Freitag, 1. Oktober 2021

bunter Oktober


Nun ist er da der OKTOBER.

Die goldene Jahreszeit hat uns eingeholt und die Ernten werden eingefahren für die

bevorstehenden Wintermonate.

Noch ist und wird alles wunderschön bunt, es duftet erdig,

nach Blumen, Sträuchern, tannen und Blattwerk.

Bald, ja ziemlich bald wird es wieder grau,

dunkel und Farblos werden.

Wir genießen unsere langen Spaziergänge in den Wäldern und um den Seen.

Vögel die sich versammeln um uns Ade zu sagen.

Sie fliegen in wärmeren Gegenden und lassen uns zurück.

Eichhörnchen kreuzen nun vermehrt unsere Wege und sammeln fleißig für ihre Familie.

Und ich find es erstaunlich, wie zutraulich so manches hübsche Wesen mit der zeit geworden ist.

Ein Eichhörnchen treffen wir regelmäßig jeden Morgen und Abend.

Unsere Wege kreuzen sich und entweder läuft es vor uns oder es läuft Neugierig hinter uns her

in einem sicheren Abstand und plötzlich, schwupp, klettert es einen Baum in Windeseile hoch und

beobachtet uns noch für einige Sekunden bis es in seinem Versteck verschwindet.

Oftmals habe ich versucht, es zu fotografieren aber es ist schlauer als ich ;0)).

Bis ich meine Kamera hervor gekramt habe, hat es mich schon heftig ausgelacht und weg ist es.

Ja ja, die Tierfotografie ist nicht immer easy.

Da kann man noch ein mega süsses 4 einiges Topmodell vor der Linse haben ...

wenn der Fotograf noch so grauselig ist ... ;0)

Da liegen mir die Stilleben wohl eher psssst.

Und wie bei fast jedem herbstlichen Spaziergang, sind die Taschen stets mit Naturmaterialen

zu Dekozwecken gefüllt. Eine schlimme Angelegenheit lol aber sooooo schööööööön .

Mit einem freudigen hüpfenden Herz vor Heim kommen, sich die hübschen Materialien

der Natur anschauen und werkeln.

Ist das nicht wunderbar ?! Natürlich da darf da eine heiße Tasse Schocki mit einem Spekulatius nicht fehlen.

Es ist ein unabdingbares Ritual im Waldfeen Reich.




KÜRBISZEIT


Der Startschuss fällt wie jedes Jahr, signalisiert :

Der HERBST ist da !

Orangefarben, groß und klein, an Tor und Tür, in Hof und Heim.

Als Gruselkopf oder als Puppe, im Kuchen, Brot oder in der Suppe,

als Abendlicht mit Kerzenschein, ein Kürbis will verwertet sein.

Ob einzeln oder gar in Massen, man mag sie lieben oder hassen,

sie wachen über ihr Revier als Eingangsschmuck, als Gartenzier.

Da liegen sie, schön aufgereiht, zu fünft, zu viert, zu dritt, zu zweit,

ein Kürbis und ein Kürbis und ein Kürbis - es ist KÜRBISZEIT !

( Margret Baumgärtner )




Leise Tage, vieles überwunden.

Weit in Fühlen und Gedanken.

Widmung sein im Ernten und im milden Licht.

( Monika Minder )

________________________________

Einen wunderschönen sonnigen Start in den Oktobermonat

                                                                                                     wünsche ich euch !

5 Kommentare:

  1. Eine wunderschöne Zeit ist der Herbst und Du hast ihn in Deinen Bilder sehr stimmungsvoll eingefangen. Und dieser Mooshut .... ich bin hin und weg! Wie genial, wunderschön.
    Hab eine tolle Herbstzeit, es grüßt Dich

    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Reich beschenkt uns jedes Jahr der Herbst, sei es mit Früchten oder mit Farben.
    Wunderbar hast du die Vielfalt auf deinen Bildern eingefangen.
    Einen wunderbaren Herbstsonntag wünschen die beiden Jurasüdfüssler

    AntwortenLöschen
  3. Liebes Feelein,
    ja, jetzt steht die Natur in Prachtfarben vor uns und wir alles sollten genau das tun, was du tust. Hinaus gehen und schauen und aufsaugen,denn ... wie du die Rute ins Fenster stellst, bald beginnt die trübe Zeit. Und ja, ja, ja, - ohne Kürbisse geht jetzt gar nichts. Als Deko oder als Mahlzeit, ich liebe diese dicken Kerle.
    Alles Liebe und eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen