Donnerstag, 14. Dezember 2017

White Christmastime ☆



Der Winter ist eingekehrt mit Schnee und Frost.
Zwar nur von kurzer Dauer aber die Überraschung ward groß als die weißen wolligen Flöckchen
immer dicker und dicker wurden und tatsächlich in unseren Breiten liegen blieb.
Deutschland, NRW in Wetter / Schneechaos ;0).
Das 2. Adventswochenende in Schneezauber versetzt ... Perfekt.
Am späten Freitagabend, dick eingemummelt mit Kamera bewaffnet bin ich ins Örtchen gestiefelt
um einige Schneezauberfotos zu schießen.
Als ich ins verzauberte Örtchen kam, war ich überrascht, das ich nicht die einzige war, die zu später Stund
mit ihrem Kamera equiment unterwegs war.
Rund um die Kirche und alten Gassen standen sie, die Hobbyfotografen mit Stativen, frostigen Fingern
und waren schwerst beschäftigt.
Auf meiner Terrasse sah es natürlich nicht anders aus.
Nein, nein, die Hobbyfotografenschar war nicht Anwesend aber Schnee war mehr als genug auf Tisch,
Stühlen und Blümchen.
Es sah so verspielt aus, wie die Mini Lichterbeleuchtung durch die Schneehäubchen hervor lugte. 

☆  ☆  ☆



  
                  ☆
                                ☆                                           
  

Am Sonntag verschwanden wir völligst im Schneegestöber.
Ich war zum branchen bei einer lieben Freundin, als es zum Mittag heftigst begonnen
hatte zu schneien.
Ein Blick durchs Fenster und uns offenbarte sich ein Traum in Weiss.
Ihr Vorgarten lag unter einem weißen flauschigen Teppich.
Nun, wie ich den Heimweg angetreten hatte, brauch ich sicher nicht erwähnen ;0).
Mit Tempo 20 trottete ich dem stoppenden Straßenverkehrwahn hinterher.
Zum Glück wohnen wir recht nahe beieinander.

☆  ☆  ☆

 


Prinzesschen Emma sollte auch auf ihre Kosten kommen.
Schließlich liebt sie, wie die meisten Hunde auch die weißen Flöckchen.
Ja ja Flöckchenliebe gibt es natürlich nicht bei uns Menschen.
Und so stampften wir ab in den weißen Lieblings - Winterwald.
Doch von langer Dauer war es nicht, denn kleine freche Schneebollenkobolde setzten sich zwischen
ihren Pfötchen, gefroren zu Eis, bis ich sie mir zwischendurch auf den Arm nahm und sie immer wieder
stets erneut abpulen musste.
Zu Hause angekommen, wurden zuerst ihre Pfötchen behandelt damit sie nicht rissig wurden.
Glücklich und zufrieden ist Le Madame in ihrem Bettchen eingeschlafen.
Wandern, Schnee und frische Luft machen müde ;0)

☆  ☆  ☆

 



 KALTE  TAGE

Nichts läutet mehr ins Tal,
in diesen kalten Tagen.
Kein kleinster Sonnenstrahl
wärmt Herz und Garten.
Nur in Gedanken der ewige Kindheitstraum,
Lichterglänzen am grünen Weihnachtsbaum.

(© Beat Jan)




Wir wünschen euch ein schöne restliche Woche.
Sie ist bereits fast vorüber und der 3. Advent steht vor der Tür.

Moni & Emma

☆  ☆  ☆  ☆  ☆

☃  ☃  ☃
 




Kommentare:

  1. Liebe Moni, liebe Emma.
    die Winterbilder gefallen mir sehr gut.
    Hier bei uns scheint die Sonne - von Schne keine
    Spur. Dafür aber heftiger Sturm.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ihr Lieben,
    herrlich sieht eure verschneite Winterlandschaft aus. Mit Eisbommelchen an den Füßen ist es schon sehr schwer durch den Schnee zu stapfen. Lotte weiß das ganz genau. Aber dieses Jahr war es bei uns noch nicht soweit. Zu uns hat sich noch kein Schneeflöckchen verirrt. Dafür fegt ein eisiger Wind. Wir wünschen euch einen schönen dritten Advent.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. Herrlich,
    war echt schön euch auf eurem Bummel zu begleiten, die Schneebilder sind wirklich wunderschön.
    habt auch gute Tage
    Ayka mit Frauchen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Moni,
    von solch traumhaft schönen Schneebildern kann ich nie genug bekommen ;-)))
    Wir hatten hier in Nordwesten auch so viel Schnee und leider ist alles schon wieder weggetaut...

    Ich wünsche Dir eine schöne Adventszeit und schicke liebe Drosselgartengrüße mit.
    Traudi.♥

    AntwortenLöschen