Montag, 24. Januar 2011

Bärige Geschichten Teil 1



Heute möchte ich euch etwas aus meiner Bärensammlung zeigen.
Als Kind war ich schon so vernarrt in Teddybären und ob
ihr es glaubt oder nicht,
fast jedes Foto was von mir existiert ( als Kind natürlich ), steh ich wie deppert mit
meinem Lieblingsteddybären in der Hand.
Sogar im Urlaub musste er mit und selbstverständlich begleitete er mich auf
sämtlichen Tagestouren die wir unternahmen ;0)
Den Markusplatz in Venedig hat er auch kennen gelernt und durfte
mit mir in der Gondel fahren.

Ist doch schon ein bisserl verrückt, nicht wahr?!!!
Den Splin habe ich bis heute.
Natürlich klemm ich sie mir nicht unterm Arm und lauf damit durch die
Weltgeschichte, sie werden schön in meinem kleinen Atelier
unterm Dach aufbewahrt.
Und heute gab's ein kleines Fotoshooting und es wurde von meinem
Lieblingsbären ( neuerer Generation ) eine bärige Geschichte
vorgelesen.
Meinen Heißgeliebten Teddybären wollt ihr kennen lernen ?!
Ich spann euch auf die Folter, denn der erscheint in Teil 2 meiner
Bärigen Geschichte !
Und ich verspreche euch Fotos von mir nebst meinem alten
zerfetzten Teddy zu zeigen.
( bei ihm guckt das Stroh aus dem Kopf )
War ja klar was ihr nun lesen wollt.
Bei mir luckt auch das Stroh raus !
Jaaaa, ich oute mich ;0)


Da schau her, kaum sieht er mich, läuft er hinter mir her
und
hockt sich bequem in
den Lesesessel
mit seinem Bärenbuch.
Anscheinend weiß er noch nicht so recht wie er sich in den Stuhl quetschen soll.

Na das lieb ich ja.
Die Käsefüßle auf'm Stuhl und eine bärige Geschichte
hat er sich ausgesucht.
Mach mir ja keine Eselsohren in dem Büchle rein.

Und wie er da laut vor sich hin liest, gesellt sich der erste mit hinzu.
Lesestunde.


Von Minute zu Minute sammeln sie sich um ihn herum und hocken sich
vor ihm nieder und lauschen der Bärengeschichte zu.


Hat er etwa keine Lust mehr zu lesen ?
Kurze Verschnaufpause.

Nun haben auch sie mich entdeckt und kichern drauf los.
Doch... oh nein wer kommt denn da und beansprucht
den Platz auf dem Stuhl ?!

So schnell kann es gehn.
Schwupp ist man runter vom Trönchen und Schluss war's mit
der Lesestunde.
Der Klügere gibt eben nach.

Es wurde ein bisschen getuschelt, gekeift und plötzlich war
Aufbruchstimmung der Bären
und alle machten es sich wieder an ihren Plätzen bequem.


Die meisten Bären die ich habe sind aus der
Russ und Bukowskysammlung.

Es ist doch schon verrückt, man sammelt sie und kann doch eigentlich
nichts mit ihnen anstellen.
Außer :
"das Auge und das Herz wird sich dran erfreuen!"
Habe einige schöne Blogs besucht wo wirklich künstlerische Teddybären
entstehen aus alten Mänteln, Plüsch, Filz,Pelze.

Habt ihr auch solch eine plüschige Leidenschaft ?
Oder existiert beim einen oder anderen noch solch ein altes Schätzchen
und
möchte die Bloggerwelt kennen lernen statt in
miefigen alten Kartons
zu schlummern ?!


Wünsch euch eine tolle Woche!

Eure Waldfee Moni

Kommentare:

  1. Hallo Moni,
    meine kleine Tochter (jetzt fast 20 Jahre)bekam von ihrer Uroma einen Teddy geschenkt. Nichts Besonderes, ohne Marke. Die Uroma hatte kaum Geld. Aber der Teddy wurde geliebt, er hat die kleine Kinderwelt gesehen- von Dänemark bis zu den Alpen. Er kannte den Kindergarten ganz genau. Wir mussten auch mehrfach zurückfahren, wenn der Teddy fehlte. Jetzt sitzt er immer noch auf dem Jugendbett, muss zwar nicht mehr überall mit hin, aber darf auch noch nicht in die Kiste.
    Das ist unsere Geschichte.
    LG aus dem Sachsenland, Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Moni, Du hast Deine Bärchen wundervoll in Szene gesetzt. Aus meinen Kindertagen habe ich auch noch ein altes Bärchen (dem schaut das Stroh aus dem Mund) und die plüschige Leidenschaft hat mich fest im Griff.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe Deine Bärengeschichte 1 sehr genossen.
    Ich habe auch einige Russ Bären.
    Und sie fristen...schäm..bei mir ein staubiges Dasein.
    Durch meine vielen Bilder ist kein Platz für Regale, nun sind sie halt ziemlich reingequetscht in Ecken und Nischen, und auch im Gartenhaus, draußen beim Garten, sind einige.
    Die ich gar nicht zeigen kann bis in den Frühjahr...weil die Stube oben mit Blumen voll besetzt ist und man zu anderen Dingen keinen Zugang hat.
    Ich habe noch 2 Teddy und Stofftiere aus meiner Kinderzeit. Einer ist wie neu, nur staubig durch die vielen Jahre...mit ihm habe ich fast nie gespielt. Er saß auch schon als Deko in der Auslage meines ehemaligen Geschäftes, wäre auch als Kaufobjekt von jemanden entdeckt worden, aber ich habe ihn noch. Der andere hat eine total eingedrückte Brust....aber ich habe ihn wohl sehr heiß geliebt.
    Nun sitzt er, da klein, in der Vitrine in einer Schüssel....
    Aber, vielleicht mache ich auch mal ein Fotoshooting, Du hast mich da auf eine Idee gebracht.
    Ich freue Dich, daß Dir die gemalte Waldfee gefällt, sie ist ja Nr.2, die Nr. 1 sieht man nun im neuen Posting auf art-luna.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche und bedanke mich für diesen wunderbaren Bärenpost....lg Luna

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Moni,
    bei Dir ist ja ein lustiges Treiben. Deine Bärenbande ist sehr hübsch und die Herrschaften haben wohl beschlossen, daß es Zeit wird, mal ein bißchen unternehmungslustiger zu sein. Auf den 2. Teil der bärigen Geschichte bin schon sehr gespannt.

    Es ist toll, daß Du die "alten" Bären noch so ins Herz geschlossen hast. Deine Begeisterung und die Liebe zu ihnen sprechen aus deinen Worten und ich habe deine Bärengeschichte sehr genossen.

    Liebe Grüße von Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Moni,
    bei Deinen Worten mußte ich wirklich schmunzeln. Auch von mir gibt es Bilder mit einem Schmusetier. Meine Favoriten waren ein alter Steiffbär und ein Steiffeichhörnchen. Auch wenn sich daraus keine Bärensammlung entwickelt hat, gehören sie neben meiner Schildkrötpuppe zu meinen Schätzen aus Kindertagen. Sie liegen auch nicht in einer Schachtel, sondern sitzen in einer Glasvitrine in meinem Nähzimmer.
    Dein Post weckt in mir viele schöne Erinnerungen, ♥lichen Dank dafür
    Hab eine bärige Woche
    G♥G Bernstein

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Moni,

    na das sind aber süße bärige Gesellen.

    Wir haben ganz viele Teddys, auch ganz ganz alte aus Familienbesitz und auch viel selbst genähte. Ich wollte sie letzte Woche schon aus dem Winterschlaf holen und alle sauber machen, aber nun ist wieder der Winter bei uns eingezogen, da dürfen sie noch ein kleines Weilchen schlafen.

    liebe Grüße von Betty

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Moni,
    deine Bärenliebe kann ich gut verstehen. Mein Sohn hat ein Bärchen, das hat ihn bis zum Erwachsenwerden begleitet. Es war übrigens auch mit in Venedig und ist Gondel gefahren. Und ist auch sonst ein ziemlich bereistes Kerlchen. Und ich habe ihm eine Menge Kleider genäht, er ist ein ganz feiner Bärli.
    Guck mal hier, Donna zeigt auch ein umwerfendes Exemplar auf ihrem Blog hier:
    http://conghailecottage.blogspot.com/2011/01/apple-pie-bears.html
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin auch so eine Teddyliebhaberin :-)
    und hab so eine Sammlung, alles Geschenke von Freunden und Familie.
    Auf meinem Blog gibt es auch eine Geschichte zu den Bären... letztes Jahr geschrieben.

    Ganz liebe Grüße. Bina

    AntwortenLöschen
  9. Eine drollige Geschichte und ich glaube auch der coolste Minimalist hat irgendwo in einem Karton so ein heißgeliebtes Etwas aus der Kindheit oder Etwas womit er Kindheitserinnerungen verbindet, schlummern. Bücher, Puppen, Teddys oder ein bestimmtes Geschirr wie das Melitta Geschirr, die Farben liebe ich heute noch. Ich habe auch eine kleine Bärensammlung und allerlei anderes Gedöns was mich an früher erinnert. Und jetzt wissen wir auch warum wir sie aufbwahren nicht nur für uns, sondern auch für euch:-)
    Danke für die zauberhafte Bärengeschichte Moni.
    Außerdem muss ich auch noch das Bühnenbild dieser Geschichte loben ganz toll mit dem Holzelement im Hintergrund.
    Ina

    AntwortenLöschen
  10. Da hast du uns aber eine liebevolle Fotobären- Geschichte erzählt. Man fühlt sich in eine Märchenwelt versetzt. LG Inge

    AntwortenLöschen
  11. Sind die süss! Am Besten finde ich den kleinen Stuhl!!!!!!!!!!!
    Viele liebe Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen
  12. danke für die süsse Bärengeschichte.
    Auch ich besass als Kind natürlich einen Bären...ich weiss sogar noch, dass er, wenn man ihn umkehrte, Bääääääh machte.
    Wo er aber abgeblieben ist weiss ich leider nicht.
    Ich habe mir aber so in den letzten Jahren auch ein paar neue zugelegt und hab meine freude dran.

    Ich freu mich auf die Bilder wo du als Kind mit deinem Bäören zu sehen bist!
    Also bis bald!
    LG Alice

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schöne Geschichte und Fotos! Ich muß gestehen, dass ich irgendwann angefangen habe mein Umfeld zu entmüllen. Sogar meine Lieblingspuppe wurde entsorgt, sie hatte Flecke im Gesicht, die sich nicht mehr entfernen ließen und eine Schönheit war sie auch nicht mehr, hat eben zuviel Kinderliebe genossen. Aber zwei Teddies und eine Ente hab ich noch. Sie wandern von einen Schrank in den anderen, dürfen mal in die Vitrine, aber sie teilen immer das zu Hause mit mir, einer schon genausolange wie ich auf der Welt bin!
    Muß die Rabauken mal suchen und ablichten ;o)
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Moni,
    die Bärengeschichte 1 muss ich noch nachlesen aber die Nr. 2 gefällt mir sehr, sehr gut...:-) Du wirst lachen - ich haben einen Bären der nur ein Jahr jünger ist als ich, er war mein erstes Geburtstagsgeschenk...:-) und noch einen der 5 Jahre jünger ist als ich... und einen den ich von meinem Mann vor 15 J. bekommen habe... und ich liebe sie alle drei aber den Ältesten natürlich am meisten...:-)
    Du hast Deine Bären wundervoll in die Szene gesetzt ! eine wirklich zauberhafte Idee....LG Rita

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Moni, Deine Bärenvorliebe kann man ja auch an Deinen Hunden erkennen! Und ganz ehrlich, wer so an seinem Teddy hängt, mus doch ein ganz lieber treuer Mensch sein!
    Viele liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Moni
    Was für eine schöne Bärengeschichte und was für schöne Bären dazu! Ja gell, es gibt Leidenschaften, die legt man nie ab - die braunen Gesellen sind aber auch zu süss!
    Hab einen guten Tag und sei von ganzem Herzen gegrüsst
    Ida

    AntwortenLöschen
  17. Deine Bären habe es wirklich gemütlich in ihrem kleinen Reich.
    Eine schöne Bildgeschichte.
    Auch bei uns wohnen noch die Teddys und Tiere aus Kindertagen.
    Das pelzige Hobby hat mich fest im Griff und ein Leben ohne Moahir & Co ist undenkbar geworden.

    Liebe Grüße
    Andrea & Kathi

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Moni

    danke für deine süüüüsse Bärengeschichte und deine Bärensammlung ist einfach super.)))

    Meine Badevorhänge nein hab ich nicht selbstgenäht nur verkürzt,hab sie in einem Dekoladen gekauft, bei Comptoir de famille, findest du auf Ebay.))

    Wünsche dir eine zauerhafte Woche

    GGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  19. Eine schöne Bärenvorleserunde! Freundliche Gesellschafter hast du.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  20. liebe moni,
    seit gestern bin ich wieder zuhause. es war zwar ein lange zeit, doch es ging so schnell vorbei. noch lange werde ich vom erlebten zehren.
    danke, dass du trotz meiner abwesenheit in deinen blog, mir treu geblieben bist.
    nachträglich meine gratulation zum einjährigen! das machst du toll und ich freue mich auf viele weitere einträge!
    herzliche grüße
    ela

    AntwortenLöschen
  21. "Molly" und "Großer Bär" hießen meine Weggefährten. "Großer Bär" hat einen Umzug in meinen Kindertagen nicht mitmachen können :( , aber "Molly" sitzt heute noch in meinem Kleiderschrank und begrüßt mich jeden Morgen.
    Einen bärigen Gruß schickt Dir, Heidi

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Moni,

    wie süß. Ich liebe Teddybären. Meinen alten Teddy schleppe ich seit über 45 Jahren mit mir rum (äh, ich bin alt, ggg) Und du hast recht, die Kissenidee kommt von Sylt. Hab immer noch nicht angefangen, tzzz.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Moni, ich hatte einen Teddy von meinem Götti geschenkt bekommen. An den kann ich mich noch sehr gut erinnern, demnach muß ich ihn sehr geliebt haben. Alls ich mit 18 flügge wurde sind meine Spielsachen daheim geblieben, da ich noch 3 jüngere Geschwister habe. Nun bleibt mir nur die Erinnerung und vielleicht auch noch ein paar Fotos. Du warst ja sehr fleißig hier und nun auch von mir herzliche Glückwünsche zu Deinem 1. Bloggergeburtstag!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  24. Ohje, ich glaube jetzt habe ich Dir unter Robby einen Kommentar geschickt, grins. Wenn frau nicht überall die Augen hat! Er war's nicht, ich war's!!
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  25. Hallo liebe Moni,

    total lieb, wie Du das alles gestaltet hast.

    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende

    Liebe Grüße

    Hanna

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Moni,
    och ich habe meinen alten Heini so sehr geliebt. Am Schluss hatte er nur noch ein Auge und die Holzwolle schaute aus den Beinen und aus dem Bauch. Meine Oma hat ihn dann einfach weg geworfen. Da war ich 12 Jahre. Noch heute weiß ich, wie lange ich getrauert hatte, trotz meines hohen Alters und vergessen habe ich ihn bis heute nicht.
    Pass gut auf Deine süßen Bärchen auf. Dass Du sie liebst, sieht man an diesem Post.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Moni,,, gratuliere noch zum blogg Geb.... mir kommen grad die Tränen in die Augen... ich hatte auch einen Teddy.... mein allerliebster und eines Tages ich kommen heim ... während meiner Ausbildung und willmeinen teddy mitnehmen ... da hatte die Mutter ihn entsorgt... das kann ich ihr nicht verzeihen... so ein grosses Mädchen braucht doch keinen Teddy... ein Trauma... meine Tochter hat Ihren Bär - den moritz .mit 9 monaten bekommen und hat ihn heute noch ... mit in ihrem _Wg Zimmer .. er begleitet sie in guten und schlechten zeiten.... das gibt Kraft.... verzeihe meine Melancholie... dir ein schönes WE....glg tina

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Moni,
    vielen Dank für deine lieben Zeilen bei mir.Ich freue mich immer sehr darüber.Deine Teddygeschichte ist ja allerliebst.Und so schön geschrieben.Ich hatte auch mal einen gaaaanz großen auf meinen Bäbybildern.Habe ihn leider nicht mehr.Wäre wirklich schön,wenn er noch da wäre.
    GGGlG Diana

    AntwortenLöschen
  29. Hallo meine liebe Moni..
    deine Bären sind einfach zu goldig.. ich habe auch mal welche gesammelt.. Mein Lieblingsteddy brummt so schön wenn man ihn nach vorne drückt..
    Er ist handgearbeitet...
    Deine Teddygeschichte ist einfach nur zu süss..
    ich hab auch ein Buch über Teddygeschichten ;O))
    gggggggggggggglg und einen super schönen sonnigen Sonntag..
    Susi

    AntwortenLöschen