Sonntag, 11. Oktober 2015

im herbstlichen Sonnenlicht


  
Diese Fotos sind vor wenigen Tagen entstanden und was im Hintergrund in einem
leuchtend grün erstrahlt, hat sich zu einem bunten Farbtopf verwandelt in Orange, Rot,
Braun und Gelb. Man muss sich wahrlich beeilen, wenn man ein gewisses herbstliches
Stilleben verewigen möchte.
Nicht täglich, sondern Stündlich ändert sich das Bild in Garten und Natur.
Beim kräftigen Rückschnitt der Hortensienbüsche habe ich vereinzelte Blüten für einen
herbstlich / winterlichen Kranz erhaschen können.
Nur noch Blätter erinnern an das einstige sommerliche Blütenmeer der Hortensien.
Ewige lange ist es her, als ich mich " vor " der Kamera posierte.
Ich steh halt lieber hinter der Kamera als mitten vor meiner eigenen Linse ;0) .
 



Darf ich vorstellen :
meine liebsten und treuesten Familienmitglieder die mir stets fleißig bei der
Gartenarbeit unterstützen. Mein Herz geht auf bei den beiden Zuckersüßen Franzosen.
Und sie nutzen jede Gelegenheit schamlos aus ( belustigt ) um unter dem Apfelbaum die
heruntergefallenen Äpfel zu verspeisen. Also Augen und Ohren stets offen halten.
Manches Mal trotten sie ganz " belanglos mit gesenktem Kopf durch den Garten
über den Hof und ins Haus, wo sie dann genüsslich ihren geklauten Apfel verspeisen.
Hahaa von wegen " unbeobachtet " . . . in den meisten Fällen bekomme ich es dennoch rechtzeitig mit.
Im Sommer haben sie sich sogar an den Erdbeeren und Himbeeren zu schaffen gemacht.
Und Trauben . . . natüürlich keine Frage. Nur zu gut, das keine Bananen wachsen.
 Beim Laub fegen stehen sie immer dicht hinter oder vor mir und beobachten mich sehr genau.
Ich könnte ja mal ein Blatt vergessen. Es ist zu schön und möcht es nicht missen.
Doch so vertiefst sie auch bei der Gartenarbeit zu sein scheinen, . . . wenn jemand am Hoftor klopft,
fegen sie in Windeseile durch den Garten in Richtung Hof und melden den Besuch lauthals an.
 Schließlich kann man ja nie wissen, ob sich hiter der Tür ein freiwilliges fleißiges Helferlein
für die anstehenden Gartenarbeiten verirrt hat.
Man sagt einem ja nach, das die Hunde eine gewisse Ähnlichkeit mit den Hunden verbindet.
Dem könnte ich vollstens zustimmen. Unübersehbar : ich muss dringend zum Friseur.
Dabei wollte ich sie wachsen lassen. Meist gelingt es mir aber nur für 1 oder 2 Monate dann
hat der Friseur erneut sein Scherenwerkzeug angelegt.
Die ehemalige Haarlänge ( bis fast zum Bobbes ) werd ich nimmer erreichen.
Mit 50 Lenzen ist halt vieles anders geworden seufz.
Nicht nur die Jahreszeiten ändern sich.
 


BEST    DREAM - TEAM   OF  THE  WORLD

♥  ♥  ♥
 


Kalt ist es geworden und den ersten leichten Bodenfrost hatten wir.
Doch die herbstliche Oktobersonne lacht am strahlend blauen Himmel und das Laub
leuchtet gülden durchs Sonnenlicht. Uns hält nichts mehr im Haus !
Wir sind denn also im Garten verschwunden.
Ob uns heut jemand besuchen kommt ?
Es gibt Kaffee und leckeren Apfelblechkuchen mit Sahne.

_______________________________

Alles hat seine Zeit :

Winter und Sommer, Herbst und Frühling,
Jugend und Alter, Wirken und Ruhe.
 
( Johann Gottfried von Herder )
 
 
BIS  BALD.

EURE  MONI
 

Kommentare:

  1. Hallo Moni,
    das ist aber ein schöner Post! Ich mag Tiere sehr gerne, bin ja Katzenmutter... aber früher hatten wir auch Hunde... lang ist es her...
    Dein beiden sind ja Prachtexemplare! Dream-Team finde ich gut! Na und Du siehst ja auch prima aus, schön dass Du Dich zeigst!
    Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir!
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Moni, ist das schön, solche Fotos von Dir und dem Dreamteam zu sehen. Dazu diese Gedanken und das mit dem Alter ist eigentlich ja nur eine Zahl........ ;-)
    Wuff und LG
    Aiko

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Moni, wunderschöne Herbstimpressionen zeigst du uns - aber am allerbesten gefällt mir, dass ich nun auch ein Gesicht zu Deinem Namen und Deinem Blog habe - und ein sehr sympatisches noch dazu!
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  4. Lovely pics Moni, in the autumn mood! Good to see you in face too!
    Olympia

    AntwortenLöschen
  5. Du hast wunderschöne Augen !

    Äpfel werden auch hier geklaut - sie darf sie nicht abreißen, aber irgendwie schafft sie es immer, dass zufällig einer runter fällt :-)

    Liebe Grüße in dein Paradies - Monika

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Moni,
    das sind wunderschöne Bilder von dir und deinen fleißigen Gartenhelfern.
    Erdbeeren pflückt hier die Lotte. Ein Bananenbaum, der würde uns hier auch noch fehlen. Da würden sich Emma und Lotte sehr freuen.
    Dein Erntekörbchen sieht aber auch sehr schön aus.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Moni, die Herbstfarben der Blätter sind dieses Jahr unglaublich! Ich genieße das sehr. Sogar der olle Ahorn auf der anderen Straßenseite steht im Festkleid! Schön, dass du dich mal gezeigt hast!
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Moni,
    vielen Dank für deinen lieben Besuch und deinen netten Worte....
    habe ich mich sehr drüber gefreut.
    Da mußte ic hja gleich einen Gegenbesuch starten.
    Schöne kürbisse hast du geerntet.
    Deine Erntehelfer sind ja goldig.....ein bisschen Größer & Haariger
    wie meine Erntehelferin Lola.
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  9. Das ist also die liebe Monika samt ihren Freunden. Schön dass du deine fleißige Kamera auch mal um 180 Grad gedreht hast, das macht uns Leserinnen großen Spaß.
    Bis bald und viel Freude am herbstlichen Zauber,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Moni,

    ist das schön, Dich mal zu sehen nach all den Jahren, die ich Deinen Blog schon lese!!! Du hast ja traumhaft blaue Augen!!! Und ein sehr sympathisches Lachen! Mir geht es mit den Haaren, wie Dir. Ich wollte sie auch wachsen lassen, erst letzte Woche hab ich den Friseur aber wieder alles ratzeputzekurz schneiden lassen - und bin sehr happy damit!!! Deine 2 Fellnasen sind zuckersüß und richtig große Kumpels!! ;-)

    Ich lasse Dir liebe Grüße hier!

    Lony x

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Moni,
    mir geht es genauso, ich stehe auch lieber hinter der Kamera. Schön, dich mal zu Gesicht zu bekommen.
    Tolle Fotos, so mitten im Herbst. Deine Franzosen sind ja wirklich süß.
    Herzliche Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Moni,
    was für ein schöner Post, meine besten Freunde sind ja erheblich kleiner machen aber genauso viel Freude.
    LG einen dicken Knuddler an deine Franzosen
    Sabine
    (die auch lieber hinter der Kamera steht)

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Moni,
    Deine blauen Augen sind wunderschön ;-))) und ich hatte viel Freude beim Lesen Deines bunten Herbstpost's - Deine Franzosen sind süß und man sieht's: sie mögen Dich sehr!

    Lieben StonntagsAbendGruß von Traudi

    AntwortenLöschen