Samstag, 26. Oktober 2013

Altes Handwerk in Venedig

 Wer war noch nicht in Venedig und ist verliebt
bis über beide Ohren in diese wundervolle
Lagunenstadt die so außergewöhnliche alte Handwerkskunst
und Kultur vorzuweisen hat.
Egal zu welcher Jahreszeit ... die Lagunenstadt ist
ein magischer Anziehungsort für jung und alt.
Als Kind war ich schon verliebt in den Makusplatz / Markusdom.
 Die Seufzerbrücke, die schmalen versteckten Gassen und Geschäfte am und um
den Canale Grande. Oder die wohl bekannteste Rialtobrücke. 
Erinnerung kommt nicht aus der Beschwörung
einer verlorenen Vergangenheit, sondern aus der
Erkenntnis zeitgemäßer Notwendigkeiten und deren wagemutiger Umsetzung.  
Heute möchte ich euch dieses tolle Buch von
Jana Revedin :
Altes Handwerk in Venedig
Die Lagunenstadt Neu entdeckt.
Styria regional
*  *  *
Dieses Buch ist eine Liebeserklärung an das Handwerk der Serenissima.      
Das einzigartige Venedig als Fremde sehen und
erleben und nach dreißig Jahren dort bei den alten
Künsten und den neuen Ideen zu Hause sein, das
geschah und geschieht der Architektin und
Schriftstellerin JANA REVEDIN.

Ein unermessliches Privileg, wie sie selber sagt.
 Jana Revedin besuchte Handwerker der neuesten
ältesten Gilden, gewährt Einblick in ihre Mühen
und Herausforderungen in einer dem Tod durch
Kommerzialisierung geweihten Stadt und fand
doch auch stolze Kontoinuität, bewusstes Wagnis,
die lebendige Vision täglicher Erneuerung.
Einblicke in wertvolle Traditionen in der Moderne.
Merletto, die Schleiermacherin.
Paola Bressanello pflegt die Tradition der Spitzenstickerei.
Bootsbau / Augustino Amadis Topi und die Eleganz der Serenella.
Figuren des Carne - Vale.
Die berühmten Masken von Santa Maria Formosa.

Glaskunst.
Signorettis tanzende Lüster.
Wer erfand das Glas ? Was kann das Glas ?
Wie kam das Glashandwerk nach Vendedig?
Altes Handwerk in Venedig.
Ein fesselndes Buch über Handwerk und Kunst was nicht unentdeckt
bleiben darf und für jeden Venedigfan ein
wahres Erlebnis ist.
Meinen lieben Dank geht an den Styria Verlag
und an Frau Ellen Koth vom Literaturtest.

Kommentare:

  1. Das Buch Altes Handwerk in Venedig
    Sie zeigen uns, dass ist sehr schön!
    Danke und Grüße, RW & SK

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich nach einem wundervollen Buch an. Ich war als Kind dort und will seit Jahren wieder hin, schon alleine wegen den Namen :-)
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  3. Ich war noch nie in Venedig, obwohl ich Italien sehr mag. Wieder was für meine Liste. Das Buch klingt echt interessant. Muranoglas stammt ja auch von dort, besser gesagt von einer Insel vor Venedig.
    LG Donna

    AntwortenLöschen
  4. schmacht.... Venedig! Auch schön im Februar ;) Liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Waldfee Moni,
    als ich das erste Mal in Venedig war, war ich zwischen 20 und 25 Jahre alt; zwei meiner Freundinnen hatten ein paar Monate zuvor in der Lagunenstadt das Silvesterfest verbracht und dort unter anderem einen netten Maskenmacher (namens Paolo) kennen gelernt. Und nun wollten sie wieder nach Venedig und den Maskenmacher besuchen - und sie fragten mich, ob ich sie nicht begleiten wolle (ich hätte damals zu Silvester auch schon dabei sein sollen und konnte dann aus beruflichen Gründen nicht mitfahren...) Als ich das Maskenfoto in deinem Posting sah, musste ich gleich an diesen Besuch denken, denn die Masken, die Paolo machte, sahen genauso aus. Überhaupt bietet das Buch schöne Bilder, die Sehnsüchte nach dieser Stadt wecken...
    ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ
    Allerliebste rostrosige Grüße,
    Traude ♥♥♥♥

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Moni
    Ich mag Venedig sehr. Eine wirklich wunderschöne Stadt!
    Das Buch tönt sehr interessant.
    Einen gemütlichen Abend wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen