Montag, 31. Mai 2010

Fressen oder gefressen werden




Dies beobachtete ich vor einigen Tagen in meinem Garten.
Das leben ist ganz schön gemein.
Ehrlich gesagt weiss ich nicht was mir eher aufgefallen ist.
War es die Spinne mit ihrer magischen grellen Farbe ?
Oder war es dieser schöne Falter ?
So und ich stand denn davor mit meiner Kamera bis mir dann erst einmal aufgefallen war was denn da vor sich ging.
Eigentlich ein interessantes Schauspiel.
Ich musste es gleich fotografieren.Wenn ich die Kamera schon in meiner Hand halte....!
Bis dahin war mir nicht bekannt das wir so Farbenfrohe Spinnen in unserem Land haben.Kennt sie jemand von Euch ?

Kommentare:

  1. Hallo Moni,
    da sind Dir aber super tolle Aufnahmen gelungen - die tollen Farben!
    Ja, das Leben kann tatsächlich manchmal gemein sein, aber bei diesen kleinen Tierchen geht´s nur ums Überleben. Bei der Spinne könnte es sich um eine "Veränderliche Krabbenspinne" handeln. Sie kann mittels körpereigener Farbstoffe ihre Körperfärbung von Weiß auf Gelb und umgekehrt anpassen.

    Liebe Grüße und noch eine schöne Woche!

    Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine Krabbenspinne. Sie ist in der Lage ihre Farbe bei belieben zu wechseln und sich der Umgebung in der sie sich befindet anzupassen, um in dieser Tarnung Beutetieren aufzulauern. Hier wählte sie erstaunlicherweise einen gelben Ton... wahrscheinlich hat sie dem Schmetterling so einen Blütenkelch vorgegaukelt um ihn anzulocken, was ihr ja auch bestens gelungen ist.

    Auch wenn´s grausam ist, aber die Spinnen sind ja auch nur Lebewesen, die existieren wollen. So ist das halt. Deine Aufnahmen finde ich sehr gelungen. Eine tolle Beobachtung!

    Herzlichen Gruß. Bina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Moni,
    ich freu mich, wieder einen Eintrag in Deinen Blog zu sehen. Habe mir schon Gedanken gemacht, ob es Dir gut geht.
    Ja, die Natur und ihre Gesetzte... schöne Aufnahmen, aber die gelbe Spinne kenne ich auch nicht.
    Ich wünsch Dir einen schönen Wochenanfang und ganz liebe Grüße!
    Ela

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Moni.
    Ja wirklich eine gelbe Spinne.Kenne ich auch nicht, Spinnen sind nicht so mein Ding.
    Aber dein Flieder ist schön.
    Wünsche dir eine schöne Woche.Herzlichst Jana

    AntwortenLöschen
  5. Ach jee.....schade!

    Aber so ist es......Fressen oder gefressen werden!!!
    Was für eine schöne Farbe, die Blume hinter das schauspiel!!

    LG von Thea

    AntwortenLöschen
  6. gesehen hab ich diese fast weißen Spinnen auch schon, nur wie heißen sie????nachschaugeh.
    ha, gefunden.
    Veränderliche Krabbenspinne
    Misumena vatia

    Weibchen weiß, gelb, grün. Männchen braun, mit braun-weiß gestreiftem Hinterleib.

    Tolle Fotos, ich warte sehnsüchtig auf meinen Geburtstag: dann gibt es eine neue Cannon-Digital-Spiegelreflex-Kamera. Dann werden mr wohl auch so wunderschöne Fotos gelingen.

    liebe Grüße Dörte

    AntwortenLöschen
  7. Die Spinne kenn ich leider nicht. Aber da sind dir ja grandiose Fotos gelungen. LG Inge

    AntwortenLöschen
  8. Uäiiihhh. Aber die Fotos sind gut gelungen. Gelbe Minispinne, keine Ahnung, aber fresssüchtig ist se ja.

