Donnerstag, 1. Oktober 2020

Welcome Oktober

 

Der gestrige letzte Septembertag hat uns nochmals ausgiebig in einen Wald gelockt.
Das Wetter war gut, ein wenig freie Zeit war auch drin und warum sollten wir die übrige verfügbare
Zeit nicht vernünftig nutzen ?!
Zwar war der Waldboden mächtig matschig, aber mit dicken Boots, die eh stets parat im Kofferraum
in einer Box auf ihren Einsatz warten, ist dies kein Problem.
Nur, wie Emma nach unserer wilden Waldtour aussah, ich erwähne es lieber nicht lol.
Die Bäume sahen noch recht Grün aus und man könnte meinen, wenn man auf dem Waldboden schaute,
dass dort extra für uns ein goldener Blätterteppich ausgelegt worden wäre.
Ab und an kreuzten Pferde unsere Schleichwege und hier und da war ein Reh in Sichtweite.
Immer wieder knallte es laut und es fehlen Bucheckern, Zapfen, Geäst mit einem Knall zu Boden.
Manchmal war es schon ein wenig unheimlich wenn man so ganz alleine durchs Dickicht stapft,
man hält Ausschau, ob sich nicht irgendwo ein Waldkobold versteckt hat ;0)) und die Schritte werden schneller.
Doch weit und breit war niemand in Sichtweite.
Auf dem Rückweg zum Autobussen natürlich wieder einige hübsche Naturdelos mit Heim.
Angefangen von bunten Blättern, zu Zapfen, Geäst und herrlich schönen frischen Moosbewachsenen Ästen.
Mal schauen was ich daraus werkeln werde. Noch liegen sie in einem Weidekorb. 




Wenn Blätter bunt sich färben und Herbstzeitlosen blüh'n -
die Menschen Pilze sammeln und Schwalben südwärts zieh'n.

wenn wir für Ernte danken und Winde kühler weh'n -
sich Nebel zögernd lichten
dann will das Jahr vergeh'n.

Es zieht mit tiefen Schritten durch Kälte, Schnee und Wind
und kommt nach sanftem Schlummer
zurück als Frühlingskind.

( Anita Menger )


Ist dies nicht ein wunderschöner Baumstumpf ?!!
Er hat so etwas mystisch, geheimnisvolles.
Ein wildes umschlungenes Gebilde und diese verschiedenen Farbschattierungen ... ❤️
Es könnte glatt mein Lieblingsrückzugsort an diesem alten Baumstumpf werden

Für heute war eigentlich ein Kurztrip ins Nachbarörtchen geplant.
Wollte mir ein neues Paar Winterbooties kaufen.
Doch seit einer guten Stunde hat es sich rundum zugezogen und es hat sich eingeregnet.
So wird mein Freizeitplan für diesen Nachmittag anders ausfallen.
Ich denke, die angefallene Bügelwäsche freut sich schon ;0))
Meine Lieben, ich wünsche euch einen schönen Start in den Oktober.
Machts gut 

Kommentare:

  1. Ein sehr schöner Post mit tollen Naturaufnahmen.
    wie man sieht, hast du schon ein gutes Auge für die schönen "Kunstexemplare" die die Natur schafft.
    Und der entzückende Wauz dazwischen ist ein wahrer Hingucker, knuddelig.

    Weißsst du, ich würde mich freuen, wenn du diesen Post mit meinem "Natur-Donnerstag " teilen würdest.
    Er passt so gut dazu.
    Liebe Grüße
    Jutta
    https://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.com/2020/09/der-natur-donnerstag_30.html#comment-form

    AntwortenLöschen
  2. guten Morgen Moni
    wie immer bist du mit wachem Auge unterwegs und erfreust uns mit gekonnten Bildern.
    Ich bin allerdings grad zünftig abgelenkt wegen dem gluschtigen Käsekuchen da am rechten Rand... mmmmmm
    LG, Trudy

    AntwortenLöschen
  3. Weit du was ich eben beim betrachten der tollen Emmbilder gedacht habe "irgendwie ähnelt die da auf dem Baum einer lieblichen Waldohreule", nichts für ungut aber sie sicht so köstlich aus.
    So wie deinen übrigen Bilder, mein Frauche mag solche Beobachtungen sehr.
    Einen morgentlichen Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen