Montag, 9. Dezember 2019

Frozen Days


Zu Beginn der vergangenen Woche war es winterlich frostig kalt.
Da kamen schon ein echtes weihnachtliches Winterfeeling auf.
Das Gras knarrt unter den Schuhen, die Luft so frisch, so klar.
Dick eingemummelt in passender Winterkleidung machten die ausgiebigen Spaziergänge
doppelt Spaß. Emma wälzte und räkelte sich ständig genüsslich auf dem frostigen
Gras und stand dann völlig zottelig vor mir.
Seltsam das wenige Menschen unterwegs sind, sobald es frostig und nebelig wird.
Laach, bis auf einige Ausnahmen und natürlich Leinenhalter nebst ihren lieben Freunden.
Väterlichen Frost läßt Land und Leben erstarren.
Mitte der letzten Woche hat mich dann eine heftige Grippe heimgesucht.
Ich kann nur sagen, es war vom Feinsten, so hatte es mich in meinem ganzen bisherigen Leben nicht erwischt.
Von der einen zur anderen Stunde hampelte ich plötzlich mit über 39 Grad Fieber, Schüttelfrost,
halt das volle Programm. Und noch merke ich, das es noch nicht ganz vorüber ist.
Doch zumindest kann ich am normalen Alltagsgeschehen wieder teilhaben !
Und so widmet man sich den Dingen zu, die währenddessen liegen geblieben sind.
Nach und nach findet " Frau " doch immer ein freies Fleckchen für eine Festtagsdeko ;0)).
Jedes Jahr nehme ich mir fest vor, nicht mehr all zu viel zu dekorieren, aber warum erwähne ich dies nur ...
es gelingt mir eh nimmer.


Es streut der Wind uns grau ins Aug,
die Welt so ausgeraubt und taub.
Entfliehend die Tage und doch unendlich träge,
wie ein dicker Morgennebel
wollen uns seine Lieder in die Seele tropfen.

( Monika Minder )

_______________________________________________

Eine der wenigen alten Straßen in meinem Heimatort die noch nicht modernisiert wurden
und ich sie von Kindheitstagen her so kenne.
Ich würde mir wünschen, das dies auch so bliebe.
Zum Glück zählt sie mit zu einem Naturschutzgebiet und so stehen die Chancen recht hoch !
Als Kind bin ich schon bei sonntäglichen Spaziergängen durch diese Allee gewandert.
Teils war der Nebel so dicht, das man die Pferde auf der Wiese nur wiehern hören konnte
ohne sie auch nur zu sehen.



Die Mammutbäume werden kahl, die Nadeln leuchten in der Wintersonne
wie ein kräftig braun / roter dicker Wollteppich.


Und nun beginnt eine neue Woche und es regnet so stark, das man in Null Komma
nix triefend nass ist bis auf die Haut. Emma schläft noch tief und fest unter ihrer
Kuscheldecke und sie macht nicht den Anschein, dass sie in nächster Zeit hinaus möchte.
Meine To Do Liste werde ich für heute überarbeiten ;0)), wie verrückt Wechselhaft das Wetter
doch sein kann. Da werden wohl eher In Door Aktivitäten passieren. Vielleicht sollte ich meinen Blog
endlich überarbeiten, ihm ein neues Outfit verpassen.
Was meint ihr, es wäre doch an der Zeit ein Update zu starten.
Schließlich habe ich ihm seit zig Jahren nichts neues mehr gegönnt.
Mal schauen was draus wird ;0)

Kerzenlicht scheint weich,
als wolle es ganz leicht
ein Lächeln dir ins Gesicht zaubern.
Sieh, wo ein Licht ist,
bist du nicht alleine.
Freude durchbricht die Einsamkeit.

( Jo M. Wasser )

_______________________

Ich wünsche euch trotz Miesepeter Wetter eine Zauberhafte
2. Adventswoche !

Kommentare:

  1. Wirklich, ein schöner Post.
    Genauso spielt es sich draußen ab.
    Wenn ich mit meinem Rony Gassi gehe, so um 8 Uhr in der Früh, begegne ich auch nur Menschen mit Hund.
    Heute hat es geregnet und der Wind war nicht gerade warm.
    Aber was soll´s, mit einem Vierbeiner muss man raus.
    Deine Deko gefällt mir auc, die sind ja ganz entzückend, die Beiden.
    So, nun lass es langsam angehen, eine verschleppte Grippe muss nicht sein !
    Liebe Grüße
    Jutta


    AntwortenLöschen
  2. Puhhh Nebel - und doch eine so wunderschöne Stimmung - ganz treffend hast du sie eingefnagen. Die Dekobilder sind auch nicht ohne - die gestiefelten Vögel sind ein echter hiengucker.
    Euch weiter ganz feine Adventstage wünscht
    Ayka mit Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Bilder der winterlichen Natur zeigst du.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Bei dir hier ist es schön und in den letzten Beiträgen fand ich viel Natur, die ich so liebe.
    Von nun an werde ich öfters hier vorbeischauen, die Emma ist ja auch so süß!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Moni,
    ich wünsche dir weiterhin gute Besserung. Einen sehr schönen Spaziergang habt ihr gemacht. Im Nebel sieht alles ein bisschen mystisch aus. Sehr schön hast du dekoriert. Die kleinen Vögelchen sehen sooo niedlich aus.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Moni,
    herzlichen Dank für diese traumahft schönen Bilder aus der Natur!
    Die Vögelchen gefallen mir aber auch sehr gut :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und ein wunderschönes 3. Adventswochenende!
    ♥️ Allerliebste Grüße , Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Moni,
    wundervolle wie stimmungsvolle Fotos. Ich mag diese Elegie.
    Hoffe, du bist schon wieder über den Berg. Das klingt ja gar nicht fein.
    Gute Besserung weiterhin und alles Liebe für die Weihnachtszeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Moni,

    zuerst einmal gute Besserung. Dann vielen Dank für die melancholischen Bilder, vor allem das Alleenbild hat es mir angetan.

    Übrigens:


    Auf meinem Fotoblog gibt es für Hobbyfotografen und Gartenfreunde zum einhähirgen Jubiläum eine Buchverlosung.

    Es wir das Buch "Handbuch Samengärtnerei Sorten erhalten. Vielfalt vermehren. Gemüse genießen. von Andrea Heistinger" verlost. Die Teilnahmebedingeungen finden sich hier: https://deramateurphotograph.de/2019/12/14/verlosung-zum-einjaehrigen-bestehen-des-fotoblogs-der-amateurphotograph/

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Moni,
    Endlich finde ich die Ruhe um zu schauen...
    das Weihnachtsfest steht vor der Tür und ich wünsche dir eine wunderbare Weihnachtszeit.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Moni,
    ich hoffe, Du hattest ein wunderbares Weihnachtsfest und bist wieder ganz fit.
    Deine beiden Vögelchen haben sich prächtig herausgeputzt.
    Und der Spaziergang, ja, auf den hätte ich jetzt auch Lust.
    Lieben Gruß und guten Rutsch
    Nicole

    AntwortenLöschen