Donnerstag, 29. Mai 2014

Rose Dream's

 Lag es am milden Winter, oder an dem dauernden Regen
der vergangenen Wochen? 
Oder an dem äußerst warmen April, das die Rosen unvorstellbar
schön und üppig blühen?!
Wo man auch hinschaut, blühen sie und leuchten uns entgegen.
Allerdings versammeln sich die Läuse rasant schnell nach den ergiebigen Regenschauern und warten auf ihr Festmahl.
Ich staunte nicht schlecht, als ich beim näheren hinsehen,
 wieder die lästigen Plagegeister entdeckte. 
Lachten sie mich etwa grade heftigst aus ?
 Hatte ich sie nicht erst vor wenigen Wochen vertrieben und war heile froh,
das die Kavallerie verschwunden war ?! Jetzt sind sie wieder da.
Aber auch die Schnecken fühlen sich emens wohl im Feuchtbiotop Namens Garten. Da haben sich die Schnecken allen ernstes an sämtliche Minzearten
in meiner Kräuterecke heran gewagt. 
Kahl gefressen haben sie die Minze, ... von unten an und klebrig, glibberig
sahen sie aus. Igitt, was hab ich mich geekelt uuuaahh.
 Was blieb mir anderes übrig, als alles herauszureißen und betrübt auf
mein Kräutereckchen zu blicken. Ja, ich hab wirklich Frust geschoben.
Nimmer hätt ich gedacht, das Minze auf deren Lieblingsspeisen stehen würd.
Am Samstag wird mich mein erstes Gang zum Wochenmarkt führen,
um Minze zu kaufen und anschließend geht es ab ins Beet.
Nach dem einpflanzen im Kräutergärtchen werde ich ein großes UMLEITUNGSSCHILD davor setzten und möchte hoffen,
das die ungebetenen Gäste, lesen können ! ! !
    Der andauernde Regen drückt sämtliche Pflanzenblüten nach unten.
Schwer hängen sie da.
Besonders die Pfingstrosen leiden darunter und die Kletterrosen. 
Teils hab ich sie erneut stützen müssen, da ich Angst hatte,
das sie brechen könnten.
 



 Der Duft der Rose

Der Duft der Rose
nimmt dich in einen süßen Bann,
rührt dich liebkosend leise
wie eine Liederweise
mit Ahnung voller Schönheit an,
ist ohne Gleichnis rein und zart:
du kannst es nicht ermessen,
fühlst nur ein süß Vergessen
und eine Gegenwart.


Hermann Hesse


Kommentare:

  1. Liebe Moni,
    was für ein herrliches Rosenposting mit traumhaften Bildern! Oh ja heuer ist tatsächlich ein starkes Rosenjahr, wollen wir hoffen, dass der Regen ihnen und den Pfingstrosen jetzt nicht gar zu heftig kommt! Vielen Dank für deine lieben Kommentare und auch die Geburtstags-Wünsche an den Herrn Rostrose. Ha, aber du bist mir eine - was für Pantasien vonwegen dass einer an dem Tau zieht, auf dem ich stand ;o)) - nein, das ist zum Glück nicht passiert ;o))
    Herzlichst und mit vielen Fellchenkraulern, das rostige Röslein Traude

    AntwortenLöschen
  2. "Pantasien" sollte natürlich Phantasien heißen ;o)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Moni,
    das sind ja ganz wunderbare Fotos ....
    Ja es ist so schaaaaaaaaaaaaade das der Regen so viel kaputt macht.
    Noch mehr ärgern mich jedoch die Schnecken :-( ....Ich musste geraden schmunzeln, als ich gelesen habe, dass du ihnen ein Umleitungschild aufstellst.... ;-) ;-) ;-) *lach*
    Die freche Bande wird doch hoffentlich in Zukunft fern bleiben und deine Minze in Ruhe lassen.
    Mir ekelt ja auch so sehr...*brrrr*

    Ich wünsche dir einen wunderbaren Start in das Wochenende!!

    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Moni. Herrlich deine Rosenfotos.Ja die Rosen sind in diesem Jahr besonders üppig meine sind riesengroß geworden und blühen ohne Ende. Obwohl der Regen viel kaputt gemacht hat aber das verblühte abschneiden und es geht wieder.
    Bis jetzt habe ich noch keine schnecken bei mir gesehen. Aber das kommt noch ich finde sie auch schlimm.
    Und in den Kräutern ist noch schlimmer die kan man dann nicht essen.
    Schönes WE und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Moni,
    ach wie ist das frustrierend, wenn einen Schnecken und Läuse die Gartenfreuden trüben!!!
    Glaub mir, ich fühle mit Dir! Mir geht es da nicht anders....Von meinen mit unzähligen Knospenansätzen gesegneten Rittersporn ist nicht mehr viel übrig. In zwei Tagen haben mir die schleimigen Biester fast die ganz Pflanze abgefressen. Noch nie waere die Pflanze so gross gewesen wie dieses Jahr. Rhhhhrrrr....ich war so verärgert!
    Meinst du wirklich, dass ein Umleitungsschild helfen könnte? Du dann sagst du mir bitte bescheid, dann werd ich wirklich ein riesengrosses in meinen Garten stellen ;-)))
    Deine Rosen sind einfach wundervoll!
    Meine Gertrude Jekyll blüht und blüht, aber durch den Dauerregen konnte ich sie bisher noch fast gar nicht geniessen.
    Heute ist der aller erste Tag seit langem, dass es mal trocken bleibt.
    Jetzt werd ich mal meine Wanderschuhe anziehen und mich mal in die frische Luft begeben. Die Luft ist ja ganz herrlich draussen, wenn auch der Garten etwas verwüstet aussieht.
    Ich wünsche Dir ein schönes WE Moni, und ich hoffe, Du bist nicht allzu traurig über die abgeknickten Rosen oder Paenonien!
    GLG und bis bald,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Schnecken - ich hasse diese Biester, da möchte man sofort zwei Laufenten ein Zuhause geben, die hätten dann lecker Futter.
    Vor unserem Urlaub hat der Bursche noch ein neues Beet angelegt - nur Stengel gucken noch aus der Erde und dicke Schnecken schleichen umher - ich kann also mit dir fühlen.
    Deine Rosenköpfe sehen aber trotzdem sehr schön aus...

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Moni,
    der vergangene milde Winter beschert uns heuer die großen kräftigen Pflanzen und Blüten, aber leider auch das
    viele Ungeziefer!
    Es ist wirklich unglaublich was diese gierigen kleinen Biester in Kürze verdrücken und wie schlimm manches danach aussieht.
    Deine Rosen sind aber trotzdem ganz wunderbar und ich hoffe der Regen hat nicht zuviel Schaden angerichtet!
    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Moni, ach, den Ärger kenne ich nur zu gut. In diesem Jahr sind die Blattläuse hier auch ganz besonders schlimm - und Schnecken habe ich in meinem Schattengarten sowieso immer zur Genüge. Seit zwei Tagen ist bei uns aber wieder erträgliches Wetter und man kann mal wieder raus und was im Garten machen. Hoffentlich bleibt das jetzt so und wir können endlich den Sommer begrüßen. Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  9. liebe Moni, es sind wunderschöne Blumengesichter..........

    ob Sonne oder Regen, manchmal ist das Eine zu viel und das Andere zu wenig, das ist die Natur und alles muß sich fügen........

    ich wünsche dir und deinen schönen Garten immer ein glückliches Händchen!

    mit lieben Grüßen Jasmin

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Moni, wunderschöne Rosen hast du da gepostet! Ich kann sie fast riechen...
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ja ein Farbrausch! Gratuliere Dir zu den Rosen. Tja, Mut zur Farbe im Garten! Dann kann man so wunderbare Rosenbilder schießen,
    einen schönen Sonntag
    Angelika

    AntwortenLöschen