    Deine Profilbilder fand ich ganz toll, und deine Hunde sind ja knuffig.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  9. Ein gefräßiges Achtbein, würde ich sagen. Ich mag die allerdings überhaupt nicht, egal welche Farbe und Größe. Eins der wenigen Tiere, wo ich kreischend weglaufe und eine Gänsehaut bekomme. LG Christina

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Waldfee,

    ich war heute mit meinem Frauchen auf deiner Seite und sie sagt es handelt sich wohl um eine Krabbenspinne. Stell dir vor, die kann sogar ihre Farbe wechseln, wenn sie will. Der kleine Räuber lauert gern auf Blüten und wartet auf anfliegende Insekten und dann schnappt sie zu. Deine Bilder sind übrigens sehr schön, mal abgesehen davon, das der kleine Falter wohl dran glauben musste
    Ganz liebe Grüße aus Norddeutschland Mieke und Ebby

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschöne Foto. Und, die Natur kann so grausam sein. *grins*
    Ich finde sehr viele Motive nur im Garten, an Pflanzen, oder im Spinnennetz :)
    Meistens liegt die Kamera schon draußen auf dem Tisch. Vor ein paar Tagen habe ich mir eine schon ziemlich große blühende Rose im Topf gekauft. Ich habe bestimmt schon 100 Fotos gemacht, weil die Farben nicht so richtig wiedergeben werden. Von zartgrün bis zart rosa...
    Und man muss jeden Sonnenstrahl nutzen. Ich habe das Gefühl, es geht schon auf den Winter zu.
    Liebe grüße
    violett

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Ihr lieben,
    danke für Eure so lieben Kommentare.
    Und nun weiss ich was es für eine Spinne ist.
    Fast jeder kennt sie-nur die Waldfee nicht.
    Wünsch Euch allen eine schöne Woche trotz Regen.
    Es kommt mir vor als wenn es Herbst würde.
    Dabei soll es ab Morgen wieder schön werden.
    Sollen wir an den Wetterfrosch glauben?!
    Liebe Grüße
    Eure Waldfee

    AntwortenLöschen
  13. Habe eben noch einen Schnupper am schônen Flieder genommen....Merci bei uns ist er definitiv verblüht!!
    Ganz schöne Fotos - aber das ist ja nichts Neues!!
    bbbb

    AntwortenLöschen
  14. Dear Moni,

    That's the way nature works....,but I don't like the sight of it. Such a pretty butterfly! My husband watched a big crow attacking a pigeons nest in our garden latelty. I am so glad I did not witness it!

    Wish you a happy new week!

    Lieve groet, Madelief

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Waldfee,

    ich habe sie auch nicht gekannt, auch wenn ich schon andere schöne Spinnen im Garten gesehen habe. Grausam? Die Spinne wird das anders sehen: Sonntags Kohlweißlingsbraten. Auf jeden Fall sehr schöne Bilder. Ob sie sich für dich extra im kontrastfarbenen Flieder aufgehalten hat?
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  16. Also, ich gehöre zur Mehrheit hier, ich mag Spinnen auch nicht.
    Den Namen hätte ich auch nicht gewußt, aber, als er hier schon mehrfach benannt wurde, sagt er mir schon was.
    Daß bei EUch der Flieder blüht, erstaunt mich,
    denn unserer ist schon seit einiger Zeit verblüht.
    So unterschiedlich sind wohl die Zonen.

    Schöne Woche und lg Luna

    AntwortenLöschen
  17. Tolle Fotos... sehr gelungen...
    der dunkelllila Flieder hält sich wohl am längsten, unser ist auch noch nicht verblüht, sobald wir den Gartenrundgang starten, erreicht uns eine Duftwolke, es ist herrlich...

    liebe Grüße
    Traudi

    AntwortenLöschen
  18. Was der Natur so alles einfällt - sie tarnt sich - oder sich kleidet sich extra in einer auffällig - lockenden Farbe - ob dieser Schmetterling das nicht als Raupe schon gelernt hatte??? So ist das Leben - fressen und gefressen werden.
    Ein richtig toller Post - vielen Dank.
    Wuff und LG
    Aiko

    AntwortenLöschen
  19. Tolle Aufnahmen von diesem Naturschauspiel.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Moni,
    so ist das Leben!!! :-)

    Liebe Wochenendgrüße
    von Barbara

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Waldfee, keine Angst, weder will ich dich fressen, noch gefressen werden. aber ich will Dich überraschen. Schau doch mal bei mir vorbei!
    Viele liebe Grüße und ein wunderschönes Wochenende
    Sabine
    Du machst einfach schöne Fotos!!!

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Moni, die Aufnahmen sind ja echt der Oberhammer! Das ist höchst selten so ein Schauspiel vor die Linse zu kriegen.
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes, sonniges Wochenende, Bine

    AntwortenLöschen