Dienstag, 22. Januar 2013

Lebensart , die ich mir ...


 Was man mit knorrigen alten Ästen und 
Zwiegen alles anstellen läßt ?!
Da es mir recht schwer fällt die schönen Dinge 
nur in der Natur zu bestaunen ,  
schleppe ich stets neues " Naturzeugs " von 
meinem Spaziergang mit Heim .
In der Weihnachtszeit steckte ich zwischen 
den alten Zweigen frisches Tannengrün, 
Rosen oder Amaryllis und diesesmal zieren 
kleine schwarze Beerchen die alte Vase . 
Die Vase ist mir besonders ans Herz 
gewachsen wegen den verspielten teils 
rostigen Griffe . 
 
 Unmengen von div. Zapfen in allerlei Größen 
habe ich gesammelt und zum trocknen im Heizungskeller gelegt .
Im nächsten Herbst / Winter und in der Weihnachtszeit werden sie für Kränze und Gestecke weiter verarbeitet .
Zapfen sammeln macht süchtig , 
wußtet ihr das ? ! ! !
Ich nehme mir vor nur einige wenige schöne Zapfen in den Korb zu legen und eh 
ich mich versehe , ist er Rand voll gefüllt .
Doch sollt es mit Kastanien , Moosen und 
anderen hübschen Materialien anders sein ?
Hahaaa Irrtum !
  Frau sammelt , hortet und werkelt wie nur 
eben geht . 
Schließlich weiß " Frau " doch nie , wann wir die schönen Materialien gebrauchen können  und 
mal ganz ehrlich :

wenn wir sie in Bastelläden käuflich 
erwerben müssen  . . .  
nicht gerade ein Spottpreis , nicht wahr ?!  
 






  

Dank, ein wenig Ruhe!
und daheim! und ungestört
endlich einmal doch ein Abend,
der mir wieder selbst gehört!

Schön ist's, ja! und bleibt es immer,

guter Freunde Freund zu sein!
doch zuweilen gibt's auch Stunden,
da man gern einmal allein:

Auszudenken, was tagüber

durch die Seele schwankt und schwirrt,
eh sich's, halb erfaßt nur, wieder
ungelöst ins Chaos wirrt.

Ohne Lüge sich zu freuen!

wer es dürfte, wer es könnt!
selbst-genug sich selbst zu leben,
glücklich, selig, wem's vergönnt!


Cäsar Otto Hugo Flaischlen, (1864 - 1920)



Ein bisschen Ruhe . . . 
 werde ich mir Morgen gönnen .
Eine , meiner neuen Lebensart , die ich mir endlich zugestehe :
Ohne Plan , Verpflichtung , ohne schlechtem Gewissen werde ich Morgen in ein 
schönes Örtchen fahren und 
in diesem schönen Örtchen ist ein 
schönes Dekolädchen  ;) mit Frühlingsinspirationen
 und ein einladend schöööönes Cafe .

Mehr wird nicht verraten !



Habt eine angenehme winterlich verschneite Woche mit Frühlingsgedanken


Kommentare:

  1. Ohhh dein Post ist wieder wunderschön...
    gern würde ich auch mal einen Tag Auszeit nehmen, doch leider ist der Berg Arbeit zu gross...aber in Gedanken gehe ich auf Wanderschaft...
    vielleicht sitze ich dann neben dir im Cafe...
    liebe Grüße von Sylvia ( danke für die Ablenkung.)

    AntwortenLöschen
  2. Ich weiß genau, wovon du sprichst...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  3. Du machst es goldrichtig! Und genau solche Stunden oder ab und an mal einen ganzen Tag nur für sich - das ist doch genau das, wovon wir alle träumen. Und wenn man will, dann kann man sich die Zeit auch freischaufeln, anderes abgeben, nicht immer überall dabei sein müssen - Prioritäten setzen und plötzlich hat man Zeit dazu. Geniesse deinen Tag!
    Und dein Naturstrauss ist richtig schön und so toll kommt er vor diesem fantastisch schönen Spiegel zur Geltung.
    Liebste Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  4. ganz ganz liebe Grüße dir und habt einen schönen Tag ! herzlichst Kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Zum Träumen schön, da komm ich jetzt öfter. LG Karin

    AntwortenLöschen
  6. Du hast so recht, dir mal eine Auszeit zu gönnen. Und ein Abend allein daheim kann auch sehr schön sein. Da gebe ich Herrn Flaischlen recht. (komisch, den kannte ich bisher gar nicht). Seine Worte sind sehr treffend.
    Einen schönen freien Tag wünsche ich dir.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Moni,
    das braucht man manchmal in all dem Trubel. Das regeneriert die Nerven und schont die Stimmung. Übrigens kann ich deine Zapfensucht gut verstehen. Die schönsten Exemplare habe ich in Stadtparks und auf alten Friedhöfen gesammelt. Am liebsten habe ich die Lärchenzweige, auf denen winzige Zapfen wie kleine Vögelchen sitzen.
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Moni, dann wünsche ich dir eine schöne Auszeit, und "klaue" dir ein paar Frühlingsideen aus dem Dekolädchen.
    Grüßle
    Ursel, auch "Jägerin und Sammlerin"

    AntwortenLöschen
  9. Hoffe, du hattest heute einen schönen Tag im schönen Örtchen und Dekolädchen. Hast du etwas ergattert?

    Mit Naturmaterialien kann man wunderbar dekorieren. Ohne Beutel für Fundstücke brauche ich gar nicht in den Wald gehen. Pure Hortomanie!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Moni,

    ein schönes Gedicht... man müsste öfters so denken, vor allem ohne schlechtes Gewissen... Klappt nicht immer bei mir...
    Ich hoffe dein Tag war so wie du es wolltest und hast schöne Teile gefunden... das braucht man auch ab und zu... Schöne Fotos auch von Engel... :-)
    Bei uns ist es so grau und neblig dass ich lieber heute zuhause bleibe...
    Ganz liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Waldfee,
    könntest du mir ganz schnell deine Adresse Schicken?
    Da wartet etwas... , was zu dir möchte.
    Mail:
    beagle-tibi@web.de
    Ich danke dir
    Liebe Grüsse von Sylvia und Tibi

    AntwortenLöschen
  12. Danke für dein nettes Kommentar deinen Bilder sind wundervoll (auch wenn ich zurzeit wenig kommentier) besuche ich deinen Blog immer sehr gerne.
    GLG♥Doris

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Moni,

    welche Dekoration könnte ins Zuhause einer "Waldfee" denn auch besser passen als eine, die aus der Natur stammt! WUnderschön, deine Zapfen und Zweige in Kombination mit dem hübschen Spiegel!

    Na, da bin ich aber gespannt, was du dir von deinem freien Lebensart-Ausflug mitgebracht hast! :o))
    Alles Liebe samt Tierchen-Streichlern und schon mal ein schönes kommendes Wochenende!
    Herzlichst Traude

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Moni, wie schön, dass Du wieder bloggst! Es war ja recht lange ganz still hier und da habe ich mir schon Gedanken um Dich gemacht!
    Dein ruhiger Tag, so ganz ohne Zwang und Verpflichtungen hört sich gut an - sicherlich war es schön!
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen