Dienstag, 30. August 2016

Gartenimpressionen im August



Bevor sich der August in wenigen Stunden verabschiedet, möchte ich euch einen kleinen Einblick
im Garten einer lieben Freundin gewähren.
Ein Garten, klein aber fein mit allerlei Raritäten.
Quer Beet von Kräutern aller Art, seltenen Pflanzen und mehr.
In den nächsten Posts werde ich aus diesem Gärtlein nochmals berichten.
Unter anderen gibt es dort eine süße Bienenzucht, Austernpilze, eßbare kletternde Salatpflänzchen ...
aber lasst euch überraschen !
____________________________________

Das Gärtchen liegt inmitten von kleinen Einfamilien Reihenhäusern mitten in einer großen Stadt.
Und dennoch ruhig und abgeschieden und so iyllisch.
Mein ertser Eindruck, als ich auf der Terrasse stand und in den Garten schaute, war ... Verwirrend.
Verwirrend, weil er untypisch angelegt ist.
Zwischen Kräutern, Blumen, Sträuchern, Gemüse, Früchte, Spargel,
Kürbisse leuchtet mir ein Zitronenbäumchen entgegen.
Noch nie habe ich einen Garten betreten, wo Gemüse wie Kohlrabi, neben Bubiköpfen wachsen
oder Rosen.  Einen solch angelegten Garten, der alles durcheinander beinhaltet und dennoch
ein Vorzeigegarten ist.
Beim durchschlendern, habe ich mal ein Blättchen probiert, eine Himbeere, eine Physalis,
seltene Kräuter und wundervolle Düfte aufgenommen.
Faszinierend und ich dachte, das ich viele viele Kräuter kennen würde.
Ich hab mich da wohl eines besseren belehren lassen müssen ;0)
  Und ich freue mich schon, euch in meiner nächsten Post weiteres über dieses heimische
Gärtchen berichten zu dürfen.
 


 Kapuzienerkresse kriecht zart um Sträucher und herum
und vermischt sich mit Erdbeeren.
 
 Zwischendurch zeigt sich zwischen Kapuzienerkresse
selbstgesäte Ringelblumen.
 



  Vögel brüten mit Vorliebe in dem Gärtchen.
Und ich musste staunen, als ich sah, was deren Nistmaterial ist.
Wenn meine Freundin ihre Katzen bürstet, sammelt sie die losen Haare zunächst in
einem kleinen Eimer damit sie nicht wild umher fliegen.
Ja und als sie dann mal kurz ins Haus ging, um sich mit einem Kaffee zu verwöhnen,
staunte sie nicht schlecht. Plötzlich saß ein Vogel auf dem Rand des Eimers und zupfte wirr
und hastig an den Katzenhaaren. Den Schnabel voll mit Katzenhaaren verschwand es dann
zum Nistkasten und baute sich ihr neues Heim für die Brut.
 Seither zieht dies Vogelpärchen alljährlich dort in ihrem Garten, in ihrem Heim ein
und betten sich im Katzenfell.


 Selbst Kürbisse schlängeln wild durch ihrem Garten,
überbrücken jede Hürde und umgarnen lila Bohnen, Klee und Kresse.
 

Es waren wundervolle erlebnisreiche Stunden.
Es ist ein Garten der Versuchung, ja ein kleines Paradies.
 
Ich wünsche euch einen tollen Start in den SEPTEMBER !
 
 
EURE  MONI
 

Kommentare:

  1. Liebe Moni,
    danke für diese wunderbaren Einblicke in ein wunderschönes Gärtchen! Mir gefällt sehr, wie es angelegt ist!
    Ich wünsche Dir einen schönen und sonnigen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Moni, was für ein wunderbarer Garten! Ich finde die Idee besonders reizvoll, Gemüsepflanzen und Ziersträucher durcheinander zu setzen. In einem älteren Gartenbuch las ich mal, dass die Gärtnerin immer ihre eigenen ausgekämmten Haare aus der Bürste für die Vögel bereitstellt und diese das Angebot gerne annehmen *lach*. LG Anja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Moni,
    das muss ein wundervoller Garten sein. Die Bilder sind wunderschön und ich bin gespannt was du uns noch zeigen wirst. Ich bringe im Frühjahr auch immer das ausgebürstete Fell von Emma, Lotte und Rambo ins Gärtchen. Dann dauert es nicht lange und alle Fellbüschel sind weg.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Moni, das klingt nach einem wunderschönen Garten genau nach meinem Geschmack! Da bin ich schon gespannt drauf, wenn Du mehr darüber berichtest. Hast Du auch Bilder wo ein bißchen mehr vom Garten zu erkennen ist, so dass man die Struktur etc. erkennt? Dadurch, dass ich ja selbst (mitten) in der Stadt lebe, bin ich besonders an "besonderen" Stadtgärten interessiert.
    Vielen Dank für den schönen Bericht!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Monika

    AntwortenLöschen