Sonntag, 7. Februar 2021

der Winter hat Einkehr gehalten

 

Hallo ihr Lieben.
Wieder ist viel Zeit ins Land verstrichen. Ich nehme mir vor etwas
zu Papier zu bringen, doch sitze ich vor meinem Computer, sind all meine Gedanken
plötzlich verflogen und mein Kopf und das Papier bleiben leer.
Eine mächtige Blockade hat mich derzeit erwischt und je mehr Zeit vergeht, desto schlimmer kommt es mir vor.
Sicherlich kommt euch solch ein Stimmungstief in dieser momentanen Situation bekannt vor.
Vielen Menschen da draußen, hier auf dem Erdball wird es so ergehen.
Es wird Zeit, Zeit, das endlich ein Neubeginn beginnt.
Unbefangen lachen und Dinge tun, die wir gerade schwerlich vermissen.
Echt jetzt, ich hab keine Lust mehr auf diesen verrückten Stillstand.
Obwohl natürlich auch viel positives dabei ist, das mag ich nicht abstreiten.
Ich war nie der ständige Shoppingtyp oder oder oder.
Aber ein bisschen mehr Lebendigkeit würd ich gern wieder spüren.
Wenn es so weitergeht, kann ich so manch einer Buchhandlung Konkurrenz bieten ;0)
und Keller und Co sind blitze blank ;0)
__________________________

Seit dieser Nacht schneit es hier unaufhörlich und die ersten Spaziergänge haben wir
derweil schon genossen.
Wahnsinn, wenn man bedenkt, das wir vor 2 Tagen noch 12 Grad und heiteren Sonnenschein hatten.
Und heute bleibt das Auto mal zu Hause.
Für heute ist ständiges Schneeschippen angesagt.
Und es soll weiter schneien ... Winterwonderland.
Die Hunde liegen glücklich, zugedeckt und ausgepowert in ihren Bettchen und träumen sicherlich
von ihren Schneespielchen. Ich werde diese zeit nutzen und eine untypische Sonntagsbeschäftigung nachgehen.
Ein kleiner Stapel Bügelwäsche schaut mich an und den werde ich gleich abarbeiten ;0)



Des Winter's Auf und Ab

Manchmal ist meine Seele ein Schmetterling,
und ich flieg im Wind ganz leicht einfach so dahin.
Manchmal bin ich ein schneebedeckter Baum und lieg in
einem tiefen winterkranken Traum.
Aus dem Fenster schau ich dann wie es weht,
und wie es braust und Zuversicht kommt und geht.
Im leisen Auf und Ab leben wir einfach so gedankenvoll,
gedankenlos und doch auch froh.

( Hanna Schnyders )


Die Blümchen auf der Terrasse haben ein weißes Mäntelchen bekommen.
Im Häuschen brennen Kerzen, es ist angenehm warm und kuschelig.
Ein ruhiges zufriedenes seufzen und schnarchen der Hunde kann man vernehmen ❤️.
Heut morgen in der Früh hab ich schon ein Mehrkornbrot gebacken.
Ein leichter Brotduft zieht immer noch durchs Haus.
Mal schauen, ob es mich gleich doch noch überkommt und ich mir
mein Strickzeug kralle und weiter werkel.
Ein lange begonnenes Projekt wartet darauf endlich fertig zu werden.


Den  W I N T E R  nicht vertreiben,

heisst,

die G E D U L D  ehren

( Beat Jan ) 

___________________________________


Ich wünsche euch einen gemütlichen und entspannten Sonntag.

Machen wir das Beste daraus !


Kommentare:

  1. Wie schön hast du hier geschrieben,
    den ersten Teil unterschreibe ich voll und ganz, mir geht es da genau wie dir !
    Deine Winterfotos gefallen mir auch sehr, schöne Motive, die sehr gut das Winterfeeling ausdrücken.
    Aber ehrlich, da habe ich langsam genig davon, von der weisen Pracht ;-)
    Die Sehnsucht nach Frühling wird bei mir immer stärker.
    Auch dir noch einen gemütlichen Sonntagabend.
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Huch, jetzt sehe ich wo unser Winter und der Schne hiengezogen sind. Echt tolle Winterbilder die du uns da mitgebracht hast. Uns Hunde freuts, bei manchen Menshcen produziert er wohl Strinrunzeln.
    Montagsgruss von Ayka

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Winterbilder liebe Moni. Solche muss man auch erst mal SEHEN.
    Ich sehe dafür hier am rechten Rand eine Quarktorte, welche mich anlacht.
    Liebe Grüsse
    Trudy

    AntwortenLöschen