Montag, 16. Oktober 2017

Oktobersonne



Was für ein wundervoller Wochenstart.
Sonne pur, herrlich warm, so das man eigentlich glauben könnt, es sei Sommer statt Herbst.
Doch ein offener Blick verrät uns die tatsächliche Jahreszeit.
Heut in der Früh, ich war arg luftig gekleidet, mit nackten Füßen in Sandalen reingeschlippert,
nur eine dünne langärmelige Bluse übergezogen und raus für die tägliche Gassirunde. 
Uuuuaaaah sag ich euch. Am liebsten hätt ich meine Füße nebst Zehen hoch eingekräuselt
so frisch war es. Und ich war frohen Mutes, das die Sonne noch ein bisschen Kraft
zum erwärmen gehabt hätte. Aber nix da, falsch gedacht.

Auf meinem letzten Wald und Wiesen Tripp hab ich wieder einmal was sammeln müssen ;0( 

haa haaaa ;0))) ... ist es nicht schrecklich,
das ich nicht einen einzigen Spaziergang hinbekomme,
ohne das ich ständig meine Blicke in Gebüsch, Boden und Umgebung richten muss,
in der Hoffnung was gesammeltes Dekozeugs mit Heim zu schleppen ?!
Ich leide sicher diese beängstigende " ichkannnichtohnedekoheimgehen " Krankheit.

Selbst mit 90 werd ich diese Angewohnheit haben ;0) .
Nur wer zieht mich dann vom Boden hoch, wenn ich mit plattgedrückter Nase emsig
nach Kastanien, Eicheln und Zapfen suche ?! Seufz
 

Blätterfall, Blätterfall, gelbe Blätter überall,
Raschel, raschel, es wird kalt,
und der Schnee bedeckt sie bald.
Blätterfall, Blätterfall, gelbe Blätter überall.



Vor meinem Fenster steht ein bunter herbstlicher Farbtopf.
Ich liebe es, wenn sich die Abendsonne darin tummelt und sich  meine Blicke
kaum davon abwenden lassen wollen.


Wie, ist das für mich ? Da gehört aber eine ordentliche Tasse Kaffee hinzu.
Klein Emma meint neuerdings, das der Tisch auch für sie gedeckt werden könnt.
Ne, ne Fräulein Hundeleckerlies schaun anders aus.

Nur gucken / nicht stibitzen
 

Und weil der gestrige Tag wieder herrlich überladen war mit Sonnenschein und einem
wahnsinns blauen Himmel hat es uns zu einem stimmungsvollen Nachmittag in den
Niederlanden gezogen. Ich liebe Riesenräder, allerdings bin ich nicht Schwindelfrei und
vergesse fast das Atmen in schwindelnder Höhe. Ich bevorzuge da eher festen Boden unter
meinen Füßen. Doch ich bin mir völlig bewußt, das ich ein atemberaubendes Panorama dadurch verpasse.
Wer weiß, vielleicht überkommt es mich eines Tages und ich finde mich in einer Gondel wieder mit 
schwindelnden Ausblick über eine herrliche Landschaft.
Bekannt ist ja, das der Mut oftmals erst im fortgeschrittenen Alter für gewisse Dinge eintritt.
 Na naaa wen hör ich denn da lachen ?! ;0))

 




Genießt die neue goldene Oktoberwoche !



Kommentare:

  1. Liebe Moni, es ist wirklich herrlich zur Zeit. Ich liebe den goldenen Oktober und hoffe stark, dass diese schönen Tage noch eine Weile anhalten!
    Grüßles
    Ursel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: Bin auch Jäger und Sammler von Dekostöcken und Blümchen und Steinchen und....

      Löschen
  2. Ja wir sind halt im Innersten immer noch Sammlerinnen. Ich bringe auch meistens etwas von der Gassirunde mit nach Hause. Wenn es keine Dinge sind, die man in die Hand nehmen kann, dann wenigstens einige schöne Fotos ... ;-) . Da bin ich immer ganz glücklich und kosten tut es auch nichts, was will man mehr! Vielen Dank für die schönen Fotos und den wunderbaren Text. LG Marion

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Moni,
    diesen goldenen Oktober muss man einfach genießen. Viele schöne herbstliche Schätze hast du gesammelt. Mit zwei Hunden an der Leine kann ich leider nicht so viel einsammeln und nach Hause tragen. Klein Emma scheint eine Naschkatze zu sein *lach* Also mir schmecken jetzt auch schon Spekulatius und Dominosteine.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen