Dienstag, 23. August 2011

Geduld und Zuversicht

Hallo ihr Lieben ,

im Moment weiß ich nicht was ich schreiben könnte bzw.
wie , denn das Wochenende war alles andere als " rosig ".
Am Freitag fing mein Dreamboy erneut zu humpeln an.
Urplötzlich wie es kommt, vergeht es auch wieder.
Und am Sonntag humpelte er plötzlich auf 3 Beinen ,
schliff sein linkes Hinterbein nach.
Am Montag riefen wir gleich zur Tierklinik  in Holland an 
und bekamen für heute einen Termin.
Ich kann nicht erzählen wie mir zumute war.
 Zunächst haben sie sich draußen angeschaut wie er sich beim gehen und laufen verhält und es wurde abgetastet.
Schmerzen am Rücken, Hüfte und linkes Fußgelenk.
Der Rücken war Temperiert.
Er bekam eine leichte Narkose und es wurde geröntgt.
Ganz ruhig hatte er sich die Spritze geben lassen und in
10 Sekunden schlummerte mein Süßer.
Ich war geschockt das es so schnell ging.
Auf dem Tisch schüttelte er sich plötzlich und er klapperte mit seinem Maul.
Hab mit den Tränen kämpfen müssen.
Wie vor einigen Monaten war alles in Ordnung.
Kein Artrose, kein HD, außer das die Pfanne ein bischen 
Spiel hat. Doch da hätte er im Welpenalter schon Probleme 
gehabt wenn es daran liegen würde und nicht erst im 
Alter von 3 Jahren.
Die Bänder und Sehnen sind in Ordnung. 
 Nun bekommt er Schmerzmittel für einige Monate damit er das 
Bein richtig belastet , doch rennen, springen etc. darf er 
weiterhin nicht.
Die Ärzte fanden es Kurios, denn laut der Röntgenaufnahmen
ist alles ok.

Hoffentlich hab ich euch nicht gelangweilt mit
meinem Gejammer.
Wir werden alles tun damit es ihm baldigst wieder besser geht.
Die düsteren Gedanken die unnütz waren werde ich beiseite
schieben.




Diese  schmackhaften Pfirsiche  habe ich am Freitag 
zum  ersten male  in meinem   Einkaufswagen gepackt.
War ein bisschen  Skeptisch  wie sie wohl vom  Geschmack  her sein könnten.
Doch ich muss sagen das sie super lecker,
fruchtig 
süß schmecken.



 






ASonntag  war es den  ganzen Tag  über
arg drückend warm. 
Zum  Glück  gibt es  schattige Plätze im Garten.
 Gegen Abend  kamen die  dunklen 
Regen verhangenen Wolken  auf. 
Heftiger Wind  kam auf und die  Wolken wirbelten  nur
so umher  als wüßten sie nicht  in welche 
Richtung  es gehen sollte.
Das  Szenario  hab ich mir ein Weilchen mit
meinen Hunden angeschaut.
Ehrlich, es sah recht bedrohlich aus.

Solche Bilder zeigten sich gestern und heute wieder.
Man könnte sagen, das es fast mit zum Alltag gehört.




























Schaut mal auf dem obigen Foto links.
Könnte doch ein Engel sein !






Genug  der Wolkenbilder  für heute.
Doch es war so ein  faszinierendes Naturereignis, 
auch wenn es mit dem anschließenden  starken  Regen ,  
Sturm  und  Gewitter 
ziemlich ungemüdlich  wurde.


Ich wünsch euch eine schöne
sonnige Sommerwoche !



Eure  Waldfee  Moni


Kommentare:

  1. Hallo liebe Moni, es tut sogar mir weh, Deinen Post zu lesen....Frauchen denkt nach....vielleicht ist es gut, wenn Du mal zur Physio für Tiere mit ihm gehst...er kann etwas eingeklemmt haben - wurde eine Blutbild gemacht? Aber jeder Fall ist anders, darum bleibe ruhig und beobachte ihn weiter ....ich kenne das auch, wenn Frauchen sich den Himmel anschaut - und das tut sie eifrigst immer wieder - wie Du weißt, dann sieht sie auch oft solche Fantasiegebilde aber - diese Wolke hat tatsächlich etwas puttenartiges - einen pausbackigen Engel.
    Wünsche Dir von Herzen viel Geduld und dass sich Dein Dreamboy rasch erholt.
    Wuff und LG
    Aiko

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne aufnahmen Monika.

    LG, Joop

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Mona,

    jammern erlaubt !!! Auch dazu sind wir Leser doch da ;-))).

    Was du da über deinen Dreamboy :-))) berichtest kommt mir höllisch bekannt vor.

    Ende 2008 lief mein Süßer auch nur noch auf drei Beinen. Untersuchung beim Tierarzt: für alles untypisch. Eine Kniegelenks-OP hat nichts ergeben (außer ein Loch im Geldbeutel). Schulterzucken.

    Also bin ich zweimal die Woche zur Physiotherapeutin MIT Schwimmbecken (kein Laufband) und einmal zur Akupunktur. 4 Monate lang 25 km hin und zurück.
    Auch heute noch gehen wir einmal zum Schwimmen und zur Massage (mein Doggy hasst schwimmen), und er läuft wieder wie ein junger Gott.

    Hör nicht nur auf die Ärzte. Such dir eine gute Physiotherapeutin. Mit der richtigen Untersuchung/Einschätzung und Behandlung wird er bestimmt bald wieder laufen.

    Bei Angus hat es genügt, die Muskulatur um seine Artrose in der Hüfte und Becken zu stärken. Jetzt haben wir nur noch bei großer Kälte Schwankungen und er steht dann auf wie ein alter Mann :-0000.

    Schade, dass du nicht hier wohnst, ich würde dich gleich zu meiner Physio mitnehmen. Die ist so klasse.
    Auf jeden Fall drück ich euch die Daumen, dass es bald wieder aufwärts geht.

    Und gerne weiterjammern, gelle.
    Ich wäre froh gewesen, ich hätte damals jemanden gehabt, der mich angehört hätte ;-)))

    Du kannst mir auch eine Mail schreiben, wenn du mehr wissen möchtest. Ist in meinem Blog ganz unten.

    Und nun habe ich vor lauter Hund deine restlichen Fotos noch gar nicht angesehen. tststs.

    Liebe Grüße
    Manou

    AntwortenLöschen
  4. Wir wünschen dem Conner gute Besserung. Werd bald wieder gesund. Lass dich pflegen und verwöhnen. Alles, alles Gute.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  5. oke, da hoffen wir doch alle, dass es deinem Dreamboy bald wieder besser geht. Du langweilst uns doch nicht!!! Was denkst du nur?

    Diese Pfirsiche wollte ich auch schon lange mal kaufen, hab mich nicht nicht dazu entschlossen. Muss ich dann wohl doch auch mal probieren :-)

    Die Wolkenbilder sind fantastisch. Ich seh da auch einen Engel! Bei uns ist im Moment nur Hitze...keine Abkühlung in Sicht.
    Wir sind tagsüber sozusagen nur im Wasser.
    Aber wir haben uns den Sommer ja herbeigesehnt :-)
    Ganz liebe Grüsse sendet dir
    Alice

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Moni
    Ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass es Deinem Vierbeiner bald wieder gut geht. Solche Dinge sind doch sehr belastend..... Das kenne ich!
    Wunderschön sind Deine Wolkenbilder. Ich liebe solche Aufnahmen!
    Einen wunderschönen Tag wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Moni
    Das tut mir ja unendlich leid wegen deinem Dreamboy. Ich hoff aber und wünsch es euch allen, dass die Schmerzmittel bald positiv anschlagen und dein Liebling auch bald wieder schmerzfrei sein kann. Ich drück dich mal ganz feste ... und, den Engel im Wolkenbild hab ich auch ganz deutlich gesehen. Ist doch schon mal ein gutes Zeichen!
    Ganz liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  8. Pass gut auf auf deinen Dreamboy.Und pflege ihn gut
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. liebe Moni,
    so schön deine blauen Wolkenbilder, ja, ich sehe auch immer viele Gestalten,
    ob Tiere, vor allem Gesichter, die Fantasie ein schönes Traumbild…….über allen Wolken schweben….
    ja, das Wetter ist zum Glück nicht käuflich!
    zum Hündchen alles Gute
    liebe Grüße eine schöne Zeit,
    herzlichst Jasmin

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Moni,

    das kann ich nur zu gut nachvollziehen. Ich würde auch zur Physiotherapie gehen. Vielleicht kann man ja auch mit Naturheilmitteln etwas ausrichten. Für Hunde gibt es da mittlerweile viele Möglichkeiten. Ich drück die Daumen, dass es deinem Hundi bald wieder besser geht.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Moni!

    Das über deinen Deamboy zu lesen tut mir richtig weh! Ich kann deine Sorgen gut verstehen. Jedenfalls drücke ich euch ganz fest die Daumen, das bald alles wieder in Ordnung ist!

    Die Bilder von dein Pfirsichen... LECKER!

    Bei den Wolkenbildern könnte man meinen mal liegt auf der Wiese und kann sie selbst beobachten.

    Hab eine schöne Woche
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  12. Hallo!

    Mich faszinieren Wolkenbilder auch immer wieder. Sie sind entspannend beim Anschauen.

    Ich hoffe das dein Dreamboy bald wieder auf die Beine kommt. Es ist nicht schön, wenn man weiß, dass da irgendwas nicht stimmt, aber niemand findet raus, woran es wirklich liegt.
    Macht einen irgendwie hilflos... Ein furchtbares Gefühl.

    Ich denk an euch,LG

    Annika

    AntwortenLöschen
  13. Du darfst ruhig jammern. Wenn immer alles heile Welt in den Blogs ist, kommt mir das weder authentisch, noch ehrlich vor. Jeder hat seine Sorgen und Nöte und das kann man ruhig mal durchblicken lassen. Dann wünsche ich Gute Besserung!
    Diese Pfirsiche sind tatsächlich unwahrscheinlich schmackhaft. Aus denen habe ich im letzen Jahr unwahrscheinlich leckere Konfitüre mit einer Spezialzutat (Geheimnis, Geheimnis... ;-)) gezaubert.

    Liebe Grüße
    Karoline

    AntwortenLöschen
  14. hallo Moni, alles Liebe und Gute für den Süßen, es möge bald vorbei sein mit den Schmerzen, denn was Dauerschmerzen bedeuten, das weiß ich genau

    ...und deine Wolkenbilder---einfach grandios...muss ich auch mal machen wenns sowas am Himmel gibt...lG Geli---die jetzt deine herrliche Musik hört und es genießt, danke dir

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Moni ich finde für Kummer muß auch Platz sein in unseren Blog,das Leben besteht nicht nur aus dekorieren und Sonnenschein.Ich kann mit fühlen mit dir,vor allem wenn dann so ein Rätsel offen bleibt wie bei deinen Dreamboy,ich demke schon das für eine Zeitlang Schmerzmittel gut sind,weil sich ja sonst die Muskulatur in der Phase des nicht belasten zurück bildet und das Aufbauen der Muskeln ein schwieriges sehr schmerzhaftes Verfahren ist.Ja Moni ich arbeite mit Menschen und nicht mit Tieren die in so einer Situation sind,aber ich denke das es einem Tier auch nicht anders geht wenn es Schmerzen hat.Alles Liebe für Euch,und gib die Hoffnung nicht auf Tiere haben einen unheimlich starken Willen(der ist bei Menschen oft nicht da).Die Wolkenbilder sind faszinierend!L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Moni,
    ich finde auch, dass Jammern erlaubt ist, wenn es gebraucht wird. Die Blogs werden von richtigen Menschen geschrieben und spiegeln das wirkliche Leben, nicht wie in Hochglanzmagazinen. Du hast ja schon ganz praktikable Anregungen bekommen. Deinem Hund geht es nicht anders als vielen Menschen. Ich denke er ist froh, dass er trotz allen Schmerzen liebe Menschen um sich hat. Ich drücke dir die Daumen, dass eine Therapie ihm Erleichterung bringt.

    Die Pfirsiche (hier nennt man sie Weinbergspfirsiche) kenne ich schon lange, sie schmecken besonders lecker. Jetzt gibt es auch schon solche flach gewachsenen Nektarinen. Ich hatte mir so ein Weinbergspfirsichbäumchen gekauft, leider hat sich dann herausgestellt, dass es eine andere normale Sorte war. Und zum Schluß ist er auch noch eingegangen. So kaufe ich sie weiter im Laden.
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Moni,
    es tut mir wirklich leid zu lesen wie es deinem Dreamboy und natürlich euch ergangen ist.Ich kann es so richtig nachvollziehen.Denn man leidet ja richtig mit.Nun werde ich die Daumen drücken,dass die Schmerzmittel anschlagen und er dadurch auch alles wieder belasten kann.
    Deine Wolkenaufnahmen sind wunderschön und auch bedrohlich anzusehen.Ich finde auch immer die tollsten Figuren darin.Und einen Engel habe ich auch erkennen können.
    GGGlG Diana

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Moni, es tut mir sehr leid, dass es Deinem Connor nicht so gut geht. Hoffentlich findet sich bald der Grund, denn die Ungewissheit ist furchtbar.
    Deine Wolkenbilder sind superschön! Du hast die Stimmung und die Farben gut eingefangen.
    viele liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Moni, wir drücken Euch ganz doll die Daumen. Conner wird es sicher bald wiederr gut gehen. Ich weiß, geht es dem Hund schlecht, geht es uns noch viel schlechter. Da macht man sich immer viel mehr Sorgen, als wenn man selbst irgendetwas hat.
    LG
    Violett

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Moni, tut mir leid, dass es deinem Conner so schlecht geht. Ich kann mir vorstellen, dass dich das sehr belastet. Ich drücke euch die Daumen, dass er bald wieder herum springen darf!
    Lieben Gruß
    Ursel

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Moni,

    Wenn es Dir auf der Seele liegt, dann schreib darüber. Und mach Dir doch bitte keine Gedanken darüber, es Dein "Gejammer" irgendjemanden langweilen würde. Erstens ist das nicht so, und wenn es so wäre, könntest Du auf diese Leser auch verzichten. Und zweitens ist es das was Dich bewegt, also gesagt werden muss.

    Ich kann Dich nur zu gut verstehen. Unsere Tiere gehören zur Familie und wir leiden natürlich, wenn es ihnen nicht gut geht. Und wenn dann grad noch so eine unbefriedigende Situation wie bei Deinem Connor entsteht, wo es keine klare Aussage gibt, woran es nun liegen könnte, dann liegt einem das natürlich auf der Seele.

    Also bitte, Moni, mach Dir keine Gedanken. Lass es raus, wenn Dir danach ist.
    Ich hoffe sehr, es geht Connor bald wieder besser.

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  22. Och Moni, ich lese das jetzt erst mit Deinem süssen kranken Wollknäuel!

    Ich drücke die Daumen, dass Ihr bald eine richtige Diagnose habt und eine Therapie beginnen könnt!

    Halte die Ohren steif und drück Connor mal feste von mir (und Du sei auch gedrückt, ich weiss, wie man leidet). Habe das ja erst vorletzte Woche selber mitgemacht, man hängt so an den Viechern, sie gehören einfach zur Familie.

    Huggs!!!

    Lony x

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Moni,

    ich kann deine Sorgen verstehen, nur zu gut. Denn unser Sparky ist auch 3 Jahre alt und es wäre für mich schon sehr schlimm. Du langweilst niemand glaube ich, denn jede die ein Tier hat kennt diese Sorgen. Aber vielleicht ist es nicht schlimm, vielleicht wird es wieder.
    Unser Rusty(14 Jahre alt) lieff auf einmal auch auf drei Beine, da sprach die Ärtztin von OP weil er wohl Kreutzbandriss hätte. Ich ging zu einer andern Ärztin und die sagte ich soll Gedult haben es wird wieder. Und siehe da er läuft wieder "normal". Vielleicht stellt sich bei euer Conner auch herauss es ist nur eine Kleinigkeit... Hab Hoffnung, ich denke an dich.

    Deine Wolkenbilder sind wunderschön, den Engel konnte ich auch erkennen. Ich glaube in deiner Selle sieht es so ein wenig aus wie die Wolken, aber nach solche Wolken kommt auch wieder die Sonne. Drück euch ganz fest die Daumen dass es gut wird.

    Ganz, ganz liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Moni,
    ich begreife dich voll und ganz, dass dir bei dieser Geschichte mit deinen Traumbuben etwas trûb um's Herz war!!! Komisch, dass sie nichts herausgefunden haben, gell!
    Unsere Smilla läuft oft mehr oder weniger lang (1 bis 3 Minuten) auf drei Pfoten. Da sie sonst munter ist und sich danach wieder ganz normal verhält, denken wir, dass sie jeweils im Sparmodus läuft...
    Habe den Engel auch gesehen ; )
    Die Pfirsiche gibt es hier auch... der Wahnsinn, gell...
    Ich hoffe, dass deinem "Hûndchen" die Therapie schnell wohl bekommt und dass er nicht allzu stark leidet, dass er nicht herumdüsen kann!
    Sei ganz herzlich gegrüsst - es ist ja schon wieder Wochenende vor der Tür.... mir rauscht die Zeit viel zu schnell vorbei.....
    Heb's guât und ein entspannendes sonniges Wochenende, das wünsche ich dir und deinen Lieben
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Moni, wir hatten auch wieder Probleme mit Paulchen....kann Dir das nachfühlen.
    Und seit 11, 12 Tage arge Hitze, kein Regen.
    Sa.abend wird es angeblich Abkühlung geben...aber bange ist mir schon jetzt....nach diesen Hitzetagen hat sich viel aufgestaut.....
    Schöne Fotos...ich wünsche Deinem Conner alles Gute...knuddel ihn von mir...schönes WOE...lG Luna

    AntwortenLöschen
  26. Hola, bellísimas imagenes.....deseo la pronta recuperación de su cachorro.

    Un saludo desde España.
    Isabel

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Moni.
    Dann laß dir mal deine leckeren Pfirsiche schmecken.Muß ich auch mal kaufen.Streicheleinheiten für deinen Dreamboy das es ihm bald besser geht.
    Liebe Moni.Bloß keine nassen Rosenblütenblätter
    verwenden für die Kränzchen.Die müssen ganz trocken sein.Schönes We und liebe GRüße Jana

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Moni
    es tut mir sehr leid, von Connors Problem zu lesen. In solchem Fall leidet Frauchen genau so sehr wie Hundi...
    Ich drück dir die Daumen, damit du die Ursache findest.
    Meine Beiden reagieren sehr sensibel auf Grasmilben, welche sich gerne zwischen den Zehen ansiedeln, oder auf Grassamen, welche sich ebenfalls gerne in den langen Haaren verstecken.
    Die Hayka musste ich einmal etwa einen Kilometer heim tragen, das sie sich weigerte weiter zu laufen. Ich wusste natürlich nicht, was los ist. Daheim habe ich dann eine kleine Granne an der Pfote gefunden. Es ist immer schwierig, in den langen Haaren die Übeltäter zu finden.
    Alles Gute wünscht euch Trudy

    AntwortenLöschen