Sonntag, 25. August 2013

ein grauer Regentag im August


 " wir wollen uns den grauen Tag vergolden ,
ja vergolden . "
( Theodor Storm )


Sonntag , 
 ja Sonntag ist heut .
Ein völlig , trüber , verregneter Sonntag ist heut .
In der Früh schoben sich die ersten dicken
Regenverhangenen Wolken über unser Land .
Einen frühen ausgiebigen Streifzug durch den
Garten war mir nicht gegönnt .
Der Regen prasselt an den Fensterscheiben , 
 große Regenpfützen bilden sich auf dem Boden ,
Luftbläschen bilden sich auf dem Fischteich . 
Ein Sonntag der wahrlich zum rumlümmeln einlädt .  
PLITSCH , PLATSCH , PLITSCH , PLATSCH 
und das den ganzen Sonntag .  
 Am Nachmittag zog es mich dann doch hinaus
in den Garten , genauer gesagt in die Gartenlaube .
Von dort aus hat man einen schönen Blick ins grüne Cottage Gärtchen .
Z E I T zum Träumen , 
Z E I T zum lesen ,
 Z E I T ganz einfach verstreichen lassen ,
dem Regen lauschen , ein Vogelpaar zwitschert und flattert umher
eure Flügel werden doch so nass .

  PLITSCH , PLATSCH , PLITSCH , PLATSCH .  
 Zeit für einen guten heißen Kaffee .

 ein Sträußchen getrocknete Scabiosa .
H E R B S T
 du bist uns schon so nah .

 Kerzenschein .
 
 Schneeballhortensien .

PLITSCH , PLATSCH , PLITSCH , PLATSCH .



"  Frauchen , es regnet doch .
Ich werd ganz nass , komm doch jetzt rein . "
Raindrops keep falling on my Head . . . 
la lalalala la la la , la la lalala la
  
 Die fette Henne zeigt , 
wie weit uns das Jahr geführt hat .
*   *   *
Spätsommergedicht !

Gelb liegen Stoppelfelder in müder Sommerglut,
und fleiss'ge Schwalbenpaare füttern die 
letzte Brut.

Trotz wolkenlosem Himmel
weht merklich 
kühl der Wind.
Man spürt, dass Sommertage jetzt nur 
gezählt noch sind.

An Strauch und Baume färbt sich
schon hier 
und dort ein Blatt.
Die Brombeer'n reifen prächtig, die Luft 
riecht schwer und satt.

Der See schlägt sanfte Wellen,
  verführt kaum 
noch zum Bad.
Der Angler an dem Ufer jetzt seine 
Ruhe hat.

Man fühlt des Sommers Neige,
  schaut wehmütig zurück, 
 erahnt des Winters Kälte, sehnt Frühlingszeit zurück.
 ( Annegret Korn )
 
 Schneeballhortensie ,
Eichenblatthortensie und im Hintergrund
der Apfelbaum der in diesem Jahr 
reichlich Äpfel trägt .  
 
 
" Aus den Wolken muss es fallen .
Aus der Götter Schoß das Glück .
Und der mächtigste von allen Herrschern
ist der Augenblick . " 

( Friedrich Schiller )


Ein grauer Regentag neigt sich dem Ende .
Es war schön so , relaxt , Zeitlos .
 
I   L O V E   R A I N

Raindrops keep falling on my Head


Kommentare:

  1. SOOOOO SCHEENNN ERZÄHLT::: UND SOOO romantische BOIDLN... plitsch,, platsch... hab no a FEINEN abend.. BUSSAL aus TIROL:::: birgit

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Bilder. Möchte mcih noch nicht vom Sommer verabschieden.....:(
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Moni, Stimmungen, die kannst Du mit Worten und den wunderschönen Bildern erzeugen....mir wäre ein paar Tage Sommer noch lieber - ich brauche einfach die längeren Tage und die Wärme.
    Wuff und LG
    Aiko

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Moni.Schöne Stimmungsvolle Fotos alles so schön passend fürs Wetter.Aber der Regen hat
    gut getan für den Garten und draußen ist jetzt bessere Luft.Wenn ich so nach draußen schaue kommt sogar die Sonne wieder.
    Angenehme Woche und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  5. Am Sonntag hat es bei uns auch von morgens bis abends geregnet. Schon ein bisschen herbstlich, nicht?
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne Aufnahmen hast du gemacht - eine Freude, sie anzusehen. Geregnet hat es hier auch. Eine Hosta ist schon völlig braun, es wird Herbst.

    Sigrun

    AntwortenLöschen