Sonntag, 22. März 2015

Der Lenz ist da !


 Ist es nicht herrlich, . . . endlich ist der Frühling da.
I   LOVE   IT
_______________
  In der Früh zwitschern die Vögel, die Tage sind länger geworden und den einen oder anderen Tag
konnten wir schon mit strahlend blauem Himmel und Sonnenschein begrüßen.
Im Garten werden die Sträucher grün, die Hortensien und Rosen bekommen frische grüne Blättchen . . .  Leben kehrt ein.
Endlich Aufatmen !
Im Garten wird fleißig gewerkelt denn Unkräuter tauchen tatsächlich schneller auf als mir lieb ist.
Doch gegen eine kurze Auszeit / Verschnaufspause nebst Kaffee und Kuchen kab ich nichts gegen einzuwenden.
Danach wird wieder Unkraut gezupft.
Begleitet werde ich von einem Rotkehlchen. Es ist so neugierig und zutraulich . . .  es ist überhaupt nicht scheu.
Bis auf 1 oder 2 Meter hoppelt es vor meinen Händen und wartet geduldig, bis es einen Wurm erspäht hat ;0) .
Lacht bitte nicht ! ! !
Ich habe ihr einen Namen gegeben : LISELOTTE.
Ich bin mir ziemlich sicher, das sie es ist, die uns im letzten Sommer beobachtete und dem Rasenmäher hinterher hüpfte.
Wer weiß, vielleicht ist ihre Familie bei mir im Garten eingezogen und sie sorgen für Nachwuchs.

 Der Frühling

Die Sonne glänzt, es blühen die Gefilde.
Die Tage kommen blütenreich und milde.
Der Abend blüht hinzu, und helle Tage gehen.
Vom Himmel abwärts, wo die Tag entstehen.
Das Jahr erscheint mit seinen Zeiten.
Wie eine Pracht, wo Feste sich verbreiten.
Der Menschen Tätigkeit beginnt mit neuem Ziele.
So sind die Zeichen in der Welt, der Wunder viele.
( Friedrich Hölderlin 1770-1843 )






  
 Kleine Katzen sind so drollig und so wollig und so mollig, daß man sie am liebsten küßt.
Aber auch die kleinen Katzen haben Tatzen, welche kratzen.
Also Vorsicht! Daß ihr's wißt!

Kleine Katzen wollen tollen und wie Wolleknäuel rollen.
Das sieht sehr possierlich aus.
Doch die kleinen Katzen wollen bei dem Tollen und dem Rollen fangen lernen eine Maus.

Kleine Katzen sind so niedlich und so friedlich und gemütlich.
Aber schaut sie richtig an:
Jedes Sätzchen auf den Tätzchen hilft, daß aus dem süßen Kätzchen mal ein Raubtier werden kann.

( James Krüss )


Die kleine MURMEL geht auf Entdeckungtour während ihr kleiner Bruder lieber noch träumen möcht.
Sie klettert über ihn, zwickt ihn in den Ohren bis er eeendlich nachgibt :0)) .
Geschafft, denn zu zweit ist solch eine Entdeckungstour wesentlich spannender.
Es ist zu schön sie so heranwachsen zu sehen.
Sie gehen schon an young - Kittenfood heran und man hört, wie sehr es ihnen mundet . . .  schmatz, schmatz, schleck.

Ich wünsche euch einen wundervollen Start in die neue Woche !

Eure Moni

 

Kommentare:

  1. Eine schöne Frühjahr Beitrag!
    Und was sind die Fotzen noch niedlich!
    Ich wünsche Ihnen ein sehr glückliches Baby!

    Liebe Gruesse,
    Gerry

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Moni,
    oh sind die kleinen Kätzchen süß. Mir gefällt das dreifärbige Kätzchen besonders gut. Solche nennt man auch Glückskätzchen.
    Ja, ich freue mich auch sehr über das nun endlich etwas wärmere Wetter.
    Wünsche dir noch einen schönen Abend,
    liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Wunderhübsch! Das Rotkehlchenbild... und vor allem die süßen Kätzchen!
    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  4. Diese Kätzchen haben es mir angetan - ich gucke lieber schnell weg ...

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  5. Ein herrlicher Frühlings-Post! Und die Kätzchen sind einfach zuckersüß!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  6. Was für niedliche Kätzchen, überhaupt SIE sieht wirklich ganz bezaubernd aus!
    Rotkehlchen hab wir hier leider nicht viel, dafür begleiten uns Amseln bei der Gartenarbeit und erhaschen so immer ein paar Würmer

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  7. Oh liebe Moni..ein zauberhafter Frühlingspost.
    Und so poetisch,du hast Talent dazu.
    Ja ich bin auch glücklich darüber,wenn ich früh morgens das haus verlasse und es draussen hell wird,die Vogerl zwitschern..schön.
    Ich schicke dir frühlingshafte Grüße,Edith.

    AntwortenLöschen
  8. Ja, Gott sei Dank kommt jetzt langsam der Frühling. Ich liebe es, vom Gezwitscher der Vögel geweckt zu werden.
    Für meinen Geschmack könnte es aber noch ein wenig wärmer werden.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Moni
    Die Kätzchen sind ja allerliebst. Soooo süss!
    Ja, auch ich geniesse den Frühling in vollen Zügen; das Vogelgezwitscher, die wärmenden Sonnenstrahlen und die Farben der Frühblüher.... einfach herrlich.
    Einen sonnigen Frühlingsnachmittag wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Spring help us to be inspired, so sweet post...Lucky Liselotte!
    Kind regards,
    Olympia

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Monique,

    ja - ich glaube du hast recht - ich kenne es unter Strandflieder!

    Und ja - endlich haben wir Frühling und du hast ihn so schön und poetisch in Szene gesetzt! Und dann noch diese zuckersüßen Mitzekätzchen! Allerliebst!

    Ganz liebe Grüße und hab es fein - Sylvia

    AntwortenLöschen
  12. Moni, Du Katzenmama!!
    Was sagen denn die großen Fellnasen dazu, dass jetzt so kleine fauchende Knäuels bei Euch eingezogen sind? ;-) Ist es nicht herrlich, die Kleinen beim Spielen zu beobachten? Besser, als Fernsehen sag ich immer! Sogar ein Glückskätzchen ist dabei!! Sooo süß! Ich habe auf meiner Webseite angefangen, ein Fotoalbum mit den schönsten Schnappschüssen von unseren Fellnasen "Whisky" und "Ginger" anzulegen.

    Hach, ich freu mich jetzt auch soooo auf den Frühling!

    Dir wünsche ich ein relaxtes Wochenende mit (hoffentlich) einer großen Portion Sonnenschein! (aber ich befürchte, wir werden eher "hohe Luftfreuchtigkeit" haben ;-)))))

    Lony x

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Moni,
    so süß die Kätzchen...
    Ein wirklich schöner Beitrag zum Frühling hast du geschrieben.
    Ich freue mich auch wie Bolle das das Wetter aufgegangen ist, die Sträucher und Bäume kräftig am
    austreiben sind und Tage wärmer und heller werden.
    Liebste Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen