Donnerstag, 8. März 2018

Veränderungen



Nach vielen Wochen ein kleines Lebenszeichen von mir.
Nein, nein ich bin nicht Blogmüde geworden.
Neue Ideen und Verwirklichungen warten auf mich.
Neue entdeckte Umstände ins Leben getreten, wodurch ich mir neue Wege bahnen kann,
jedoch nicht im negativen Sinne.
Seit 3 Wochen steht Sport auf meiner To Do Liste.
Endlich hab ich mich durchgerungen und mich in einem Fittnesstudio angemeldet.
Von Zumba, Bokwan, BBP bis hin zum Yoga / Relax und Gerätetraining ...  all inklusive.
Kurz gesagt :

1 X quer Beet Programm für mich freu freu.
Die kreative Seite in mir hat sich auch zurück gemeldet und die ersten neuen Projekte sind in Arbeit.
Von Dreamcatcher bis hin zu Makramee Wall Hangings.
 
Zum anderen ist mein Computer sehr langsam geworden, stürzt ständig ab und da ich
technisch eine absolute Null Choriphäe bin,
bin ich in dieser Hinsicht ziemlich aufgeschmissen.
Dann darf ein Techniker an mein Mac Baby ran.
Zuletzt noch eine sehr sehr traurige Fügung, womit ich nicht gut
umgehen kann. Alles muss sich langsam fügen.
Eine liebe Freundin ist an Leukämie erkrankt und ist nun austherapiert worden.
Was das heißt, brauch ich nicht erwähnen.
Wahrscheinlich kommt sie zu Beginn der kommenden Woche nach Hause um in Ruhe
sterben zu dürfen.
Vorkehrungen werden getroffen und es fällt emens schwer sich mit diesem traurigen Schicksal abzufinden,
es zu verstehen, sich damit abzufinden.
Wir schwelgen Zeitweise in Erinnerungen und plötzlich hat uns die Realität wieder eingeholt.
Zu jung zum sterben, jedoch auch unnütz, unwürdig und falsch, alles weiter hinauszuzögern.
Sie hat doch unendlich viele Pläne, sie hat Lebensfreude und Energie in sich, stets lustig,
selbst in dieser ausweglosen Situation.
Sie ist eine liebe Seele.
Nach 2 Jahren Kampf ist leider alles verloren woran wir geglaubt hatten.
Die letzte Kraft, Ruhe und Halt wird sie von uns bekommen bis zu ihrem letzten Atemzug.
Es gibt so viel zu besprechen, zu erklären, Erinnerungen die wir austauschen wollen,
ein bisschen lachen aber auch weinen.
Drum kann es sein, das ich nicht mehr so Präsent sein werde im Blog, aber ich schaue stets vorbei.
_________________

" die Erinnerung ist ein Fenster
                    durch das ich dich sehen kann,
                                            wann immer ich will "

                                                                            

Die vergangenen Wochen waren ja mega frostig kalt nicht wahr ?!
Da hinaus in die Kälte zu laufen war mehr als unangenehm so manchesmal.
Meine Tulpen auf der Terrasse harren den Temperaturen seit 7 Wochen aus.
Als es so stark fror, dachte ich sie wären kaputt, so auch Hyazinthen und Veilchen.
Doch nix da. Der Frost war vorüber und sie haben sich erneut erholt.
Unfassbar was die Natur alles kann.







Zumindest unsere Vierbeiner lieben diesen Schnee und toben wie wild umher.
Das kleine Lämmchen wurde vor 14 Tagen bei einer Freundin auf dem Hof geboren.
Ist es nicht niedlich ?
 Und da kommen meine Gedanken erneut auf, Freud und Leid, Leben und Tod
liegen so dicht beieinander.

Meine Lieben, ich wünsche euch einen tollen Märzmonat und somit den
bevorstehenden Frühling.

Bis bald,
      eure Moni

Kommentare:

  1. Das, liebe Moni, ist ein sehr trauriger Post. Leider müssen wir immer wieder diese traurige Erfahrung machen, dass Geburt und Sterben zum Leben dazugehören. Und es kann jeden jederzeit treffen. Das Schicksal Deiner Freundin tut mir furchtbar leid. Es ist so toll, dass Eure Freundschaft sie bis zum traurigen Ende tragen wird. Ich denke, es wird sie bis zuletzt und Dich Dein ganzes Leben lang trösten, alles getan zu haben.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  2. hallo moni ....
    auch mir tut es leid das zu lesen ...
    ich wünsche dir viel kraft für die kommende zeit
    sei stark ... deine freundin wird es dir danken
    meist ziehen die leute sich zurück wenn es hart auf hart kommt
    kein schöner weg ...drücke dich aus der ferne
    und freue mich weiter auf tolle beiträge von dir
    L.G. Petra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Moni,
    das ist so traurig zu lesen, aber es ist halt das Leben ...
    es geht seine eigenen Wege ...
    Auch ich wünsche Dir virl Kraft für diese Zeit!
    Danke, daß Du uns trotzdem so wunderschöne Bilder mitgebracht hast!
    Auch ich freue mich auf neue Beiträge von Dir, so wie es Dein
    normales Leben zuläßt.
    Sei ganz lieb umärmelt!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Moni,
    wir wünschen dir von herzen ganz viel Kraft und zuversicht, manchmal werden wirklich Aufgaben gestellt die unedlich schwer zu tragen sind.
    Alles, alles Gute wünschen
    Ayka mit Erika

    AntwortenLöschen
  5. Liebe moni, Sport & handarbeiten tun immer gut ! Schön, dass du das wieder betreibst ! Mit deiner Freudnin tut mir sehr leid. Leider habe auch ich schon viele liebe Menschen, freunde & Kollegen durch Krabs verloren, es ist schwer damit umzugehen, die Gefühle wechseln zwischen Wut & Verzweiflung, Trösten, Mut geben und Weinen, es ist psychisch und körperlich sehr anstrengend. Meine Tochter ist Pastorin und hat sehr viel mit dem Tod zu tun, sie sagt immer, der Tod ist nicht schlimm, oftmals nur das sterben, da ist viel Wahrheit drin. Mit dem Tod ist das Leiden zuende, es ist nur schwer, für die, die bleiben. Es ist viel wert, dass deien Freundin Zuhause in ihrer geborgenen Umgebung in Frieden sterben darf, da gibt es andere "Fälle", leider. Macht es ihr so gemütlich wie möglich und sie wird Morphium bekommen, damit sie die Schmerzen einigermassen erträgt, das ist gut so, dass das möglich ist. Ich wünsche dir und den Angehörigen ganz ganz viel Kraft. Was ihr jetzt für sie tun könnt, ist da sein und Liebe geben.Alles alles Gute, herzlichst Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Moin! Ka das sind traurige Neuigkeiten, und ich wünsche euch viel Kraft für diese Zeit. Mir geht es leider gerade selber auch so. Dienstag werde ich nochmal in einem anderen Krankenhaus untersucht. Es gibt zur Zeit viele solcher Fälle in meiner Bekanntschaft.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Moni,
    es tut mir sehr leid das deine Freundin unheilbar erkrankt ist. Wir hatten im letzten halben Jahr drei solche Fälle in der Bekanntschaft. Es ist sehr schwer so ein Schicksal zu ertragen. Ich wünsche dir und den Angehörigen ganz viel Kraft.
    Alles Gute wünscht das Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  8. Oh Moni, da nehme ich mir heute morgen endlich mal wieder Zeit zum Blog surfen und lese Deine traurigen Nachrichten. Das tut mir total leid. Auch wenn ich mich im Moment vor dem Sport drücke, sag Bescheid, wenn Du mal reden willst oder ich was für Dich tun kann. Bin doch in der Nähe <3 Ich drück Dich und drück Du Emma von mir (das Schneefoto von ihr ist ja süss!!)
    Lönchen x

    AntwortenLöschen

  9. كل هذه الخدمات واكثر من خلال شركة نقل عفش من الرياض الى الاردن افضل الخدمات الاساسية المميزة التى تساعد فى الوصول الى افضل النتائج المثاليه بالاضافة الى ان اعمال النقل تتم منذ لحظة اتصال عملاءنا الكرام بالشركة والبدء فى اعمال النقل منذ لحظة اتفاق مع عملاءنا الكرام فاذا اراد ان تشعر بالتميز بينا وبين اى شركة اخرى تقوم باعمال النقل واراد ان تشعر بالتميز والحفاظ على الاثاث دون ان يتاثر بالتغيرات التى تطرا على المكان فاعلم ان
    شركة نقل عفش من الرياض الى دبي هى الحل الامثل فى القيام بهذه الخدمة على الفور

    https://khalejmovers.com/

    AntwortenLöschen