Sonntag, 10. September 2017

so viel los an einem Sonntag




Was für ein wundervoller Sonntagvormittag.
Ein Blick in den Himmel, unendliche Weite, hellblau, kleine Wölckchen ziehen vorüber
als hätten sie ein Stell dich ein.
Vögel zwitschen und ein kleiner Schmetterling setzt sich vor mir nieder auf einen Rosmarinbusch.
Ja, heute wird ein schöner Tag / ein perfekter Tag. Ich werde ihn zu einem machen.
In meinem Kopf schwirren viele Gedanken, was ich mit dem heutigen Tag anstellen könnte.
Dieses Wochenende finden ettliche Events statt und ich kann mich nicht entscheiden.
Besuche ich ein schottisches Festival, einen Antikmarkt rund um einem Schloss oder fahre ich
nur wenige Kilometer entfernt in die nächste Stadt und lasse mich von Streetfood Künstlern berauschen, 
inspirieren und verköstigen.
Drei Wünsche hast du frei ;0)
Reizen würden mich alle 3 aber nicht zu schaffen an einem heiligen Sonntag ggg.
Es wird mich zum Street - Food ziehen ... definitiv.
Bin gespannt was mich da erwarten wird und wie viele Kalorien ich runter schlingen werde.
 Versprochen, ich werde eine Vielzahl Fotos schießen und euch die Gaumenfreuden nicht vorenthalten ;0)

 


Gestern zeigte sich der September nicht von seiner dollsten Seite.
Es war Wechselhaft, frisch und eine Schauer jagte die andere.
Aber so ist es halt wenn der Herbst sich breit macht.
Und ehrlich, ich liebe es wenn ein Regentag dazwischen ist.
Nach dem Einkauf, was sich bei mir zum späteren Nachmittag eingesetzt hat, hab ich es mir mit einer
heißen Schokie und einem spirituellen Büchle auf die Couch gemütlich gemacht.
Ein gelassener Blick durchs Fenster, Starkregen nebst Gewitter und Wind.
Der Regen prasselte nur so ans Fenster hinunter. Lach, es war so beruhigend, das ich daraufhin kurz eingenickert bin.
Zum Feenbuch lesen bin ich nicht gekommen.
Die lebendige Welt der Geistwesen haben mir einfach das Buch zugeklappt und ab gings ins Träumerleland ;0).
 
 

Zum Glück habe ich mir diesen bunten Herbststrauß auf dem Blumenfeld einen Tag zuvor geschnitten,
sonst wäre ich womöglich noch in der Matsche tief versunken.
Aber auch dies hätte mich nicht davon abgehalten mir das bunte Herbstleben ins Haus zu holen.
Die Zeit der bunten Blumenfelder geht vorbei und langsam werden die Felder karg.
Es ist schön zu sehen, das Menschen es zu schätzen wissen, sich in diesen bunten
Paradiesen einen Strauß schneiden und den Bauern einen Betrag X in die Betonkasse legen und
sich wieder aufs kommende Jahr des Blumenfestivals auf den Wiesen freuen.
Ich finde, das es etwas ganz besonderes ist und keine Selbstverständlichkeit.
Dies Blumenfeld was ich aufsuche, bewirtschaftet eine alte Gärtnersdame.
Sie liebt ihr kleines Paradies und manchmal sehe ich sie, wie sie
in einem Stuhl zwischen all ihren Blumen da sitzt.
Einfach nur sitzen, genießen, träumen.
Manchmal kommt ein Gespräch auf, das meist so Tiefgründig ist, das es mich über
mehrere Tage beschäftigt ... im positiven Sinne.



Ich wünsche euch einen herrlichen Septembersonntag.
Mich ziehts zum Streetfood Festival freu freu.
Und was habt ihr so vor ?

 

Kommentare:

  1. Ein berührendes und gleichzeitig zum Schmunzeln verfasstes 'Wort zum Sonntag', liebe Moni, und der Blumenstrauß mit den blauen Astern ist wunder-, wunderschön an diesem perfekten Tag. Ich fand mich in vielem wieder, in der alten Dame, die einfach dasitzt, schaut und genießt, in der Frau, die Engel- und Feenbücher liest und in der, die es sich gerne bei Regen unter der überdachten Terrasse oder im Haus gemütlich macht.
    Ich wäre vielleicht zum Antikmarkt gefahren. Tatsächlich bleibe ich heute zu Hause, weil ich mich für einen morgigen Termin ausruhen möchte.
    Viel Spaß und eine gute Woche wünscht Edith

    AntwortenLöschen
  2. So ein wunderschöner Blumenstrauß, ja, der Herbst gehört zu meinen Lieblings Jahreszeiten,
    ich hoffe, du hattest einen wunderbaren Sonntag am Festival,
    und liebe Grüße
    Hermine

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschönes Wetter und tolle Blumen...
    Ich hoffe es hat dir beim Streetfoot Festival gefallen.
    Ich glaube ich hätte mich für den Antikmarkt rund ums Schloss entschieden.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Blumen leiten einen wunderschönen Sonntag ein. Was gab es denn auf dem Food-Festival leckeres zu essen??? Herzliche Grüße von Sina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Moni, einen wunderschönen Strauß hast Du Dir gemacht und es ist so schön, dass das Blumenfeld auch eine "Geschichte" hat!
    Hoffentlich hattest Du einen schönen und leckeren Sonntag (mich hat leider die gerade wütende Erkältung voll erwischt, da war's nix mit Sonntags-Aktivitäten)
    Liebe Grüße und eine schöne Woche, Monika

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Moni,
    wunderschöne Blumen hast du dir geschnitten. Die Astern leuchten herrlich in allen Farben. Nur den Fuchsschwanz mag ich nicht ... oder eher er mag mich nicht. Gegen diese Blume bin ich allergisch und bekomme lauter Pusteln wenn ich in ihre Nähe komme. Ich hoffe das du einen schönen Tag hattest auf dem Streetfood Festival und ordentlich geschlemmt hast.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  7. Ja, das Wetter nimmt einem schon mal Entscheidungen ab.
    Schön leuchten deine Astern in der Vase aus dem Bild heraus😊
    LG Rosine

    AntwortenLöschen
  8. Moooooooooooonimaus - nun komme ich auch endlich mal wieder dazu, eine Runde zu Bloggen und Dir ein paar Worte zu schreiben. Deine Blumendeko ist wunderschööööööön!! Für welches Event hast Du Dich letztendlich entschieden? Das Food Festival? War es schön? Ich wollte Samstag so gern zu "Britsh Flair", aber das ist ja regelrecht ins Wasser gefallen... haben es uns zu Hause gemütlich gemacht. Nächste Woche wirds wild, da haben alle meine Herbstkinder Geburtstag, Sohnemann und seine Freundin werden beide volljährig und mein lieber Käptn feiert auch Geburtstag... danach kehrt wieder was Ruhe ein, vielleicht schaffen wir mal ein Früüüüüüüühstück <3 Macht Euch ein kuscheliges Wochenende und drück mal die kleine Fellnase von mir, liebe Grüße vom Lönchen x

    AntwortenLöschen