Sonntag, 6. Februar 2022

wenn's draußen stürmt und regnet

 


wenn es draußen stürmt und regnet, besteht ein Grund mehr es sich im Hause noch behaglicher zu machen.
Kerzen brennen, chillige Musik die entspannt, ein wenig Räucherwerk zum wohlfühlen und dann kommt noch
ein Düftchen von frisch gebrühtem Kaffee hinzu und ;0)) Spekulatius.
Jepp, richtig gelesen ... Spekulatius.
Ich hab noch einige Tütchen Gebäck in Petto  ;0)) denn bis zur nächsten Spekulatiussaison ist noch ein üppiges
Weilchen hinne. Könnt ihr mir verzeihen lol. Und wie sollt es anders sein ... es regnet natürlich wieder einmal.
Langsam habe ich auf dieses shiiied Wedder keine Lust mehr.
Ewig dunkel, grau, nass, stürmisch. Es wird Zeit für Frühling und Sommer.
Zum Glück können uns die ersten bunten Blümchen ein lächeln ins Gesicht zaubern und uns den Tag vergolden.
Zumindest hatten wir gestern Glück und es schien die Sonne. Es war mega schön und so mussten wir ... natürlich raus in die Natur.
Es tat unseren Seelchen und Herzen emens gut endlich ein paar wärmende Sonnenstrahlen abzubekommen.
Der Wind war zwar teils recht böig und ungemütlich doch wozu gibts dicke Klamotten und Schals ;0)
Ich hab gleich beherzt nach 2 Schals gegriffen.
Tja und heute spielen wir halt Stubenhocker bis auf kleine kurze Ausnahmen der Hündchens wegen.
Die übrigens genau so wenig Lust haben raus ins ungemütlich stürmische Nass zu watscheln wie ihr Frauchen.
Drum habe ich beschlossen mich vor meinem Computer zu setzen und drauf los zu tippeln.
Bunt wird es heute im Waldfeen Post denn karg genug ist es ja schon da draußen.
Doch langsam aber sicher tut sich was in der Natur. Jeden Tag ein Stückchen mehr woran wir uns erfreuen können.
Und heute habe ich endlich mal wieder meinen Aquarellblock und Pinsel und Stifte parat gelegt.
Wird Zeit endlich mal etwas kreatives zu produzieren und die ersten Ideen sind schon abgespeichert.



Zeit der Meditation.

Lange Zeit habe ich es mir vorgenommen doch dabei ist es zumeist geblieben.
Wenn man sich nicht selbst dazu bringt oder Wörtlich :
" sich in den Allerwertesten tritt " 
sich zu entschleunigen und Dinge nicht stets auf's Neue aufzuschieben wird daraus nie etwas.
Meditation habe ich vor Jahren noch meist in Kombination mit Yoga praktiziert und in einer kleinen Gruppe.
Es war stets entspannend und fühlte mich leicht und gut danach.
Dann habe ich es des öfteren zu Hause alleine praktiziert.
Man braucht nicht viel an Räumlichkeit. Nur Muße, Stille und der Wille zählt.
Ein entspanntes Ritual was ich versuche 2 x die Woche zu zelebrieren. Handy ausschalten und los geht's.

Wo man schaut lacht der Frühling.
Auf dem Küchentisch, auf den Schränken, auf den Fensterbänken.
Bei jedem Einkauf muss etwas buntes lebendiges mit in den Einkaufskorb.
Beim Betreten der Räume duftet es und lacht einem der Frühling entgegen.

Muscaris, Tulpen, Hyazinthen .

🌷 🌷 🌷    F R Ü H L I N G S B O T E N    🌷 🌷 🌷


Anfangen

Ich beeile mich, den Augenblick einzufangen.

Wie oft eilen wir am Augenblick vorbei, sind in Gedanken an einen anderen Ort,

in einer anderen Zeit.

Wo doch im Augenblick alles beginnt, lebt, endet, ...

Zeit und Ewigkeit sich berühren, wie Sören Kierkegaard sagte.

( M. Minder )

2 Kommentare:

  1. Liebe Moni,
    Deinen Frühling Zuhause habe ich gerade bewundert, und es tat so richtig gut!!! Ich werde Dir gleich morgen nacheifern, und mir ebenfalls ein klein wenig Frühlingstimmung ins Haus holen...Wenn schon alleine Deine Bilder so viel bewirken, dann müsste es doch ebenfalls funktionieren, wenn ähnliche Frühlingsblüher mit ihren Düften auch bei mir Zuhause Freude bringen.
    Die alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Wir teilen mit dir das Gebrummel betreffend tristem Winterwetter. Wir haben den gestreigen Tag auch gerne in der warmen Stube bei Kerzenlicht und Naschzeugs verbracht.
    Tristes Wetter haben wir ja nun genug und in der Natur würde es mit einigen Sonnenstrahlen nämlich auch spriessen - aber der gestrige Sturm mit Starkregen hat sogar mich als Hund nicht vor die Türe gelockt.
    Dir einen angenehmen Wochenstart mit hoffentlich einigen wärmenden Sonnenstrahlen wünschen Ayka mit Erika

    AntwortenLöschen