. Wauw...what a verry nice garden.
    It is a lovely pkace too sit when the sun is shinning....enjoy it!
    Have a nice sunny week.

    Greetings,
    Inge, my choice

    AntwortenLöschen
  3. Traumhaft schön ist dein Garten - auch die Bilder - und um das Schneeballbäumchen beneide ich dich sehr (ist es Virburnum opulus ?).
    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  4. Ach liebe Moni,
    was hast du nur fuer einen traumhaft schoenen Garten, aber den habe ich ja
    schon immer bewundert, seit dem ich zum Bloggen begann und auch schon frueher!
    Herrlich, ich finde es auch so schön, wenn man hier und da die Pflänzchen gewähren läßt und sich einen eigenen Platz suchen dürfen. Akeleien dürfen sich ausbreiten wo sie wollen. Veilchen hätte ich auch gerne, doch bis jetzt haben sie sich noch nicht bei mir vermehrt. Das Schneeballbäumchen ist ein Traum, ist aber nicht der gefüllte Schneeball, der erst im Mai blüht, gell? Deinen kannte ich bis lang gar nicht...
    Wünsche Dir eine wundervolle Woche und eine schöne Zeit.
    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Moni,bah nun bin ich aber sprachlos,ihr seid ja unserer Vegetation weit voraus,blüht es bei dir schon so in deinem Garten?
    Wunderschön,ich liebe ja solche Kieswege,auch wenn sie so viel Arbeit sind,das liebe Unkraut fühlt sich bei mir sehr wohl.Ja Veilchen die habe ich zum Glück in Überschwung,die vermehren sich gewaltig,und ich liebe sie so sehr.
    Ich wünsche dir viele schöne Stunden und Tage in deinem schönen Garten.Lg.Edith.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Moni, dein Cottage-Garten ist wunderschön geworden. Ja, schon wild und vielleicht zu dicht, aber er strahlt Gartenfeeling und Gemütlichkeit aus. Wunderschön!
    LG Siggi

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön es bei Dir schon blüht. Wir sind hier in Danzig eindeutig langsamer. Er kommt aber bestimmt, der Frühling, und das ist das Wunderbare. Das Gedicht liebe ich auch,
    eine schöne Woche
    Angelika

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Moni, dein Cottage-Garten sieht wunderschön aus! Erdkunde ist ja ein Lustiges Wort für Unkraut-Zupfen! Damit haben wir uns am Sonntag teilweise auch beschäftigt, weil bei uns KEIN Überraschugnsbesucht kam ;o)) Macht aber nichts, bei uns war das schon höchst überfällig. Übrigens ist es gar nicht schlecht "zu viel" Pflanzen nebeneinander zu pflanzen, dazu raten sogar manche Gartengestalter - denn dadurch gibt es weniger Unkraut. Und wenn s dann eines Tages zu eng wird im Beet, hat man gleich ein paar Pflanzen, die man anderswo in ein Beet setzen oder z.B. mit netten Nachbarn tauschen kann! :o)
    Alles Liebe, Hundefellchenkrauler, einen guten Start in den April und eine schöne neue Woche,
    Traude

    AntwortenLöschen
  9. I'm sure that your garden becomes more and more beautiful as spring goes on...
    Enjoy!
    Happy new week!
    Olympia

    AntwortenLöschen
  10. Your cottage garden looks enchanting Moni! There is so much in bloom already. The snowball and Magnolia look lovely!

    Happy week!

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  11. liebe moni,
    nach monaten pause, besuche ich dich wieder. so schön bunt ist es bei euch schon, herrlich!
    auch wenn ich lange nicht da war, so habe ich viel an dich gedacht.
    herzliche grüße
    ela

    AntwortenLöschen
  12. Sooo schön, liebe Moni! Wie, dein Schneeball blüht schon? Meiner hat gerade erst Knospen! Bei mir blüht, außer den ganzen Primelchen und den Veilchen, die ich gerade in der hintersten Ecke im Rasen entdeckt habe, gar nix. Es sieht aus, als ob die meisten Tulpen gar keine Knospen angesetzt haben. Sohn1, der zwei grüne Daumen hat, behauptet, es sei zu warm gewesen im Winter. Na, ich werde die zu Blattgewächsen mutierten Dinger dann halt nach Ostern ausbuddeln und im Herbst neue setzen.
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Moni,
    dein Garten sieht herrlich lebendig aus. Wie schön, dass bei dir auch mal was auf dem Weg wachsen darf, ich finde ein Garten gewinnt dadurch.
    Zu eng wird es irgendwann in jedem Beet. Erst sieht man überall Erde und ehe man sich versieht, ist kein Platz für die kleinen Mitbringsel vom Gartencenter. Mir geht es jedenfalls ständig so. Im Herbst hat eine Freundin einen ganzen Hänger mit Ablegern und Staudenteilen mitgenommen. Jetzt kann man schon gar nicht mehr sehen wo etwas fehlt.

    Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Moni,,
    einen ganz tollen, wunderschönen Cottage-Garten hast Du. So üppig - und ich bin erstaunt was
    bei Dir schon alles blüht!
    Liebe Grüße,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Moni, wie immer ein zauberhafter Post von Dir. Bei Euch scheint die Natur doch noch etwas weiter zu sein, denn bei uns regen sich die Farne derzeit noch so gar nicht. Dafür stehen aber die Kirschbäume in voller Blüte und verzaubern den Garten in eine märchenhafte Pracht! Deine Kieswege gefallen mir ganz besonders. Leider findet mein Mann Kieswege völlig unpraktisch - und irgendwas muss man den Herrn des Hauses ja auch bestimmen lassen, oder *lach*. Viel Spaß noch in Deinem Frühlingsgarten! Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen