Dienstag, 23. Juni 2015

Ist das etwa unser Sommer ?


 Ich habe mir den SOMMER gepflückt.
Wenn die Sonne schon nicht scheinen mag und sich ein Gefühl breit macht, als stünde der Herbst
vor meiner Tür. Mecker, määännooo, unzufrieden bin ich, jawoll.
Die letzten Knospen meiner Peonien im Garten wollten sich nicht mehr öffnen und so
kam mir der Gedanke daraus kleine Kränzchen aus Knospen zu werkeln.
Ich habe sie auf dünnem Draht aufgebunden.
Sie machen sich recht hübsch als Deko einfach nur so auf dem Tisch oder als Blütenkränzchen
um eine Kerze. Nun ist er endlich da, . . . der SOMMER. Zumindest laut Kalender.
Für T - Shirt's und Short's ist es allerdings noch merklich zu kalt.
Gestern Abend war es sogar so frisch, das ich den Kamin anzünden wollt.
Was ich aber nicht eingesehen habe. Stattdessen habe ich mir dicke Wintersocken und Wolldecke
herausgekramt. Mit einer heißen Tasse Tee zur Hand und einer schönen DVD hat es ich mich auf
meine Couch verschlagen. Der langandauernde Regen vertreibt uns regelrecht aus dem Garten.
Einerseits ist der Regen auch Gold wert für unsere Gärten & Felder, doch langsam darf sich
der SOMMER von seiner besten Seite zeigen.
Ja und heute habe ich mein Arbeitszimmer auf den Kopf gestellt.
Fenster putzen ( trotz fiesen Wetter's ), Staubwischen, bohnern und Möbel verrücken.
Am liebsten hätte ich zuvor noch den Pinsel an meinen Wänden schwingen lassen.
Statt Outdoor - Living wird Indoor - Living groß geschrieben.
Ich habe mich getrennt !
 Getrennt, . . .  von ca. 8 Jahren gesammelten " Brigitte Woman ab 40 " Zeitschriften.
Warum muss Papier sooo furchtbar schwer sein ;0))
Jetzt hab ich wieder ein größeres Raumgefühl und es ist ein erleichternd schönes Gefühl.



 Die Kätzchen entwickeln sich prächtig.
Bald werden einige süße Kitten ein neues Zuhause bekommen.
So kehrt immer mehr & mehr Ruhe im Haus ein.
Ich werde sie jetzt schon vermissen, die kleinen quirligen Racker.


 Wer sagt denn, das Kräuter nur zum Verzehr geeignet sind ;0).
Ich liebe diese vollen & zarten Blüten des Schnittlauchs.
Wenn sie trocknen, rascheln sie so herrlich.

 Kräuterwelt

 Sie wachsen von der Sonne, gedeihen lässt sie der Regen.
 Ihr Duft ist eine Wonne, ihr Bestehen unser Segen.
Rosmarin, Petersilie und Dill, weiß jeder in der Küche zu verwenden, wenn er will.
Doch die Anwendung als Heilkräuter Wissen viele nicht.
Und ich will versuchen, zu bringen in die Materie Licht.
Sie bringen Würze in unser Essen und können lindern unsere Schmerzen.
Nicht viel in der Botanik, kann sich mit ihnen Messen.
Drum liegt mir eines sehr am Herzen . . . 
Das du, liebe . . . nimmst Teil an ihrem Dasein.
Nicht nur als Mittel zum Genuss, denn damit ist jetzt Schluss,
auch als Mittel für Schönheit und Wohlbefinden.
Beleben Kräuter deinen Geist, was vor allem Entspannung heißt.
Damit wollen wir dich beschenken, weil wir an dein Wohlbefinden denken.
Drum blätter ich und such, in deinem Kräuterbuch !

 ____________________

Diesen Spruch fand ich im Internet.
Leider ohne Bekanntgabe des Verfassers.


Wünsche euch, trotz Sonnenmangels eine wundervolle Woche !

Eure Moni
 

Kommentare:

  1. Der Kranz sieht hübsch aus !

    Bei uns war die Heizung noch keinen Tag aus - und ich trage die gleiche Kleidung wie im Herbst - Sommer nicht in Sicht ...

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Moni,
    eine süße Idee, die Knospen zu fädeln. Meine Pfingstrosen waren schon offen, sind jetzt aber völlig verregnet.
    Trotz ständiger Regenschauer, im Wechsel mit kurzem Sonnenschein, bleib ich im Garten und arbeite weiter an der Umgestaltung unseres Gänseauslaufs (zu lesen in meinem Garten Blog).Bei starken Schauern verzieh ich mich solange unter unseren wasserdichten Sonnenschirm.
    Wenn ich die Schnittlauchblüten nicht zur Deko beim Grillen oder auf der selbstgemachten Kräuterbutter brauche, verwende ich sie sehr gerne als lange haltende Trockenblümchen für allerlei Deko in Haus und Garten.
    Der Kaminofen brennt seit ein paar Tagen. Es ist einfach zu feucht sonst.

    Lass dich nicht entmutigen...das Wetter soll wieder besser werden und den Regen haben wir...jedenfalls bei uns in der Heide....dringendst gebraucht.
    Liebe Grüße von
    Gaby aus dem Haus am Wald

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Moni,
    eine süße Idee, die Knospen zu fädeln. Meine Pfingstrosen waren schon offen, sind jetzt aber völlig verregnet.
    Trotz ständiger Regenschauer, im Wechsel mit kurzem Sonnenschein, bleib ich im Garten und arbeite weiter an der Umgestaltung unseres Gänseauslaufs (zu lesen in meinem Garten Blog).Bei starken Schauern verzieh ich mich solange unter unseren wasserdichten Sonnenschirm.
    Wenn ich die Schnittlauchblüten nicht zur Deko beim Grillen oder auf der selbstgemachten Kräuterbutter brauche, verwende ich sie sehr gerne als lange haltende Trockenblümchen für allerlei Deko in Haus und Garten.
    Der Kaminofen brennt seit ein paar Tagen. Es ist einfach zu feucht sonst.

    Lass dich nicht entmutigen...das Wetter soll wieder besser werden und den Regen haben wir...jedenfalls bei uns in der Heide....dringendst gebraucht.
    Liebe Grüße von
    Gaby aus dem Haus am Wald

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Moni,
    das ist wieder ein Post vom Feinsten. Kunterbunt und vielseitig.
    Ich bin sehr gern hier. Man lernt immer wieder etwas Neues-
    Liebe Astrid,
    das ist eine herzerwärmende Geschichte zum Abschluß des Tages.
    Toll erzählt.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. Ein hübscher Kranz! Es ist wirklich etwas frisch zur Zeit, aber der Sommer steht ja vor der Tür und dann werden wir auch wieder jammern... :-)
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  6. Eine hübsche Idee, die Knospen aufzufädeln. Meine Pfingstrosen haben sich sehr spät doch noch geöffnet, und sind jetzt leider schon verwelkt.
    Habe übrigens diese Woche erst gehört, dass Schnittlauchblüten ganz toll im Salat schmecken und sehr dekorativ aussehen.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Moni,
    du sprichst mir aus der Seele...
    Natürlich brauchten wir dringend Regen, aber doch nicht diese fürchterliche Kälte...ich hatte gestern ganz klamme Finger vom Rosenschneiden :-(
    Dein Schnittlauch-Sträußchen sieht wirklich hübsch aus...bei uns würde allerdings die Gefahr des Mundraubs bestehen...unser Sohn mag die Blüten auch gerne.... ;-)
    Das Gedicht ist wirklich sehr schön und passt hier prima dazu !
    Rosige Grüße und halte durch, angeblich ist Besserung in Sicht....
    Christine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Moni,ja im Moment sieht es gar nicht nach Sommer aus.Aber wir können nur hoffen das er wieder zurück kommt..
    Die Pfingstrosen,wunderschön,diese Idee mit den Kranz..ich habe noch immer Hoffnung sobald die Sonne kommt werden hoffentlich die letzten Knospen sich öffnen.Ich habe schon einige abgeschnitten für die Vase,im warmen öffnen sie sich.
    Hoffen wir das der Sommer bald zurück kehrt.L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  9. Nur keine Panik, der Sommer kommt schon noch! Nächste Woche soll es über 35° heiß werden, dann jammern wir auch wieder. Warum muss das Wetter aber auch immer so extrem sein, entweder zu kalt, oder dann gleich wieder viel zu heiß.
    Die Idee mit den Schnittlauchblüten in der Vase ist simpel, aber total genial. Ich pflücke ja nicht gerne Blumen im Garten, aber bei Schnittlauch habe ich dann keine Skrupel :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Moni, Deine Bilder sind wieder wunderschön und die Idee, die Pfingstrosenknospen zu einem Kranz zu verarbeiten, finde ich klasse! Das muss ich mir für nächstes Jahr merken, denn hier ist die Pfingsrosenblüte schon ganz vorbei. Leider! Es gibt zwar noch vereinzelt Sträuße zu kaufen, aber im Garten hab ich keine mehr.
    So sehr ich mir für den Garten die letzten Wochen auch Regen gewünscht habe - mit den derzeit eisigen Temperaturen und dem grauen Himmel kann ich nicht warm werden! Wir sind am Montagabend von einem verlängerten Wochenende in der Provence zurückgekommen und sind seitdem nur am Frieren! Unsere Heizung läuft - und das Ende Juni :(
    In der Provence hatten wir das herrlichste Sommerwetter, über 30 Grad und trocken - einfach herrlich! Ich hoffe ja sehr, dass der Wetterbericht recht hat und nächste Woche der Sommer zurückkommt.
    Schnittlauch stelle ich übrigens auch gerne in die Vase, mir gefallen die Blüten sehr gut!
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Moni,
    ja, bei uns sind die Temperaturen auch im unteren Bereich. Aber wenigstens hat es aufgehört zu regnen. Ich hoffe, es wird nun auch bald wärmer.
    Deine Kätzchen sind ja schon groß geworden. Es ist bestimmt nicht leicht sie abzugeben. Mir fällt das auch immer sehr schwer, wenn ich die Fohlen im Herbst verkaufen muss :(
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Moni, von mir hättest Du auch noch viele Paeonienknospen, die sich nicht mehr öffnen wollten, haben können. Leider hatte ich nicht so eine gute Idee, um den Ärmsten noch zu einem Auftritt und schönem Foto zu verhelfen. Ja, es ist schon traurig in diesem Jahr. Es kann nicht regnen, dann knallt die Sonne, daß die Blätter meiner Hortensien verbrannt sind, und immer wieder diese Temperaturunterschiede. Die Pflanzen können ja nichts dafür. Dann erfreuen wir uns eben an gut gedeihenden Schnittlauchblüten oder dem süßen tierischen Nachwuchs. Ein schönes Wochenende und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  13. Hallöchen Moni, vielen Dank für Deinen Besuch. Ich wollte Dir mehr zu der Kette häkeln schreiben, aber ich habe ja leider keine Email Adresse von Dir. Wenn Du Interesse hast, meine findest Du ja in meinem Profil!
    Dein Post ist wie immer, einfach bezaubernd!
    Wunderschönes Wochenende wünscht Dir Crissi

    AntwortenLöschen